Frage von arboleda, 45

Ich brauche mal wieder eure Hilfe, wer kann mein Bewerbungsschreiben verbessern ?

Mein Deutsch ist nicht so gut, es ist für mich sehr schwer alles richtig zu formulieren, meine Muttersprache ist Spanisch, also, ganz andere Regeln. Es geht um eine Arbeitsstelle als Küchenplanerin, bekommt man die stelle besteht die Möglichkeit für eine Weiterbildung, ich habe schon früher als ich sehr jung war im unser Familienbetrieb (Tischlerei + verkauf von Haushaltswaren aus Holz) ausgeholfen. Ich will vermitteln das ich schon ein Bezug zum diesem Bereich haben, außerdem auch ein erlernter Beruf was im Deutschland nicht anerkannt ist, auch in planerische gestalterische Richtung. Ich bedanke mich im voraus.

Bewerbung als Küchenplanerin

Sehr geehrte Frau.....,

zunächst möchte ich mich für das freundliche Telefonat von 23 Juni bedanken und leiste Ihrer Aufforderung gerne Folge, Ihnen meine schriftliche Bewerbung als Küchenplanerin zukommen zu lassen. Die Stellenanzeige für diese Position hat mich sehr angesprochen, an einer Tätigkeit als Küchenplanerin reizen mich die vielfältigen Aufgaben und der Kontakt zu anderen Menschen. Da ich nach neuen beruflichen Herausforderungen suche, möchte ich mich hiermit kurz vorstellen. Ich komme aus xxx und lebe seit xx Jahren in Deutschland, allerdings wird mein erlernter Beruf als xx in Deutschland nicht anerkannt. Im meiner Heimat habe ich schon in jungen Jahren im Familienbetrieb meiner Eltern (Tischlerei) ausgeholfen, und als xxx sind mir die planerische und gestalterischen Aufgaben vertraut. In Deutschland war ich 11 Jahre in einem Verbrauchermarkt als Verkäuferin tätig. Zu meinen Aufgaben gehörte die Warenpräsentation, Bestellung der Ware und die Beratung von Kunden. Durch diese Erfahrungen, konnte ich Flexibilität, eigenständiges Arbeiten, Kreativität sowie ein freundliches Auftreten unter Beweis stellen. Meine Übernahme in Ihrem Unternehmen erkenne ich als Chance für einen beruflichen Neuanfang, die Lernbereitschaft und Motivation bringe ich mit.

Über eine Einladung zum persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Antwort
von ombie, 24

Hallo arboleda,

ich weiß nicht, wie sich der Text in einer Word-Datei ausweitet, aber für mich ist das etwas zu wenig. Es ist sehr monoton, also nicht abwechslungsreich, was du da schreibst. Versuche Leben in deine Bewerbung zu bringen, so dass derjenige, der sie liest, Spaß dabei hat. 

Ich würde mich anfangs nicht bedanken, sondern schreiben: "Sehr geehrte Frau, ich bewerbe mich hiermit nun schriftlich bezüglich unseres aufschlussreichen/netten/freundlichen Telefonats vom 23. Juni" - ich würde es so ungefähr formulieren, da du das mit dem "Danke" bestimmt nur nett meinst, aber das so in eine Bewerbung meiner Meinung nach nicht gehört.  Du solltest Sätze früher beenden. Du hast geschrieben: Die Stellenanzeige hat mich sehr angesprochen, an einer Kuchenplanerin reizen mich etc...... Pack nach dem angesprochen entweder einen Punkt rein oder eine Konjunktion + Begründung wie z. B. : ...., weil/da

Zudem schreibe dazu, wo bzw wie du auf die Stellenanzeige aufmerksam geworden bist. Du schreibst, dich reizen die vielfältigen Aufgaben. Gib an, welche Aufgaben das sind, denn so einen Satz könntest du zu jedem Beruf schreiben, so dass das ziemlich rauskopiert klingt. 

Du hast dir viel Mühe gegeben. Das merkt man, da du auch schreibst, dass dein deutsch nicht so gut und somit ist die Bewerbung völlig OK! 

Versuch sie ein bisschen umzuschreiben und schreibe sie dann gerne nochmal hier rein. 

P.S Bringe am Schluss vielleicht rein, dass du auch bereit wärst, ein Praktikum zu absolvieren, falls sie dich haben wollen. Das zeigt, dass du engagiert bist und der Betrieb und du können testen, ob ihr überhaupt zusammen passt.

Liebe Grüße und viel Erfolg :-) 

Antwort
von Pucky99, 25

1. 23. und nicht 23

2. In meiner Heimat und nicht Im meiner Heimat

grundsätzlich solltest du dir eine musterbewerbung anschauen und deine ggf. auch so gliedern. Sonst klingt es aber alles sehr gut, die tätigkeiten bei deiner bisherigen arbeitsstelle könnten auch in den Lebenslauf (je nach dem wie der aufgebaut ist)

Antwort
von Realisti, 22


Du bist wirklich Ausländerin? Da las ich schon schlechtere Bewerbungen von Deutschen.

Ich würde den Text noch gliedern. Der letzte Satz ist aus der Mode gekommen. Da fällt dir bestimmt noch was besseres ein.

vom 23.
in meiner Heimat
angesprochen. An
Deutschland. Allerdings

Besser keine Bandwurmsätze.

Das ist, was ich beim schnell-durchlesen fand.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community