Frage von OsabaO, 149

Ich brauche Hilfe, meine Geschichte?

Vorweg, ich erwarte keine Ratschläge oder ähnliches ich hab nur diesen unglaublichen Drang jemanden meine Geschichte und Gedanken zu erzählen. Weil ich mich nicht an Bekannten wenden kann, mach ichs auf diesem Weg.

In meiner Kindheit haben sich meine Eltern gehasst und angeschrien, meine Mutter ist unheilbar erkrankt und schrie oft herum, dass sie sich selber umbringen will. In Folge dessen war ich natürlich nicht der glückliche, offene Junge in der Schule. Ich wurde von Mitschülern gehänselt und hatte schlechte Noten. Es entwickelte sich bei mir unter anderem eine Zwangsstörung und eine Angstphobie. Irgendwann fasste ich aber den Entschluss alles zu ändern und befasste sich mich intensiv mit Persönlichkeitstraining. Die letzten 5 Jahren befasste ich mich Meditation, Sprachübungen, intensivem Kraftsport, Flexibilitätsübungen und suchte mir Ziele nach denen ich leben konnte und arbeitete daran immer offener zu werden. Das Ergebnis ist, dass ich die Zwangsstörung selber überwinden konnte, durchtrainiert bin und ein offener und auch ein recht beliebter Mensch wurde, außerdem hab ich meine Noten verbessert und studiere jetzt. Den Kontakt zu meinen Eltern hab ich abgebrochen.

Das hört sich alles schön und gut an, aber mein Leben ist eine Qual, ich muss jeden Tag meine Komfortzone verlassen und gegen meine Angstphobie kämpfen. Sie müssen sich im klaren sein, dass ich z.B. für einen Telefonanruf beim Frisör manchmal eine Vorbereitungszeit von über eine Stunde gebraucht hab und bei stressigen Situationen mich immer noch übergeben muss.

Seit einem halben Jahr befasse ich mich mit Pick-up (Flirten). Ich hab schon geschafft Frauen anzusprechen, aber immer nur Abfuhren kassiert. Über Datingapps hatte ich schon mehrere Dates, aber habe wieder nur Abfuhren kassiert. Mein momentan größte Last ist , dass ich noch ungeküsst und Jungfrau bin. Kein Tag vergeht ohne, dass ich nicht daran denke.

Nun habe ich dieses Mädchen kennengelernt und mich mit ihr für was lockerem verabredet… Sie wollte zu mir kommen ist aber nie aufgetaucht, doch sie hatte eine sehr gute Ausrede und wir haben uns nochmal verabredet. Wir waren bei ihrer Freundin, sie wollte aber nichtmehr zu mir weil es zu spät war. Heute hatten wir uns wieder verabredet ich sollte sie abholen… Sie ist nicht aufgetaucht, mit der Ausrede dass sie eingeschlafen ist. Vielleicht können sie sich vorstellen wie unglaublich belastend das für mich ist. 2 wochen habe ich mich darauf vorbereitet, habe seit 2 Wochen ununterbrochen Angst und wollt es einfach hinter mich bringen. Ich kann einfach nichtmehr. In ein paar Wochen beginnt ein wichtiges anspruchsvolles Praktikum, an das ich auch dauernd denken muss.

Warum sollte ich mich nicht umbringen? Der Großteil des Lebens ist nur ein Kampf. Da die Zeit nach meine Tot natürlich weitergeht und d.h. unendlich ist, was für ein Unterschied macht es denn, wenn ich denn heute, oder doch erst in 50 Jahre sterbe?

Danke fürs lesen.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Donyphobic, 52

Ich beneide dich etwas. Du hast so eine starke Persönlichkeit, auch wenn dir das vielleicht nicht so vorkommt. Hättest du selbst nicht so eine Kraft hättest du dich nicht retten können.
Das was du bisher erreicht hast ist großartig. Du bist großartig. Ohne fremde Hilfe schafft sowas kaum einer - mich eingeschlossen. Du solltest manchmal an das denken was du bereits erreicht hast. Aus deiner Erzählung lese ich nämlich dass dir das überhaupt nicht bewusst ist. "ich habe das erreicht ABER... " - warum gibt es denn ein aber? Denkst du deine Angst macht alles schlechter? Angst ist berechtigt.
Jedes Gefühl will gelebt und verstanden werden. Nur solltest du dem auch Grenzen setzen. Warum hast du Angst? Ist diese Angst begründet?
Und vielleicht brauchst du eben so viel Zeit um dich zu überwinden aber du tust es doch. Natürlich ist das Gefühl unschön, aber nur weil du dich komplett davon einhüllen lässt.
Ich habe selbst solche Ängste.. Wenn der Paketzusteller kommt habe ich immer panische Angst an die Tür zu gehen. Ich plane das dann auch ewig und überwinde mich schließlich. Am Ende bin ich super stolz auf mich. Das solltest du auch sein. Du solltest dein Selbstwertgefühl nicht an so banale Dinge wie Frauen hängen. Es ist schön sowas zu erleben, aber wenn du jetzt noch nicht die Richtige findest "soll es nicht so sein". Man kann sowas nicht erzwingen und du solltest dich in der Zeit einfach noch etwas um dich kümmern.
In meinen Augen bist du ein toller Mensch und man bräuchte auf dieser Welt viel mehr von deiner Sorte. Und bitte mach nicht so einen Fehler wie all deine Arbeit wegzuwerfen. Selbstmord ist nie die Lösung.

