Frage von dieserjunge1, 98

Ich brauche Hilfe kann mir das jemand erklären?

Siehe Bild

Könnt ihr mir sagen was das bedeuten soll was da im Link steht also so wie ich es verstanden habe stehen je nach grad gewisse Summen für einen zu stimmt das ? Also ich habe 60% wie viel Würde ich dann bekommen und wo kann ich das beantragen komme aus Berlin.

Antwort
von SimonG30, 18

Das läuft nicht nach dem Motto ab: gehe zu Amt X  & stelle einen Antrag, dann bekommst Du monatlich Betrag Y.

Mit einem SB-Ausweis kannst Du im Rahmen Deiner Steuererklärung gegenüber dem Finanzamt ggf. einen Freibetrag & krankheitsbedingte Mehrkosten geltend machen.

Dies wirkt sich dann auf die Höhe einer Steuerrückzahlung bzw. -forderung aus. Wieviel das letztendlich ausmacht, hängt aber von weiteren Faktoren ab, zum Beispiel Deinem steuerpflichtigen Einkommen.

Antwort
von kikanina, 45

Wenn du aufgrund deiner Behinderung Mehrkosten hast, kannst du diese in deiner Steuererklärung angeben. Dann erhältst du vermutlich Steuern zurück.
Die Summe hängt von deinen Einnahmen und Ausgaben ab, die wird dir hier niemand genau beziffern können.

Antwort
von Traveller24, 10

Wenn du eine Grad der Behinderung von 60% hast, dann gewährt dir dein Finanzamt einen Freibetrag von 720€. Das bedeutet, dass Du für 720€ keine Steuern zahlen musst. Das Amt nimmt dein Einkommen, zieht davon diesen Betrag ab und nur berechnet dann nur auf den Rest die Steuern. Dadurch kann man schon ein paar hundert Euro Steuern sparen. Man bekommt jetzt aber nicht irgendwie zusätzliches Geld, sondern man muss halt weniger Steuern zahlen.

Du musst dafür eine Steuererklärung machen, dort ist unter der Rubrik "aussergewöhnliche Belastungen" ein Feld in dem man den Grad eintragen kann. Beim ersten mal muss man eine Kopie seines Schwerbehindertenausweises beilegen.

Wenn Du wegen der Behinderung besonders viel Medikamente benötigst oder hohe Arztkosten hast, dann gibt es noch weitere Möglichkeiten.

Antwort
von Hatschi007, 32

Lass die finger von krediten !

Sie machen nur werbung damit, dass du gewisse kosten über die steuererklärung wieder zurückbekämest, aber die stehen dir so oder so zu, auch ohne kredit !

Geh zu deiner krankenkasse und lass dich beraten. Wenn du einmal in der kreditfalle sitzt, kommste schwer wieder raus.

Kommentar von dieserjunge1 ,

Das mit dem Kredit ist nur Werbung auf der Website :) das hat nichts mit der Frage zu tun aber trotzdem danke. Also steht mir doch Geld zu was ich bekommen kann

Kommentar von Hatschi007 ,

Achso :D

Ja, ich denke schon, dass dir geld noch zustehen, wenn du eben für deine behinderung nichts kannst, aber leider kürzen die Kassen überall wo es geht. Lass dich beraten und sage ihnen auch, dass du es nötig hast.

Antwort
von Alsterstern, 22

Immer erst mit der Krankenkasse abklären was einem zusteht. Anrufen und fragen, Du wirst beraten, dafür zahlst Du ja Deine Beiträge.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten