Frage von ChaosAnn, 95

Ich brauche Hilfe beim Hund!?

Meine Großeltern haben sich vor ein paar Tagen einen Hund bekommen. Daten: Labrador Welpe, weiblich, 12 Wochen Leider hat sie angefangen aus spaß weil sie spielen will zu beißen!!! Hat jemand eine Ahnung wie man ihr das so schnell wie möglich wieder abgewöhnen kann?! Außerdem wollen meine Großeltern sie -da sie Tagsüber arbeiten müssen- so in zwei drei Wochen zuhause alleine lassen aber sie haben es probeweise schonmal ausprobiert und sie jault! Was kann man dagegen jetzt schon machen?

Liebe Grüße und Danke schonmal!

Antwort
von brandon, 35

Schade das Deine Großeltern sich nicht gründlich über Hundehaltung informiert haben. Dann wüssten sie nämlich das man einen Welpen überhaupt nicht allein lassen kann.

Wenn der Hund der 6 Monate alt ist kann man in ganz kleinen Schritten anfangen zu trainieren.

Bis das Ziel erreicht ist und man den Hund 3-4 Stunden allein lassen kann ist es ein sehr weiter Weg. Das dauert Monate.

Ich wünschte den Menschen wäre klar was Hundehaltung bedeutet und was alles dazu gehört, dann gäbe es nicht so viele Hunde in den Tierheimen die gedankenlos angeschafft wurden.

Antwort
von beglo1705, 48

Zur Beißhemmung: da hilft nur kurzes, helles aufschreien und kurz den Raum verlassen, den Hund ignorieren.

Allein sein: Dauert und ist äußerst zeitintensiv. Der Hund wird für eine halbe Minute allein gelassen, ist er ruhig und wartet brav belohnt man ihn feste und in ganz ganz kleinen Schritten kann man die Zeit, die er alleine ist verlängern. Das dauert Monate, wenn man´s falsch oder zu schnell macht Jahre oder der Hund lernt es nie. Darum bitte langsam an´s alleine sein gewöhnen.

Kommentar von inicio ,

in 2-3 wochen lernt ein hund das alleine sein aber nicht -und erst recht kein welpe. der wird die ganze nachbarschaft zusammen heulen und bellen und alles zerstoeren vor lauter panik!

Kommentar von beglo1705 ,

Darum hab ich geschrieben, dass es Monate oder gar Jahre dauert.

Kommentar von Niusgf ,

"da hilft nur kurzes, helles aufschreien und kurz den Raum verlassen, den Hund ignorieren"
Das kann doch nun bitte kein ernst gemeinter Vorschlag sein...!
Bei einem 12 Wochen alten Welpen, der ein paar Tage in einer Familie ist, und beißt/knappt, weil sie spielen möchte und wahrscheinlich Aufmerksamkeit sucht (!!!)

Kommentar von beglo1705 ,

Dann schau bitte, wie Welpen das im Rudel in der Natur lösen, wenns zu bunt wird: der Bespielte, der zu arg gebissen wurde unterbricht sofort das Spiel, ein kurzer Aufschrei und das Spiel ist vorübergehend beendet. Aufmerksamkeit ja, aber der Hund muss die Beißhemmung lernen und das am besten so, wie die Natur es vorgesehen hat ohne "tolle" Hilfsmittel wie mit Wasser bespritzen o.ä.

Antwort
von spikecoco, 32

Es ist immer wider erschreckend und für die Welpen/Hunde natürlich eine Katastrophe, wenn sich Besitzer vor der Anschaffung sich nicht mal die Mühe machen, Informationen in Sachen Welpenhaltung, Erziehung Hundeverhalten einzuholen.

 Der Welpe ist seit ein paar Tagen bei deinen Großeltern und hat nun erst einmal die Aufgabe, sich an die neue Umgebung, Menschen , Kommunikation, Umgang zu gewöhnen. Sie muss eine Bindung und Vertrauen aufbauen. Dazu kommt, das der Welpe die Stubenreinheit erlernen muss und später wird in langsamen Schritten , das Alleine bleiben geübt.

 Geht man zu schnell mit dem Training vor und wird dies nicht hundgerecht durch geführt, kann der Welpe großen Stress damit haben und Problemverhalten entwickeln. Bei meiner übernommen Hündin war dies dauerbellen/jaulen, in die Wohnung koten und pinkeln, bis hin zur Selbstverstümmelung durch Pfoten beißen bis es geblutet hat.

 Deine Großeltern können den Welpen in 2-3 Wochen nicht alleine lassen, also muss ein Hundesitter her, der den Welpen in der Zeit der Arbeit sich um das Tier kümmert.

