Frage von Seniseviyorumf, 44

Ich brauche Ihre Meinung zu dieser Liebes-Frage?

Hallo. Ich bin 21 und xy 29.. es fing alles Ende Mai an.. wir haben uns ineinander verliebt und wir waren uns sicher, dass es wahre Liebe war.. wir waren ziemlich überzeugt und wollten auch zusammen ziehen. Ich hatte ein Job und hatte Grade ein wg Zimmer in der Hansestadt gefunden. Er wollte, dass ich bei ihm bin.. Tag und nacht.. das selbe wollte auch ich. Aber mein Verstand hielt es für falsch ein wg Zimmer aufzugeben. Naja ich tat es aber. Er wohnte auch in einem wg zimmer, leider kam es so weit dass der Wg Nachbar yz nicht wollte das ich dort wohnhaft bin (es sollte eh nur vorübergehend sein, bis wir was für uns gefunden hätten) naja. Es kam so, dass wir in eine Wohnung gezogen sind die uns nicht gehörte. Weil wir schnell wie möglich aus der wg raus wollten. Naja.. dann gab es mal ein vorfall, dass ich in dem wg Zimmer mal so viel getrunken habe, weil wir uns gestritten hatten.. er hat schon vom aufgeben geredet und wollte nicht mehr.. ich habe angefangen zu rebellieren. Es tat einfach weh. Dann War er über mein Verhalten so schockiert, dass er wollte dass ich erstmal zurück nach Hause gehe. Er trennte sich aber deutlich. Er hat auch gezweifelt, wollte mir seine Nummer nicht mehr geben (ich hab mein Handy Schrot an die wand geklatscht gehabt..) ich war betrunken und wütend, aber wollte nur dass alles wieder normal wird Und er mich in seine armE schließt. Das tat er aber nicht.. er schickte mich fort.. so.. dann waren wir 3 Wochen getrennt.. und haben uns wieder versöhnt und ich War überglücklich und hatte ihm auch versprochen nie wieder zu trinken. Aber als wir in der "neuen wohnung" waren die aber nicht uns gehörte, fühlte ich mich von tag zu tag immer unwohler. Es War schön mit ihm aber WIE und WO es War, War einfach unbedenklich erniedrigend. Er verdiente gutes Geld und hat sich einfach nie die mühe gemacht etwas für uns zu suchen.. er meinte auch ich sei undankbar weil ich die Wohnung nicht toll fand. Entschuldige aber, sie hat nicht einmal uns gehört.. ich wollte trotzdem immer sauber machen. Und das tat ich. Ich verlor meinen Job durch ihn, weil er mich unglücklich machte. Ich hab wieder angefangen zu trinken... er auch... es kam immer mehr zum streit. Wir haben uns gegenseitig nur noch runter gemacht.. als er mir irgendwann sagte er hätte mit unserer Beziehung abgeschlossen sagte er auch dass er will, dass wir uns eine Wohnung suchen jeder für sich.. also gab es keine Hoffnung mehr. Keine Zukunft für uns. Jetzt sind wir seit zwei Wochen getrennt.. ich habe mich nicht verabschiedet und bin einfach gegangen. Ich musste. Er wollte es ja auch und ich wäre sonst in der Hansestadt obdachlos oder hätte in ein Heim gehen müssen. Wir haben noch kontakt... er hat mir ein Bild geschickt von einem verlobungsring... er wollte mich damals schon fragen aber es kam alles anders als wir wollten.. es zerstört mich.. ich möchte noch sagen dass ich die Beziehung nicht retten konnte.. ich war zu schwach.. ich konnte auch nicht mehr klar denken oder füh

Antwort
von Seniseviyorumf, 25

Ich möchte noch sagen, dass ich ihn meiner Mutter schon vorgestellt hatte.. und er wollte mich auch vorstellen aber dazu kam es nie.. er erzählte seiner Familie dass ich an allem schuld sei und er hat häufig vor ihnen geweint.. mein "Problem" ist dass ich ihn liebe... und nie wollte das er sich trennt aber mit meinem verhalten hab ich es umso mehr verbockt. Mit der Angst ihn zu verlieren. Seine Familie meinte öfter zu ihm "schmeiss sie raus etc." .... ich komm damit gut zu recht das wir nun Abstand haben, aber ich will nicht dass es für immer vorbei ist.. das darf nicht passieren..

Antwort
von Seniseviyorumf, 10

Jetzt meint er das es gut tut alleine zu sein und das empfinde ich auch so. Er meinte aber, es geht ihm nicht gut weil ich weg bin.. er liebt mich und es ist unvorstellbar schlimm weil er nicht mit mir zusammen sein kann.

Kommentar von Hatschi007 ,

wenn er oder du ihn wirklich geliebt hättet, hättet ihr euch nicht so verhalten. Er vermisst dich nur, weil er nicht alleine sein kann...das ist keine liebe.

Antwort
von Hatschi007, 13

sorry, ich finde es einfach nur kindisch, wie ihr euch verhaltet.

Erwachsene menschen bleiben sachlich und trennen sich einfach, wenn es nicht funktioniert. Eben ohne jegliche gegenseitigen schuldzuweisungen.


Kommentar von Seniseviyorumf ,

Es ist auch Mega kindisch, meinen Sie er möchte dass es mir noch schlechter geht, weil er mir erst jetzt den Verlobungsring schickt? Er hat sich einfach nicht richtig verhalten.. hätte er gewollt dass ich seine Frau werde..

Kommentar von Hatschi007 ,

Es war der fehler von euch beiden und womöglich sollte / soll es nicht sein, dass ihr Mann und Frau werdet, wenn ihr schon am simplen anfang eurer beziehung scheitert. 

Klar hättet ihr es euch durch ne hochzeit alles schöngeredet, aber irgendwann käme es wieder und wieder zum streit und ne scheidung ist heftiger als jetzt, wo ihr noch ungebunden seid.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten