Frage von Fridolin0815, 59

Ich brauche Hilfe zu den Rechten der Eltern?

Hallo ich bin 15 Jahre alt und habe richtigen Streit mit meiner Mutter.Meine Mutter hat eine Reise gebucht aber ich habe ihr schon gesagt dass ich nicht mitkommen will und das bevor sie gebucht hat.Sie will aber unbedingt dass ich mitkomme aber das möchte ich wiederum nicht.Meine Eltern haben gemeinsames Sorgerecht aber darf ich zu meinem Vater für eine Woche auch wenn sie dagegen ist?Mit diesen ganzen Rechten kenne ich mich nicht so aus aber darf ich nicht auch selber etwas entscheiden auch wenn ich jung bin?Ich will nämlich nicht dass mein Vater Stress bekommt für mich wäre das nicht so schlimm also der Ärger .:) Brauche dringend Hilfe in Sachen Rechte

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von auchmama, 15

Tja, wohl wieder mal ein typischer Fall von: "wie Eltern es machen, sie machen es ganz sicher verkehrt"! :-(

Kann man keine Reise finanzieren gibt es mecker, spendiert man eine, ist es auch nicht richtig :-/

Wohin soll denn die Reise gehen?

Und Du bist ganz sicher, dass Dir jetzt irgendein Stress lieber ist - egal für wen - statt einfach eine Reise anzutreten? Was wäre denn, wenn Deine Eltern nicht getrennt wären und ihr als Familie fahren würdet? Wo würdest Du dann bleiben wollen?

Sicher hast Du das Recht zu sagen ich will nicht mit. Trotzdem bist Du noch nicht volljährig und Deine Eltern entscheiden so lange für Dich. Wenn Du jetzt also Deinen Dickkopf durchsetzt und die Tatsache nutzen möchtest, dass Deine Eltern getrennt sind - trotzdem stößt Du damit Deine Mutter vor den Kopf - aber ist ja egal, Hauptsache sie funktioniert dann wieder, wenn Du was von ihr möchtest!

Ich schreibe das jetzt bewusst ein wenig nachdenklicher für Dich, weil alle Menschen Gefühle haben, auch Deine Mutter! Denk mal drüber nach.....

Kommentar von Fridolin0815 ,

Ich denke auch schon die Ganze zeit darüber nach und meine Mutter ist eine Schlange denn sie denkt nur das die Familie meines Vater und er selbst mich beeinflussen und ich selber nicht meine Meinung sagen kann.Meine Eltern sagen dass ich schon groß bin aber in solchen Fällen bin ich dann doch klein?!?

Kommentar von auchmama ,

Du bist auch irgendwo dazwischen. Mit 15 ist man nun mal noch nicht erwachsen!

Wenn Deine Mutter wirklich so schlimm ist, warum lebst Du dann nicht grundsätzlich bei Deinem Vater?

Übrigens, sei einfach froh und glücklich, dass Du noch Eltern hast, meine waren 2 Tage nach meinem 16. Geburtstag Beide verstorben..........da müsstest Du dann schneller groß werden, als Du Dir das jetzt vorstellen magst! Und über die Bezeichnung "Schlange", für Deine Mutter, würdest Du dann ganz sicher noch mal gründlich nachdenken........

Antwort
von implying, 18

wie du schon in den tags drin hast ist das aufenthaltsbestimmungsrecht ausschlaggebend und nicht das sorgerecht. sind zwei paar schuhe.

ansonsten würde ich aber raten dass ihr das einfach irgendwie durch reden klärt. auf seine rechte zu pochen verhärtet immer nur die fronten...

deine mutter will dich ja nicht einfach zwingen mit ihr in urlaub zu fahren. sie hat sich wahrscheinlich einfach auf diese gemeinsame und vor allem ungestörte zeit mit dir gefreut. und wenn du nicht mit willst verletzt sie das bestimmt etwas und womöglich ist sie sogar eifersüchtig auf deinen vater, wenn du lieber bei ihm wärst in der zeit. und anstatt das zuzugeben oder zu zeigen will sie einfach darauf bestehen dass du mit fährst. also überleg dir einfach nochmal ob es wirklich so schlimm wäre. man kommt ja nun auch nicht allzu oft in urlaub... also vielleicht siehst du es einfach mal von der seite.

Kommentar von Fridolin0815 ,

Ja aber auch ausschlaggebend ist ist dass der Freund meiner Mutter mitkommt und mein Bruder.Also mit meinem Bruder(Halbbruder) habe ich schon seit langer Zeit nicht das beste Verhältnis und deshalb ist das noch ein weiterer Grund warum ich nicht mit will und ich würde viel lieber mit meinem Vater Urlaub machen als mit meiner Mutter.