Kommentar von OsabaO ,

Vielen Dank für die Antwort, ich bin wirklich überwältigt. Ich hätte ehrlichgesagt nichtmal damit gerechnet, dass sich irgendjemand überhaupt die Mühe macht  auf meine "Frage" zu antworten.
Dein Kommentar ist wirklich unglaublich motivierend und ich bin mir sicher, dass ich diesen auch in zukünftigen schwächeren Momenten  durchlesen werde.
Ich danke dir vom ganzen Herzen, ich bin immer wieder erstaunt wie viele gutherzige Menschen es auf der Welt gibt. Mein Respekt.
Vielleicht noch ein Ratschlag aus meiner Seite, weil du ja geschrieben hast, dass du dich in einer ähnliche Lage befindest: Ich habe herausgefunden, dass man sein Leben tatsächlich so formen kann, wie man es will. Es gibt nur wenige Situationen die nicht beeinflussbar sind und diese lassen sich auch überwältigen.

Mit freundlichen Grüßen :)

Antwort
von MarkusGenervt, 38

Also, erst mal: Du hast keine Deiner Zwangsstörungen überwunden. Du hast sie nur durch Andere ersetzt.

Jetzt atme mal tief durch und nochmal und nochmal.

Du versuchst Deinen Erfolg im Leben zu erzwingen, weil es Dir so enorm wichtig ist.

Du kannst derzeit noch nicht begreifen, dass Du das, was Du versuchst zu erreichen und was den anderen Menschen so leicht fällt, auf diesem Weg nicht erreichen kannst. Den erfolgreichen Menschen ist es nämlich egal, dass sie erfolgreich sind. Sie denken nicht darüber nach, warum sie scheitern oder Erfolg haben, sie machen es einfach.

Du kannst alles über das Leben lernen, was es zu lernen gibt, aber dadurch wirst Du es niemals meistern. Nur durch das Versagen im Leben, wird es gelingen, es zu bewältigen.

Außerdem macht es tatsächlich per se keinen Unterschied, ob ein Mensch heute oder morgen stirbt. ABER wer erst morgen stirbt, hat heute noch wenigstens die Möglichkeit, etwas Interessantes zu erleben.

Du hyperfokussierst Deinen Misserfolg und darum verrennst Du Dich total in diesem Irrglauben "No past, no present, no future!".

Man kann aus seinen Fehlern lernen.
Wenn es nicht gleich klappt, dann versucht man es, bis es klappt oder sucht sich andere Ziele.
Das nennt man dann "Leben".

Entspann Dich und beobachte einfach mal die Welt und wie die erfolgreichsten Menschen so ticken. Du hast das Einfühlungsvermögen, es mit Leichtigkeit zu schaffen. Studiere sie und bald wird Dir klar, wie sehr Du Dich in Deiner Denke verrannt hast.

Das nur mal so "auf die Schnelle" :)

Kommentar von MarkusGenervt ,

Nachtrag:

Was die Mädchen betrifft, die merken schnell, wie unsicher Du in Deinem Innern bist. Dabei könnten die Meisten Dir noch nicht mal sagen, was es genau ist, was sie stört. Dann bist Du "einfach nicht ihr Typ".

Auch hier gilt das alte Spiel: Mädchen die Du interessant findest, finden Dich nicht interessant, weil Du Dich zu sehr bemühst.
Also lass es.

Es bringt aber auch nichts, so zu tun, als ob Du Dich nicht interessierst. Denn auch das merken sie schnell, sobald Du den Mund auf machst. Denn Du trägst Dein Innerstes auf der Zunge und dadurch verrätst Du Dich.

Das ist schon eine total verkackte Situation! Auf der einen Seite willst Du unbedingt all dies haben, aber auf der anderen Seite darfst Du es nicht wollen, um es zu bekommen.

Sieh es mal so:
Wenn Du die Dinge hast, die Du begehrst, DANN kannst Du sie genießen. Aber davor sollte es Dir egal sein.