Ebenso muss der Welpe erst einmal die Beißhemmung bei Menschen erlernen. Beißt sie wird das Spiel unterbrochen. Es wäre ratsam und auch nur verantwortungsbewusst, wenn deine Großeltern sich gute Bücher besorgen um überhaupt erst einmal die Grundkenntnisse in Sachen Hundehaltung erfahren. Bei" animalLearn" gibt es diese. Auch wäre der Besuch einer guten Hundeschule ratsam.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 37

googel bite "beisshemmung erlernen"... 

sinnvoll und hilfreich ist auch das buch :"welpen" von clarissa von reinhard aus dem sanimal learn verlag zu lesen.

einen welpen kann man nicht alleine lassen -weder drinnen noch draussen! das ist eine absolute tierquaelerei. deine grosseltern sollten bie soviel ahnungslosigkeit den hund schnelslsten in liebevolle und kenntnisreiche haende abgeben! 

Antwort
von LukaUndShiba, 20

Warum wurde sich ein Hund gekauft wenn sie keine Ahnung haben und nicht mal wissen das der Hund die ersten Monate nie alleine sein darf? 

Antwort
von Vampire99, 53

Der Welpe ist noch zu jung um ihn so schnell alleine zu lassen. Die Erziehung brauch Zeit die man vielleicht auf haben sollte den so was muss man sich vorher überlegen ob man Zeit hat den Hund zu erziehen. Der Welpe wird in 3 Wochen noch nicht stubenrein sein und dass könnt ihr ihm nicht beibringen wenn ihr nicht da seid. So was hättet ihr euch vorher überlegen sollen bevor ihr euch den Hund zulegt.

Antwort
von Nadschi, 51

das machen alle welpen so. bei einem größeren hund tut das mehr weh. wenn sie schnappt einfach aufquieken und sofort belohnen wenn sie aus lässt.

zum alleine bleiben ist ein welpe noch zu klein, der kann das nicht, der muss auch raus usw, das alleine bleiben muss man ausserdem antrainieren.. langsam, zuerst alleine in einem raum lassen, dann KURZ alleine in der wohnung lassen.. und immer steigern bis es sitzt, das kann monate dauern

Antwort
von Niusgf, 9

Deine Großeltern sind absolut gedanken- und verantwortungslos!
Ein Hund ist kein Spielzeug, keine Deko,oder ein lustiger und süßer Zeitvertreib; erst recht schon mal kein Labrador.
Ein Labrador ist ein Familienhund, der viel Aufmerksamkeit braucht!
Zudem kann man einen solch jungen Hund nicht einfach so alleine lassen.
Wenn er mal erwachsen ist, Vertrauen zu seiner Familie hat UND ausgelastet ist, dann kann er ohne Weiteres einige Stunden alleine sein (da er dann sowieso meist schläft.
Wenn ein Hund noch so jung ist, braucht er natürlich Anleitung.
Deine Großeltern müssen mit ihm unbedingt in die Welpenschule und mit dem Hund gemeinsam vieles lernen.
Wie sich das liest, müssen sie dort noch mehr lernen als der Hund!
Zudem braucht der Hund/Labrador einige Stunden Beschäftigung am Tag. Wenn die Möglichkeit besteht, mit dem Hund schwimmen gehen. Das macht er sehr gerne und lastet ihn aus. (meine schwimmt fast jeden Tag)
Deine Familie muss sich unbedingt bei einer Hundeschule beraten lassen und wenn deine Großeltern nicht bereit sind, sich um den Hund zu kümmern, dann über eine Hundeschule einen geeigneten anderen Halter suchen. Aber das möglichst schnell, bevor der arme Hund zu schlechte Erfahrungen macht und der nächste Besitzer, sowie der Hund selbst, unnötige Probleme hat!
Der Hund ist noch so jung und erst wenige Tage in der Familie!
Natürlich will sie spielen, braucht aber die richtige Anleitung...!
Und klar jault eine 12 Wochen alte Labradorhündin, wenn sie alleine ist, noch kein Vertrauen hat und zudem scheinbar nicht ausgelastet ist.
Ein Elternteil von dir hätte wohl auch geheult, wenn deine Großeltern damals ihr Kind alleine gelassen hätten...

Antwort
von helenaelisabeht, 20

gegen die Besiegungen kann man nichts machen außer ihr kau Spielzeug  statt dessen zugeben.

Und wegen dem alleine bleiben müsste ihr einfach mal nach dem Gassi gehen wenn sie aus gepowert ist denn Raum verlassen und ihr dürft NICHT aufgeregt sein wenn sie dann doch Jaulen sollte muss sie dann leider mal dadurch.wenn ihr merkt das sie aufhört dann könnt ihr wieder rein gehen aber NICHT Foren sonst denkt sie noch das wenn sie jault kommt ihr zurück.

Lg und viel Glück

Kommentar von inicio ,

das alleine sein koennen traniert man erst mit etwas aelteren hunden und man muss eben vermeiden, dass sie jaulen -denn dann ist die zeit schon zu lange! 

Antwort
von allyjolie, 17

Ich glaub ihr habt ein Problem einen Welpen kann man nicht alleine lassen!
Wenn er etwas älter ist kann man es langsam trainieren! Zur beißhemmung bei Welpen gibt es glaub ich auf YouTube ein Video von Ikarusdoodle; )
Ihr hättet euch wirklich vorher informieren sollen ; (

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community