Ich brauche rat zwecks anwaltsfragen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

in kindschaftssachen verliert nur einer und das ist immer das kind. es ist also abhängig davon was du beantragst und was du genau willst.

wenn du umgangsausschluss wolltest, dann musst du genaue stichhaltige dinge vortragen die dies begründen könnten. wenn du umgangsausweitung haben möchtest, dann musst du begründen warum du kv dazu zwingen möchtest.

wenn du ihm das sorgerecht entziehen wolltest musst du erstmal nachweisen das kind missbraucht oder misshandelt wird, bevor das sinn machte oder er ständig lebenswichtige entscheidungen torpediert.

bei unterhalt müsste er erstmal leistungsfähig sein um unterhalt einfordern zu können, dann musst du dir die frage gefallen lassen, warum du das nicht über das jugendamt machst.

was also möchtest du mit dem anwalt bei gericht erreichen, was du nicht in einer mediation oder über die beistandschaft des jugendamtes klären kannst? entweder er will oder er will nicht, entweder er kann oder er kann nicht. wenn du irgendwas dazwischen verlangst, was wenig aussicht auf erfolg hat, spare dir den anwalt und irgendwelche dinge vor gericht. das ist der grund warum die andere exe verloren haben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angelbay
25.02.2016, 17:19

Ich würde im aktuellen Fall ihm das sorgegrecht für denn Bereich gesundheitsfürsorge entziehen lassen. Wir haben gemeinsames sorgegrecht. Wir sollten abklären lassen ob unser Sohn adhs (hat sich nicht bestehtigt) hat, dafür hat er ein behandlungsbertrag mit unterschrieben. Er war weder bei der Auswertung dabei noch hat er sich nachträglich drüber informiert.

Jetzt nach einem Jahr hat er der Praxis die Erlaubnis des behandlungsvertrages untersagt. Mit der Begründung das sein Einverständnis nur auf testung und der Testergebnisse besteht. 

Unsere Kommunikation besteht nur per SMS und selbst immer mit Androhung vom hinzuziehen eines Anwaltes, von seiner Seite.... 

Die kita, die behandelten Praxis und ich sind der Meinung das eine weiterführende Behandlung für unsere Sohn gut tun würde. 

Also ich möchte nicht das alleinige sorgegrecht, sondern nur die alleinige Entscheidungsgewalt über die gesundheitsfürsorge unseres Sohnes... 

0