Ich brauche Hilfe ich halt es nicht mehr bei mir zuhause aus kann mir jemand helfen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du scheinst ernsthafte Probleme zu haben. Ich welcher Stadt wohnst du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht am besten zur Polizei (also zur wache, nicht von zu Hause anrufen) und redet dort mit jemandem. Wenn euch eure Mutter schlägt, können die Polizisten euch vor eurer Mutter schützen, Das solltet ihr meiner Meinung nach tun, auch wenn es euch vlt nicht gefällt eure Mutter anzuzeigen. Falls ihr angst habt, dass eure Mutter bemerkt, dass ihr zur Polizei geht könntet ihr während der Schulzeit gehn. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anonymgirlneedy
25.09.2016, 21:04

Ich hab meine Mutter schon angezeigt beim letzten Mal als sie mich blutig geschlagen hat wir hatten auch ein Termin beim Jugendamt schon aber ich hab mich nicht getraut alles zu erzählen meine Mutter meinte ich soll gute Sachen über sie sagen sonst nehmt sie mir alles mit aber ich bereue es ich hatte eigentlich vor im Laufe der Woche da nochmal hinzugehen und alles zu erzählen .....

0

wann wirst du denn 16 Jahre alt?

du könntest mit deiner Schwester einen Minijob annehmen - jeder von Euch verdient 450,00 Euro und dann könnt Ihr Euch eine Wohngemeinschaft suchen, in der ihr beide z.B. mit zwei anderen lebt. Anzeigen gibt es in zahlreichen Magazinen und im Internet oder an Unis.

Um erst mal seinen Frust weg zu reden, hilft es die "Nummer gegen Kummer" an zu rufen. Vielleicht haben die auch ein paar Tipps, wohin man sich noch wenden kann.

Weiter könnt ihr euch auch an Jugendämter wegen einer Unterkunft melden. Nur für euch als Info - es gibt 648 Jugendämter in Deutschland. In der Regel muss man schon bei 11 anrufen um eine Unterkunft zu bekommen.

Vielleicht habt ihr aber auch ferne Verwandte, wo ihr leben könnt.

Eine weitere Alternative, die mir einfallen würde, wäre, dass ihr euch mal bei einer Psychatrie meldet und dort mal die Verhaltensweisen eurer Mutter erklärt. Die können Euch ja dann erklären, ob das ausreicht, damit sie behandelt wird. Näheres könnten Euch die Ärzte dort sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zahlenguide
25.09.2016, 16:04

https://www.gutefrage.net/frage/mir-gehts-psychisch-nicht-gut-was-am-besten-machen-bitte-lesen?foundIn=list-answers-by-user#answer-201787889

Hier sind ein paar Tipps in Sachen Depression: zusätzlich empfehle ich euch, dass ihr wenn ihr auf steht kurz in euch rein hört, wie ihr euch heute fühlt. Wenn ihr merkt, dass ihr euch ein bisschen traurig an diesem Tag fühlt, dann macht ihr beim Zähneputzen für 10 Minuten traurige Musik an und weint ein bisschen. So wird viel negative Energie abgebaut. Nach 5-6 Wochen wirst du merken, dass du dich langsam selbst bewusster fühlst, weil du beginnst deine Gefühle kontrollieren zu können. Dazu musst du die Übung aber immer auf 10 Minuten begrenzen. so soll dein Gehirn lernen, dass man auch starke Gefühle nicht den ganzen Tag ausleben muss.

So oder so solltet ihr so wenig Zeit wie möglich mit Eurer Mutter verbringen, bis sie vielleicht wieder gesund ist. Übernachtet öfter bei Freunden, geht nach der Schule noch in die Bibliothek etc., unternehmt viele andere Dinge... ihr seid ja sowieso Teenager, die machen auch in normalen Familien viel Unfug.

0

 mein Vater der ist total lieb der findet das auch schlimm was sie macht aber meine Mutter sagt das der nichts zusagen hat weil sie die Chefin ist 

Bitte ihn, sich mal endlich wie ein Mann zu verhalten! Wird Zeit, diese Zustände zu beenden! Sollte er dazu nicht in der Lage sein, solltest Du Dich an das Jugendamt wenden. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Jugendamt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://www.nummergegenkummer.de/

Bitte besprecht Euch da. Lese Dir die Seite genau durch. Es gibt verschiedene Kontakt-Möglichkeiten. Es sind die kompetentesten Menschen für solche Fragen. 

Ich habe noch kurz den Rat gelesen, sich einen Minijob zu suchen und schnellstmöglich auszuziehen. Dieser Rat ist rechtsfern. Die anderen lese ich mir erst gar nicht durch. 

Euch steht Hilfe zu. Dabei handelt es sich um sogenannte Individualhilfe. Eine Schablone ist also undenkbar. 

Die Hilfe erhaltet Ihr vom Jugendamt. Und da ist es sehr empfehlenswert, gut vorbereitet hinzugehen. Denn es stehen verschiedenste Möglichkeiten zur Verfügung. Mit den Menschen, welche Ihr auf der Seite antrefft, könnt Ihr besprechen, welche Hilfe die für Euch persönlich beste ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bzw.ihr solltet das Jugendamt um Hilfe bitten.Wenn die Polizei schon so oft zu euch gerufen wurde ,müßte deine Mutter ja schon stadtbekannt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung