Frage von SamsungGang, 107

Ich denke ich bin hochbegabt habe aber Angst ,dass es nicht so ist und ich enttäuscht bin...Soll ich es versuchen?

Hallo, ich möchte mich jetzt nicht aufs hohe Ross setzen aber ich denke,dass ich hochbegabt bin... Die typischen Merkmale treffen auf mich zu... Ich bin desweiteren auch sehr am politischen Geschehen interessiert und es befriedigt mich nicht Sachen auswendig zu lernen...

Ich bin 16 und in der 11. Klasse... Ich komme mit meinen Kurskameraden normal klar und bin extrem schnell fertig... Achja und ich gehe zu einem Programm für Mathematikbegabte...

Trotzdem habe ich Angst einen Test zu machen,da ich Angst habe enttäuscht zu werden,denn dann wäre ich meines Lebens nicht mehr glücklich...

Aber andererseits hätte ich auch gerne eine Bestätigung... Meine Mutter rät mir desweiteren davon ab,sie hat Angst,dass ich enttäuscht werde. Mein Vater sagt immer nur :,,Wer nicht wagt,der nicht gewinnt!"

Wer hat denn nun Recht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bxrdy, 68

Beide!
Würde an deiner Stelle trotzdem den Test machen! Immerhin hättest du dann Bestätigung und wenn du es nicht bist, es gibt immer noch genug Menschen die weniger Intelligent sind!

Kommentar von SamsungGang ,

Mein Problem wäre nur,dass ich dann sehr enttäuscht wäre, da alle diese ,,Signale" auf mich zutreffen..

Kommentar von SchneeKlee ,

Du solltest aber nicht enttäuscht sein. Hochbegabt sein ist kein Erfolg oder anzustrebendes Ziel. Wenn es so ist, dann ist es einfach so. Von daher plädiere ich für: Mach den Test.

Und ich glaube, ich könnte sogar vorhersagen, was raus kommt ^^

Kommentar von SamsungGang ,

Inwiefern? Du denkst jetzt bestimmt an ein negatives Ergebnis... aber ich bin in einem Mathebegabtenförderungskurs... Da muss dann doch begabung da sein oder?

Kommentar von Bxrdy ,

in Mathematik auf jedenfall! Aber ob du allgemein Hochbegabt bist lässt sich schwer sagen! Nach den Test und du siehst mehr! Und wenn du nicht Hochbegabt seien solltest, bist du immer noch begabt in Mathematik und das zählt!

Antwort
von einfachichsein, 25

also mal ganz ihm Ernst, was hast du von diesem Ergebnis?

Ich finde es mehr als übertrieben zu sagen, dass du nicht mehr froh wirst, wenn du doch nicht hochbegabt bist. Das spricht in meinen Augen eigentlich schon sehr dagegen. Ebenso gibt es so gut wie keine "Signale" für hochbegabte Jugendliche. Dazu muss erwähnt werden, dass auch diese Signale nicht wirklich aussagekräftig sind.  Also oft stehen da so Fertigkeiten, wie " Hat einen außergewöhnlich hohen Wortschatz" wer sagt dir nun, wie man außergewöhnlich einordnen soll. Wenn ich mit meiner Mutter spreche meint sie auch oft, ich benutze sehr seltene Wörter. Wenn ich mit Freunden spreche, sprechen wir alle ziemlich ähnlich. Meine Mutter hatte nur nie das Glück die selbe Bildung, wie ich genießen zu dürfen und weiß daher nicht so, welche Wörter man manchmal am Gymnasium um die Ohren geschmissen bekommt.

Zu guter letzt bringen IQ-Tests eigentlich nur kleinen Kindern etwas, weil es für diese häufig gewisse Förderung gibt, die speziell auf hb zu geschnitten ist. 

In deinem Alter könntest du dich ggf an die Mensa wenden, aber ob das so besonders wichtig oder toll ist, kann ich mir nicht vorstellen.

Förderung kannst du in deinem Alter je nach deinen Interessen immer erhalten, also mach dich nicht verrückt wegen eines Tests, der eigentlich nicht besonders viel hergibt.

Ok doch noch ein kleiner Gedanke: selbst wenn du hb wärst, würdest du dich nicht anders fühlen. Teilweise vielleicht sogar noch schlechter, weil unter vielen Menschen ein Haufen Vorurteile kursieren so nach dem Motto "Alle hochbegabten Menschen, sind sozial inkompetent!" 
Etwas dagegen sagen wirst du auch nicht können, weil du nicht willst, dass jemand weiß, dass du hochbegabt bist, weil du sonst als arrogant dar stehen würdest

Kommentar von SamsungGang ,

Ja das ist das Problem. .. die Anderen sehen mich als hb an... Ich erfahre schon all diese Vorurteile. .. schlimmer kanns nicht werden... und ja es ist nicht nur der Wortschatz... wie wurde des denn bei dir festgestellt? 

Kommentar von einfachichsein ,

scheinbar hast du meine Aussage nicht ganz verstanden. demnach wärst du wirklich sozial inkompetent oder ähnliches. und ich musste einen iq -Test machen

Antwort
von robbie477, 49

Ist es wirklich relevant ob man hochbegabt ist oder nicht? Wenn du das denkst kann es dir doch egal sein was ein Test sagt. Wenn du mit dir zufrieden bist. Warum willst du diesen Test machen? Um zu wissen wie gut du bist? Und damit zu prahlen? Ist doch egal man ist, wenn man mit sich zufrieden ist.

Kommentar von SamsungGang ,

Nein,nicht um zu prahlen... aber um für mich eine Bestätigung zu haben... Ich bin ein Mensch der brauch Bestätigung. .. eine gute Note ist gleich viel schöner wenn man ins stolze Gesicht der Mutter sieht,oder nicht? Man muss ja nicht vor der ganzen Klasse prahlen...

Kommentar von SchneeKlee ,

es klingt aber wirklich danach ;)

Wichtig ist immer, dass du selbst zufrieden bist. Da bringt dir keine Bestätigung der Welt was. Immer daran denken. Dein eigenes Zufriedenheitsgefühl ist das beste Maß dafür, ob etwas gut war oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten