Ich denke dauernt an den Tod meiner Haustiere. Wie sollte ich damit umgehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du übertreibst nicht. Unbewußt bereitest Du Dich.

Schön dass Du weiss dass Tiere, und Menschen auch, nicht für die Ewigkeit gebaut sind.

Traurig sein ist die Ergebnis deine Liebe für deine tierische Kumpanen. Sie machen sich keinen Sorgen darüber. Sie leben und geniessen das Jetzt.

Wenn Du nicht da bist, vermissen sie Dich auch.

Hauptsache Du behälst sie in deine Gedanken und in deinen Herz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

früher hatte ich große angst vor dem tod meiner mum, dann habe ich mir vorgenommen einfach so viel zeit mit ihr zu verbringen, dass ich mir nach ihrem tod keine vorwürfe machen kann - vielleicht kannst du mit deinen tieren auch so einen kompromiss machen?

übrigens sollten deine tiere irgendwann sterben, wirst du ca. einen monat lang traurig sein und dann wird sich das legen; du kannst die zeit sogar verkürzen, indem du in dieser zeit sehr viel mit freunden, familie machst und viel viel viel viel zeit draußen verbringst und sachen machst, die du sonst nicht gemacht hast - z.B. mal etwas weiter wegfahren in den urlaub oder eine neue trendsportart ausprobieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
01.02.2016, 13:53

Hat das wirklich funktioniert? Habe das gleiche "Problem" wie du, aber umso mehr Zeit ich mit ihr verbringe, umso trauriger bin ich hinterher, weil ich dran denken muss, das das irgendwann nicht mehr geht (na toll jetzt heul ich sofort wieder...)

Das einzige wie ich das Überstehe, ist der Gedanke, mein Leben dann auch zu beenden. Klingt voll krank, aber anders kann ich den Gedanken nicht ertragen... Irgendwie kann ich mir eine Welt ohne meine Mum einfach nicht vorstellen... und jetzt kann ich nicht mehr weiterschreiben...

0

Ich kann dich gut verstehen habe auch zwei Katzen 8 und 12 Jahre, die ich vor allem eine sehr liebe, ihr Tod würde mich auch sehr mitnehmen. Aber versuche nicht dran zu denken irgendwann wird es eh passieren da kannst du nichts gegen tun, geniesse lieber die Zeit die du mit ihnen hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du bist alt genug, um zu verstehen, dass Leben und Tod zusammen gehört. Natürlich ist es kein schöner Gedanke jemanden geliebten zu verlieren. Und erst recht nicht wenn dies dann passiert. Mach dir nicht zuviel Gedanken darum, sondern genieße jeden Tag mit den beiden. Dir jetzt vorzustellen, was wäre wenn...... , macht dich doch nur fertig. Und noch ist es nicht soweit. Lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal du bist 15 du hast keine Erfahrung im Leben, es gibt leben und tot damit muss jeder Mensch klar kommen das ist immer ganz schwer wen Mann Haustier verliert aber Mann muss aber stark bleiben Genieße die Zeit mit mit deine Tiere, jeder Zeit im Leben hat ein Abschnitt und jeder Zeit erlebst du eine Körperreaktion und lernst immer davon und wirst immer stärker und stärker, du sollst dich wenig mit so Gedanken beschäftigen bringe schöne Zeit mit deine Tiere  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dir einfach denken sie sind alt geworden haben ein schönes Leben gehabt und sind jetzt an einem besserem Ort :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Diamant2001
01.02.2016, 02:14

P.S Sie sind nicht tod noch nicht

0
Kommentar von BuddieTrees
01.02.2016, 02:19

Ich weiß sobald es soweit wäre

0

Was möchtest Du wissen?