Frage von accountnr21, 60

Ich brauche Hilfe.. Kann mir irgendjemand einen hilfreichen Rat geben?

Hallo,

zuallererst möchte ich mich bei denjenigen bedanken, die sich das durchlesen was ich jetzt hier rein schreibe.

Im Moment habe ich so eine Phase wo ich nicht wirklich weiter weiß und Hilfe benötige.

Anfang August habe ich meine Ausbildung gestartet und jetzt habe ich Sie abgebrochen. Aus zwei Gründen: 1. Ich konnte mich mit meinem Gesellen nicht verstehen. Wir hatten auch des öfteren Auseinandersetzungen bzw. Diskussionen (auch heftige) und ich sah nur noch eine Lösung, kündigen. Denn ich hatte es langsam satt, mir von meinem Gesellen dies und das anhören zu lassen. Mache ich was falsch meckert Er mich an, mache ich was richtig meckert Er mich ebenfalls an. Das ging auf längere Zeit einfach nicht mehr gut. Paar mal hätte Er mir auch gesagt, ich soll mich verpissen usw. 2. Mir gefällt der Beruf an sich nicht mehr so sehr wie am Anfang und leider sehe ich mich mit dem Beruf nicht mehr in meiner Zukunft. Deshalb war es für mich das beste zu kündigen.

So, und jetzt bin ich "arbeitslos". Also, habe zurzeit keine Beschäftigung, was mich natürlich sehr ärgert. (Wohne aber bei Eltern)

Vor meiner Ausbildung hatte ich schon quasi einen Plan B. Und zwar zum Bund zu gehen. Jetzt bin ich schon sehr lange am überlegen und auch während meiner Ausbildung habe ich nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass das das richtige für mich ist. Ich will es also unbedingt (zum Bund).

Das Problem allerdings ist, dass ich die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen muss, um zur Bundeswehr zu gehen. Die ich aber nicht habe (habe türkischen)

Vor einigen Tagen bin ich zur Kreisverwaltung gegangen um Ihn zu beantragen. Nur leider hat die Beraterin gesagt, dass es nicht klappen würde, weil ich entweder in der Schule sein muss oder in einer Ausbildung (ich frage mich warum).

Ja und es würde nicht reichen einen normalen Nebenjob oder Aushilfsjob zu haben.

Wie soll ich jetzt den deutschen Pass bekommen?

Ich will nicht mehr zu Hause sitzen. Ich möchte was für meine Zukunft tun und ich bin auch im Moment nach einer Stelle am suchen (also normalen Job bzw. Aushilfs Job).

Aber ich frage mich wie das gehen soll.. Soll ich bei meiner nächstgelegenen Bundeswehr-Zentrale anrufen? Können die mir eventuell irgendwie helfen?

Ich mein, ich habe auf jeden Fall die Voraussetzungen zum Feldwebel (was ich bei der Bundeswehr machen möchte). Bin jetzt 19 Jahre alt, sportlich begabt und sehr fit. Außerdem hab ich auch die Mittlere Reife erfolgreich abgeschlossen.

Ich habe das Gefühl, dass nichts klappen möchte. Kann mir irgendjemand helfen bzw. einen Rat geben?

Ich wäre Euch wirklich dankbar und vielen dank nochmal für die Bemühungen.

Expertenantwort
von ponter, Community-Experte für Bundeswehr, 21

Ohne deutsche Staatsbürgerschaft wird man dich bei der BW nicht einstellen.

Du solltest dich also zunächst tatsächlich mal an die Agentur für Arbeit wenden und deine Situation schildern.

Das einem eine Ausbildung mal nicht zusagt, kann schon mal sein, allerdings macht es eine abgebrochene Ausbildung nicht gerade einfacher, eine neue Anstellung zu bekommen. Besonders nicht nach nur zwei Monaten. Auch nicht bei der Bundeswehr.

