Frage von web77, 46

Ich brauche Geburtsurkunde und Todestage von meinen Vorfahren?

Wo kann ich die Geburtsurkunden bzw das Register oder Todestageregister in Österreich finden gibt es da sowas wie ein Register? Oder sowas wie ein Konsulat? Brauche Hilfe!

Antwort
von Dea2010, 15

Wenn u mit Vorfahren die Ahnenforschung meinst, dann müsstest du bei den Kirchengemeinden anfragen. Früher hat man Geburten und Todesfälle in den Kirchenbüchern eingetragen, da gabs noch keine standesamtlichen Register so wie heute.

Dürfte aus der Ferne schwierig werden. Meine Schwester hat extra von ihrer neuen Heimat aus Urlaub genommen und ist dann durch unser "Herkunftsgebiet getourt von Kirche zu Kirche. Es hat mehrere Reisen erfordert, nach insgesamt 3 davon (im Zeitraum von 3 Jahren) hatte sie unsere Familiengeschichte bis 1756 zurück verfolgen können.

Davor war nix mehr möglich, da die entsprechenden Kirchenbücher nicht mehr existieren und sich die Schreibweise des Familiennamens auch immer wieder, teilweise radikal, änderte! Damals gabs halt noch keinen Duden ;-)

Also versuch ausfindig zu machen, wo in Österreich die "jüngsten" Vorfahren gelebt haben und schreibe die dortige Pfarrei an. Vielleicht können die dir erste Hinweise geben. Und dann halt im Briefverkehr erfragen was machbar ist und dann halt dort urlauben zwecks Recherche.

Kommentar von web77 ,

danke fuer die hilfe!:)

Antwort
von Herb3472, 20

Im Gemeindeamt (in größeren Städten Meldeamt) der Heimatgemeinde des/ der Verstorbenen. Wenn der-/ diejenige Mitglied einer christlichen Gemeinde war, getauft und christlich bestattet wurde, scheinen Geburts- bzw. Sterbedaten im jeweiligen Pfarramt auf.

Kommentar von web77 ,

es geht halt darum, das ich in Brasilien bin und nicht weiss woher sie kommen und braeuchte was wo es alles gesammelt gibt will etwas zu mensr familiengeschichte machen und es zurueck verfolgen

Kommentar von Herb3472 ,

Das wird nicht einfach sein. Wenn Du weißt, wo Deine Vorfahren geboren wurden und gestorben sind, kannst Du versuchen, die jeweiligen Pfarr- und Gemeindeämter anzuschreiben. Ein zentrales Register gab es in früheren Zeiten, als es noch keine Computer gab, nicht. Und ich bin mir nicht einmal sicher, ob die Meldebehörden heutzutags schon komplett vernetzt sind - ich würde eher vermuten nein. Zumindest nicht, was alte Datenbestände anbetrifft.

Kommentar von web77 ,

danke:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten