Frage von ZetoPlayZ, 35

Ich brauche schnelle Hilfe, wie rechnet man Dinge wie (v^l)*(i^k), wenn die Variablen unbestimmt sind?

Ich schreibe morgen eine Klassenarbeit über potenzieren und radizieren, aber unsere Lehrerin hat uns ein Aufgabenblatt mitgegeben, auf dem Dinge sind die wir noch nichtmal gelernt haben. Hilfe!!

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe, Mathematik, Schule, 12

Irgendetwas muss schon gleich sein, sonst greifen die Potenzgesetze nicht.

Also (v^k) * (i^k) = (v * i)^k         3. Potenzgesetz

oder (v^l)  * (v^k) = v^(l+k)         1. Potenzgesetz

Möglicherweise sind auch Übungen dabei, die nicht "gehen".
Es gibt auch das Ungleichheitszeichen ≠

Antwort
von ZetoPlayZ, 5

Wie wäre es mit v^(m+1) + v^(n+1)? :/

Kommentar von Volens ,

v^(m+1) + v^(n+1)  ist nicht zusammenfassbar.

v^(m+1) * v^(n+1)     das geht wegen Multiplikation
= v^(m+1+n+1)         1. Potenzgesetz
= v^(m+n+2)

Kommentar von ZetoPlayZ ,

Vielen Dank!!!

Antwort
von gfntom, 8

Ich schreibe morgen eine Klassenarbeit

Und fängst du jetzt schon an, dir darüber Gedanken zu machen?
SCNR

Dein Beispiel kann man nicht sinnvoll vereinfachen.

Expertenantwort
von Willibergi, Community-Experte für Mathe, Mathematik, Schule, 11

Da machst du gar nichts, da beide Basen verschieden sind, ist dort nichts zusammenzufassen. :)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Expertenantwort
von Ellejolka, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 13

bei dem Beispiel kann man nichts zusammenfassen.

Antwort
von ZetoPlayZ, 2

Nya ich sehe gerade dass es ein absolut dummes beispiel war. ^^ Aber danke für die schnellen Antworten. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community