Gehe mal in dich und überlege auch anhand deiner Interessen, welcher Beruf dir eventl. sonst noch zusagen würde. 

Um eine Berufausbildung wirst du nicht herum kommen, ansonsten ist "Hartz IV" vorprogrammiert.

Eine Berufsausbildung im Vorfeld könnte auch die Chancen bei der BW steigern. 

Weiterhin sollte dir klar sein, dass man auch bei der Bundeswehr Disziplin und Gehorsam von dir erwartet. 

Antwort
von rodney2016, 14

Die deutsche Staatsbürgerschaft ist nur für die militärische Karriere bei der Bundeswehr Voraussetzung, nicht aber für die Zivile. Wenn das für dich eine Option ist, könntest du eine Anstellung / Ausbildung in diesem Bereich anstreben. Währenddessen die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen und im Anschluss an deine Ausbildung dann versuchen in den militärischen Zweig zu gelangen und dort deine Ausbildung zu absolvieren.

Ruf doch einfach mal bei deren Hotline an und lass dich beraten.

Antwort
von flexxXi, 33

Wie wärst wenn du erstmal so eine Ausbildung machst nur damit du die Staatsangehörigkeit kriegt und dann kannst du ja immer noch zum Bund gehen. Es gibt Ausbildungen die dauern echt nicht lange ( Rettungssanitäter zum Beispiel nur drei Monate) In der Zeit in der du die Ausbildung machst kannst du dann die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen. Außerdem ist es bestimmt nicht schlecht schon mal vorher was anderes zu lernen. Ich wünsche dir viel Glück 

Antwort
von schmocklinchen, 30

Ich befürchte, dass ich dir keine allzu große Hilfe sein werde. Trotzdem möchte ich dich aufbauen bzw versuchen, dir wenigstens ein bisschen zu helfen.

An deiner Stelle würde ich tatsächlich bei der Bundeswehr-Zentrale anrufen und dich dort genauer informieren, was du für Möglichkeiten hast. Ansonsten könntest du dich auch einfach bei der Bundeswehr bewerben und dann deren Antwort/Rückmeldung abwarten.

Eine andere Möglichkeit wäre es (vor allem wenn das mit der Bundeswehr so gar nicht klappt), dass du mal zur Agentur für Arbeit gehst und einen Termin für ein Gespräch vereinbarst. Mit deren Hilfe kannst du vielleicht herausfinden, welcher Beruf dich ansonsten interessieren könnte/würde. Und sie können dir auch weitere Tipps geben.

Viel Glück und alles Gute!

Antwort
von FlyingCarpet, 15

Je nach Berufswahl mal bei der Industrie-und Handelskammer oder Handwerkskammer nach freien Ausbildungsstellen erkundigen.

Antwort
von Apolon, 6

Aus zwei Gründen: 1. Ich konnte mich mit meinem Gesellen nicht verstehen. Wir hatten auch des öfteren Auseinandersetzungen bzw. Diskussionen (auch heftige) und ich sah nur noch eine Lösung, kündigen. Denn ich hatte es langsam satt, mir von meinem Gesellen dies und das anhören zu lassen. Mache ich was falsch meckert Er mich an, mache ich was richtig meckert Er mich ebenfalls an.

Und du glaubst, dass du bei der Bundeswehr mit den Befehlen deiner Vorgesetzten klar kommst?

Das Problem allerdings ist, dass ich die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen muss, um zur Bundeswehr zu gehen. Die ich aber nicht habe (habe türkischen)

In der Türkei gibt es doch sicherlich auch eine Armee bei der man eintreten kann. Warum muss es denn gerade die Deutsche sein.

Sinnvoll wäre doch seinem Vaterland zu dienen!

Antwort
von Danny7576, 27

Vllt solltest du dir des mit dem Bund noch einmal überlegen und andere Sachen vorziehen, wo du nicht die deutsche Staatsangehörigkeit brauchst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community