Frage von cocostoertchen, 38

Ich brauche Infos! Schriftstellerin werden?

Hallo ihr Lieben:)

Kennt einer von euch sich mit Büchern schreiben und den Regeln, Verlag ... aus?

Seit klein auf habe ich Freude daran zu schreiben. Habe damals, als ich noch nicht einmal schreiben konnte meiner Mama diktiert und immer Geschichten erzählt.

Heute bin ich 19 Jahre alt und schreibe immer noch gerne, habe viele Kurzgeschichten geschrieben und auch schon viel darüber nachgedacht ein Buch zu schreiben, habe es aber nie fertig geschrieben.

Was gibt es zu beachten? Wo und wie bringe ich mein Schreiben hin? u.s.w. Haut Infos heraus!

Ich bin dankbar für jede nette Antwort:)

Antwort
von vdeparty, 22

Für junge Einsteiger in die Literaturszene, kann ich dir von Herzen empfehlen, an Schreibwettbewerben teilzunehmen. Die meisten Verlage rufen immer wieder zu Schreibwettbewerben aus. Damit kannst du nicht nur super "trainieren", sondern bekommst auch ein Gefühl dafür, was gesucht wird. Außerdem hat man so auch die Chance "entdeckt" zu werden.

Etwas, was Schriftsteller immer wieder verunsichert, ist die Tatsache, dass Verlage Bücher verkaufen wollen - und deswegen darauf achten, dass die geschriebenen Werke publikumstauglich sind. Das soll nicht heißen, dass prinzipiell nur Schund oder "leichte" Lektüre auf den Markt kommt, sondern, dass man als Autor sein Werk oft anders wahrnimmt als der Leser dies tut.
Man muss also ein wenig kompromissbereit sein, wenn es um Verbesserungsvorschläge beispielsweise geht.
Vielen jungen Autoren hilft es, ihr Können im Internet zu beweisen. Der Carlsen-Verlag zum Bleistift hat eine Website, auf der junge Autoren posten. Einige wurden daraufhin auch schon veröffentlich --> hierschreibenwir.de

Wenn du Freude an Kurzgeschichten hast, überlege dir mal ob Poetry Slam etwas für dich wäre. Auch da kriegst du unweigerlich ein Gefühl für Stimmung im Publikum und lernst Texte auch mal auf eine andere Weise, nämlich zum Vortragen, zu schreiben.
Einige Poetry Slammer sind später als Schriftsteller erfolgreich geworden. Bestes Beispiel hierfür ist sicherlich Marc-Uwe Kling.

Wenn du Romane schreibst und diesen gerne als Buch sehen würdest, informiere dich doch mal zu Literaturagenten.
Du kannst sonst natürlich auch auf eigene Faust verschiedene Verlage anschreiben und um Lektüre deines Werks bitten. Sei aber nicht über Ablehnungen enttäuscht. Bedenke, dass viele Verlage nicht ablehnen, weil ihnen das Buch nicht gefällt, sondern weil sie vielleicht gerade keine Kapazitäten haben oder sich auf ein spezifisches Genre spezialisiert haben.

Ich habe auch schon gesehen, dass junge Autoren ihre Bücher zum Binden geben - das kostet nicht viel - und diese dann auf Veranstaltungen, Slams usw. selber verkaufen. Oder ihr Geschriebenes im Internet als Download anbieten.

Bewahre dir auf jeden Fall die Lust am Schreiben. Das ist einfach ne super Sache. Neue Bücher braucht die Welt :-D

Kommentar von cocostoertchen ,

Wow! Super motivierender Text! Dankeschön, deine Antwort ist wirklich eine große Hilfe:) Ich werde mir mal Gedanken machen! 

Kommentar von hoermirzu ,

Leider verlangen viele Verlage auch eine Einstiegs-, Seitengebühr. Damit hat man wenigstens die Gewissheit, dass sein Text gelesen und gedruckt worden ist. In vielen größeren Verlagen, werden Manuskripte, besonders solche von Neuen, gar nicht erst gelesen.

Kommentar von vdeparty ,

Ja, das stimmt leider. Ich verstehe, dass solche "Ausschlussverfahren" für größere Verlage sinnvoll sind um nicht überrannt zu werden. Es bietet aber Einsteigern keine blühenden Chancen. Deswegen halte ich auch Schreibwettbewerbe für so eine tolle Idee... wenn man ein Manuskript vorstellt und nicht nur "irgendwer" ist sondern, derjenige, der aufgrund seines Textes in Wettbewerb so-und-so schon als Teil einer Anthologie veröffentlicht wurde... das wirft sofort ein besseres Licht.

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Dem ist nichts hinuzufügen. Gute Antwort!

Antwort
von schloh80, 7

Standardwerk, sofern du es ernst meinst: "Handbuch für Autorinnen und Autoren".

Ansonsten was schon gesagt wurde: Schreibwerkstätten besuchen (kollegiales Lektorat), an Wettbewerben teilnehmen, wenn mehrere Sachen gut platziert sind, damit sich auf die Suche nach einem guten, passenden Agenten machen.

Antwort
von Zuckerwattemaus, 17

Zuerst einmal solltest du etwas zu ende schreiben! :)

Dann längere Zeit nichts mehr machen, und es nocheinmal überlesen. Da siehst du eben, ob etwas noch unklar ist, oder was man noch besser machen könnte.

Dann jemanden bitten es zu lesen (auch von mehreren) und dessen Meinung zu beachten...

Wenn du komplett fertig mit allem bist und auch zufrieden, dann suchst du dir einen Verlag. Ich zb war auch persönlich nachfragen bei einem Buchgeschàft... Alles weitere wird dir dann erklärt :)

Kommentar von cocostoertchen ,

Dankesehr! 

Antwort
von hoermirzu, 12

Schreib einfach etwas fertig, evtl. eine Sammlung von Kurzgeschichten, lies es mehreren Leuten vor, um die Reaktionen darauf sehen zu können und klappere die (auch online-) Verlage ab.

Kommentar von cocostoertchen ,

Vielen Dank! :)

Antwort
von paranomaly, 2

Nicht jeder Verlag nimmt auch Bücher, wenn man sie zu ihm schickt. Wenn man dann doch einen Verlag gefunden hat, der Bücher nimmt, dann dauert es in der Regel mehrere Wochen bis man eine Rückmeldung zu dem zugeschickten Manuskript erhält.

Hat der Verlag Interesse an dem Buch, so kann im Vertrag auch stehen, dass an der Geschichte auch Änderungen vorgenommen werden dürfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten