Frage von azz77, 47

Ich brauche hilfe bei meiner Bewerbung, wie kann ich diesen Teil verbessern?

Hallo, in meinem Motivationsschreiben muss ich noch meine Krankheit rein bringen. Ich habe eigentlich den Text schon, aber der erste Teil ist sowas von komisch & "nicht Deutsch" geworden. :D Mir fehlen im ersten Teil die passenden Wörter dazu. Kann mir bitte jemand helfen, wie kann ich dass verbessern ? Der Text ;

Aufgrund Laktosenintoleranz seit der 7. Klasse und die verdeckte Zöliakie die solange nicht entdeckt und nicht behandelt wurde, bis ich meine Ausbildung abbrechen musste.

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 10

Ich brauche hilfe bei meiner Bewerbung, wie kann ich diesen Teil verbessern?

Für was bewirbst du dich denn jetzt und welche Ausbildung musstest du in welchem Ausbildungsjahr abbrechen?

Du willst die Krankheit Krebs nicht reinschreiben, der für den Ausbildungsabbruch verantwortlich warm weil du die AG nicht verschrecken willst? Deswegen schreibst du zwei andere vorhandene Krankheiten rein, die aber nicht hauptverantwortlich für den Ausbildungsabbruch waren? Es geht doch nicht um Verschrecken, sondern um Logik. Krebs ist für einen Abbruch nun mal nachvollziehbarer als Laktosenintoleranz und Zöliakie. Wenn diesbzgl. Nachfragen kommen sollten, dann wirst du dich sowieso verheddern. Bleib bitte bei der Wahrheit!

Kommentar von azz77 ,

Ich habe schon öfters in meine Bewerbung geschrieben dass ich wegen Krebs meine Ausbildung abbrechen musste, aber habe leider deswegen nur noch absagen bekommen. Jetzt meinte meine Beraterin & mein Couch das ich lieber Laktosenintoleranz in meine Bewerbung rein bringe & wenn ich dann in ein Gespräch eingeladen werde, dass ich Sie dan dort auf Krebs anspreche.

Kommentar von Setna ,

Es kommt doch auch darauf an, wie man es reinschreibt und was du eben noch zu bieten hast.

Die AG haben dir also alle gesagt, dass du eine Absage wegen der Erkrankung bekommen hast? Nur weil du eine Absage bekommst, muss das nicht ursächlich mit der Nennung der Erkrankung zu tun haben. Dein Anschreiben kann doch auch so an sich schlecht und wenig überzeugend sein oder du hast einfach eine unterdurschnittliche Schulabschlussnote.

Man könnte dir sicherlich hier besser helfen, wenn man wüsste, wie dein Lebenslauf aussieht, was du für Abschlüsse gemacht hast, nach welchem Zeitraum du abbrechen musstest, um welche Berufe es überhaupt geht usw.

Die Idee mit der Nennung von Laktosenintoleranz und Zöliakie im Anschreiben als Grund für einen Abbruch, wenn sie nicht der Grund waren, ist jedenfalls ganz schlecht. Dabei bleibe ich. 

Antwort
von Nashota, 22

Es würde reichen, wenn du schreibst, dass du aufgrund gesundheitlicher Probleme deine (erste) Ausbildung abbrechen musstest, wenn es denn auch ausbildungsrelevant war.

Antwort
von Julimaus2406, 20

Aufgrund meiner Laktoseintoleranz, die ich seit der siebten Klasse habe und meiner versteckten Zöliake die lange nicht entdeckte und somit auch nicht behandelt wurde, musste ich meine Ausbildung abbrechen

Antwort
von Odenwald69, 16

kann man nur als gesamtbild bewerten daher mal alles einkopieren.

. Ob man die Krankheit wirklich da reinbringen muss kann ich nicht beurteilen.

Das kann man auch in einem Gespräch sagen wenn man gefragt wurde warum sind z.b. diese ausbildung abgebrochen wurde.

  Aber gleich eine auf "mitleidsmasche" machen ist meiner meinung nach der falsche ansatz.  Im prinzip juckt das keinen HR Manager.

Kommentar von azz77 ,

Meine Beraterin meinte ich sollte das rein schreiben, weil ich noch nach dieser Geschichte Krebs hatte. Wenn ich gleich schreiben würde das ich Krebs habe verschrecken die HR's & ansonst wenn es nicht in meinen Unterlagen steht, bekomme ich nur noch Absagen, weil meine Schulnoten nicht genügend sind, weil ich in dieser Zeit öfters fehlte.

Kommentar von Nashota ,

Deine schwere Erkrankung tut mir leid. Ich hoffe, dir geht es wieder besser.

Wenn die Noten durch lange Krankheit gelitten haben, ist es wohl nicht möglich, das betreffende Schuljahr zu wiederholen?

Kommentar von azz77 ,

Vielen Dank, heute geht es mir wieder Gott sei Dank gut. Ich glaube nicht, weil das jetzt eine sehr lange Geschichte ist. Jetzt hoffen wir mal auf das Beste mit meiner Breaterin zusammen.

Antwort
von JakobBusch, 7

Ich würde deine Krankheit nicht naochmal in das Motivationsschreiben einbringen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community