Du hast Doch sicher schon mal ein Mädchen gekannt, das Dich angehimmelt hat, aber bei der Du nur gedacht hast, "HILFE!!! BLOSS WEG HIER!!!", oder?

Wenn ja, dann weißt Du jetzt, was die von Dir begehrten Mädchen gedacht haben.

Aber nun sollte Dir langsam ein Licht aufgehen, wie es passieren konnte, dass diese "Hilfe!"-Mädchen Dich attraktiv fanden.

Denk-mal …
… darüber nach!

Kommentar von OsabaO ,

Auch dir vielen Dank für deinen Kommentar.
Ich kann nur wiederholen wie erstaunt ich bin, dass sich jemand tatsächlich die Mühe gemacht hat einen kompletten fremden Mensch über das Internet, ohne das es ihn einen eigenen Nutzen bringt, zu helfen.
Ich hab wirklich schon viel über mein Leben und das Leben allgemein nachgedacht, aber ich habe es tatsächlich noch nie von diesem Blickwinkel angeschaut, wie du es in deinem Beitrag beschrieben hast.
Ich werde mir darüber aufjedenfall in Zukunft noch Gedanken darüber machen.
Vielen Dank nochmal.

Antwort
von HanzeeDent, 68

Weil sich das Leben IMMER ändern kann. Ich bin davon überzeugt, dass du eines Tages richtig zufrieden sein wirst. Mir ging es ähnlich wie dir. Nur hatte ich keine Zwangsstörung, aber auch meine Bürden. Jetzt bin ich auch auf dem besten Weg meine Ruhe zu finden. Ich habe gelernt zu akzeptieren, dass ich noch Milliarden Jahre lang Zeit habe nicht zu existieren und das beste aus meinem Leben machen muss. Das hat mir den nötigen Antrieb gegeben weiterzumachen. Du willst keine Ratschläge, ich weiß. Aber trotzdem lohnt es sich. Ich habe zum Beispiel wieder gelernt mich von der Natur berauschen zu lassen. Das Leben besteht nicht nur aus Frauen...

Antwort
von milena5353, 28

Wie du das schreibst klingt es schon fast harmlos weil du es etwas runterspielst. Ich kenne diese Vorbereitungen vor einem Anruf und selbst während dem Anruf kann man nicht gescheit denken , die Stimme zittert teilweise. Es ist nicht einfach. Das mit den Frauen vlt solltest du nicht suchen dir die Enttäuschung ersparen ich weis nicht wie lange du noch zeit hast zu warten aber sobald die richtige kommt ist es egal wie lange dann war es die kleine Unendlichkeit.
Lebe den auch in deinem leben gibt es noch Wege Ziele die unentdeckt sind.
Es gibt noch so viel zu erleben und ja das leben ist ein Kampf ums überleben deswegen endet das leben auch mit dem tot. Der Tod ist nicht dein Ausweg.
Noch nicht den der tot holt dich so oder so also lebe jetzt den es kann immer passieren das es zu Ende geht. Wenn du den willen und die kraft noch hast kämpfe weiter es wird sich früher oder später lohnen.
Alles gute

Antwort
von LeCux, 44

Es gibt zum Reden genau dafür die Nummer gegen Kummer 116111 oder die Telefonseelsorge 08001110111- beides kostenfrei und anonym!

Die helfen Dir gerne weiter - denn Suizid ist die schlechteste aller Lösungen.

Kopf hoch, das wird schon!

Antwort
von bluebarrycrunsh, 41

Hallo :) wenn du magst kannst du mich privat anschreiben,ich hab +/- sowas hinter mir .. Also wenn du reden bzw schreiben magst. Ich kann dir auch mehr zum Thema Frauen was zu sagen.

(w 18 )

Antwort
von Nube4618, 18

Bitte gerne, ich habs gelesen. 

Der Sinn des Lebens besteht darin, diesen zu finden. 

Suizid ist die ultimative Kapitulation. Falls es sowas wie Reinkarnation geben sollte, würdest du dieselbe Lektion im nächsten Leben nochmals vorgesetzt bekommen. Wenn es nichts gibt nach dem Tod, hast du ganz einfach die Chance verpasst, etwas angenehmes und erfreuliches daraus zu machen. 

Kommentar von OsabaO ,

Interessante Ansichtsweise. Danke :)

Antwort
von Lapushish, 27

Ich verstehe deine Krankheit vermutlich nicht, also sei nicht böse, aber wieso möchtest du etwas lockeres mit einem Mädchen, wenn es dir Angst macht, dann klappt es nicht und das ist wiederum auch schlecht und belastend? Du musst doch keinen Sex haben.

Antwort
von TordIsMyHusband, 49

Wenn du willst, können wir reden. Egal ob Privat oder Öffentlich. Ich bin immer da. Selbstmord ist nie die Lösung. //pat pat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community