Kommentar von implying ,

hm naja auch darüber sollte man reden können. du musst einfach versuchen ihr klar zu machen, dass du sie trotzdem lieb hast, sie dich aber nicht zwingen kann auch ihren freund oder deinen halbbruder genauso zu mögen. wenn ich das richtig verstehe lebst du ja bei ihr. also ist auch nachvollziehbar dass du gerne mehr zeit mit deinem vater verbringen würdest wenn ferien sind. das sollte sie eigentlich verstehen können... erinnere sie nochmal dran dass du kein kleines kind mehr bist, sondern alt genug um selbst zu bestimmen wo du lieber bist. hauptsache ist doch, dass du nicht alleine bleibst und sich überhaupt jemand um dich kümmert und sie sich keine sorgen machen muss.

Kommentar von scharrvogel ,

aha und was sagt mutti wo du die ferien verbringen wirst, wenn du dich nicht an die norm hältst? warum ziehst du nicht zu deinem vater, wenns dort soviel besser ist?

Kommentar von Menuett ,

Du kannst ja mit Deinem Vater Urlaub machen - aber nicht in der Zeit in der Deine Mutter bereits Urlaub mit Dir gebucht hat.

Da muß er dann Schadensersatz leisten.

Kommentar von scharrvogel ,

deine antwort ist falsch. das abr hat überhaupt nichts damit zu tun. das abr bestimmt nur, wo das kind gemeldet ist. mehr ist es nicht. das sorgerecht hat unterschwellig was damit zu tun, da der betreuende elternteil alleine die entscheidungen trifft und der umgangselternteil nix damit zu tun hat. mutti trifft ihre entscheidungen im rahmen ihrer alleinigen altagssorge.

Antwort
von Menuett, 1

Wenn die Reise gebucht ist, dann darf Dein Vater Deinen Anteil der Reise an Deine Mutter zahlen, wenn er Dich in der Zeit Deiner Mutter bei sich aufnimmt.

Mit 15 darf Deine Mutter immer noch bestimmen, ob Du mit in den Urlaub gehst oder nicht.

Antwort
von scharrvogel, 2

deine mutter ist der chef und du hast in der gesamten geschichte nix zu melden. es gibt also zwei möglichkeiten, entweder du bist brav und fährst mit in den urlaub oder du gehst solange ins heim und wartest bis mutti wieder kommt.

dein vater hat in drei sachen was zu melden: taufe, nicht lebenswichtige ops und eröffnung von bankkonten. mehr mitspracherecht hat er nicht und er hat in der gesamten sachen nix zu sagen oder zu entscheiden, da deine mutter die entscheidungen im rahmen ihrer alleinigen alltagssorge alleine trifft.

somit kannst du wählen: urlaub und aufhören dich wie ein baby zu verhalten oder heim oder wo auch immer sonst mutti dich unterbringt und stress mit konsequenzen für lange zeit.

Antwort
von petter147, 30

also es ist deine entscheidung wo du hin willst also wenn du nicht gezwungen wirst dann darfst du zu deinem vater aber warum möchtest du nicht mit gehen ? ich wäre froh wenn mich eines meiner elternteile mal mit in den urlaub nehmen würden oder sowas machen die aber nicht ! 

Kommentar von Fridolin0815 ,

Naja ich glaube es wäre nicht so gut nach einem Streit zusammen zu verreisen und meine Mutter behauptet dass mein Vater eine Anzeige bekommen könnte wenn er mich bei sich unterbringt für die Zeit.

Kommentar von petter147 ,

aso dachte das ihr euch gestritten habt weil du nicht mitkommen willst ja wenn  beide elternteile von dir das gleiche sorgerecht hat dann darst du zu deinem vater wann du willst und so lange du willst :D

Kommentar von NameInUse ,

Falsch, man kann auch bei dem eigenen Kind dran sein, wenn der andere Elternteil was dagegen hat und man es auch weiß.

Antwort
von Anonym180101, 19

Wenn sie wirklich beide den gleichen Anteil am Sorgerecht haben und dein Vater einverstanden ist kann deine Mutter nichts dagegen sagen. Wenn er aber dagegen ist oder er nur ein Besuchsrecht hat darf deine Mutter für dich entschieden und du musst wohl oder übel mit. Aber ich würde mich über Urlaub freuen.

Antwort
von NameInUse, 8

Deine Eltern entscheiden wo Du bist, nicht Du. Wenn Deine Eltern bestimmte Absprachen gestroffen haben, dann musst Du damit leben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten