Frage von Realex, 84

Ich brauche euren rat wegen meinem StiefVater?

Hey, ich bin 12 und zwar ich brauche eure Hilfe, mein Vater ist einfach unerträglich, er schreit einfach bei jedem rum und macht mich auch oft runter oder schlägt mich auch mal aber das eher selten. Manchmal kommt wer einfach und macht mir Geschenke und ist richtig Nett zu mir. Doch an den meisten Tagen ist er einfach nur richtig Böse zu mir, wenn er von seiner Arbeit nach hause kommt ( Er ist LKW Fahrer und kommt immer richtig spät nach hause und muss schon um 4 uhr im geschäft sein.) Doch wenn er dann mal nach Hause kommt, sage ich mir immer wenn ich ihn höre: oh nee wieso muss der Typ jetzt da sein... ( Wenn er mal über die Ferien frei hat, könnte ich ausm fenster springen !) Immer wenn er den Flur entlang läuft hoffe ich mit Ganzem HERZEN das er nicht in mein Zimmer kommt! Und wenn ich dann doch mal Pech habe, schreit er mich meistens an weil mein Zimmer etwar unordentlich ist. Wenn mein Vater und meine Mutter im Wohnzimmer sitzen, traue ich mich nie meine Mutter mit der ich sehr gut zurecht komme sie etwas zu fragen weil ich dann immer Angst davor habe das mich mein Vater wieder Anschreit! Würde ich irgendwas davon meiner Mutter erzählen oder soetwas würde er total ausrasten und mir das leben noch schwerer machen. Wenn ich mal mist gebaut habe wartet er immer bis meine Mutter mal aus dem Haus ist und schreit dann richtig los! Wenn ich eine schlechte Note schreibe, warte ich immer bis mein Vater grade nicht da ist da er mir sonst für 1 oder 2 Wochen PC, Handy usw. wegnehmen würde! Immoment verstecke ich mich nurnoch in meinem Zimmer und sitze am PC, früher war das nicht so, da bin ich immer mit Freunden rausgegangen und hatte spaß aber jetzt habe ich dann nurnoch Angst das ich ihn im Flur begegne und er mich wegen irgentwas anschreit! Wenn freunde da sind ist es ihm egal, er schreit genause rum wie sonst auch aber wenn wir zu anderen gehen benimmt er sich immer wie ein super netter Vater! Wenn er mal keinen Grund hat zum Rumschreien, sucht er sich meist einen. Ich habe mir auch schon überlegt es meinem Lehrer usw. zu sagen, aber dann würde er es meiner Mutter sagen und die würde dann mit meinem Vater reden und dann wäre ich am A*sch! Ich hatte auch schon die Idee abzuhauen, aber dann würde es meiner Mutter sehr schlecht gehen! Mir ist es eigentlich völlig egal was mit meinem Vater passiert ich habe nur Angst das es meiner Mutter dann nicht gut geht! Oder was immoment ist, mir geht es grade richtig schlecht ( Fieber steifer Nacken usw. ) Und er sagt einfach ich soll trotzdem in die Schule gehen oder mein Zimmer aufräumen. Bitte gebt mir euren Rat. Oh und entschuldigt die Rechtschreibfehler. Noch am ende gesagt: Mein richtiger  Vater ist richtig nett, er benimmt sich auch oft wie ein Kleinkind nur um mich oder meine Schwerster glücklich zu machen!.

Antwort
von Andretta, 26

Hey Realex,

das tut mir echt leid, zu lesen, was da bei Dir los ist! 

Ich glaube, in Deiner Situation wäre es gut, für Ansprechpartner zu sorgen, die Dir längerfristig verlässlich zur Seite stehen. 

Deshalb möchte ich Dir von Herzen empfehlen, Dich hierhin zu wenden:

www.nummergegenkummer.de 

Dort kannst Du kostenlos und anonym anrufen oder hinmailen und triffst auf Leute mit viel Erfahrung. 

Wenn Du das möchtest, können sie Dir auch Anlaufstellen in Deiner Gegend nennen. 

Ich denke, es ist schon wichtig, Deine Mutter ins Vertrauen zu ziehen. Gleichzeitig muss aber eben auch für Deinen Schutz gesorgt sein. Genau hier kannst Du mit den Leuten von der Beratungsstelle einen perfekten Schlachtplan entwerfen. 

Ich wünsche Dir alles, alles Gute und dass bei Dir bald die Lebensfreude wieder Einzug halten kann! 

Gute Besserung wünscht von Herzen

Andretta ☺

Antwort
von 1992peggy, 28

Du kannst und wirst Deine Situation nie ändern, wenn Du es nicht ansprichst.

Am Besten ist ein Gespräch erst unter vier Augen mit Deinem Stiefvater. Eventuell sogar im Beisein Deiner Mutter. Er soll erklären, woher die Agressionen gegen Dich kommen.

Sollte er nicht einsichtig sein, Dich schlagen, was absolut nicht geht, wende Dich ans Jugendamt. Dort findest Du Hilfe, die können Dir Tipps geben und Hilfe anbieten in Form von Gesprächen.

Falsch wäre es, den Zustand zu ertragen. Wenn Du in der Verwandschaft oder in der Schule Hilfe finden kannst, sprech die entsprende Person an und bitte um Unterstützung und Rat.

Antwort
von FileXRT, 31

Sprich mit deiner Mutter und ignorier dabei deinen Stiefvater, deine Mutter ist auf deiner Seite und nicht auf der von einem nicht leiblichen Vater. Wenn das nichts nützt, geh zu deinem Vertrauenslehrer und anschließend mit ihm zum Jugendamt.

Antwort
von tanne33, 37

Habe zwar keine Erfahrung. aber es gibt Organisationen an die man sich kostenlos wenden kann. Auf die schnelle habe ich folgendes gefunden:

http://www.sicher-stark-team.de/?gclid=COL8x9-9yMsCFfEV0wodzJ0GRg

Alles Gute.


Kommentar von Realex ,

Eine gute Idee, aber ich hätte eher an was gedacht wo meine Mutter nichts davon erfährt da sie dann wie schon gesagt noch Traurig wird und ich das auf garkeinen fall möchte!

Kommentar von Andretta ,

Hey Realex, ich bin auch Mutter und ich bin mir ganz sicher, dass Deine Mutter noch viel, viel trauriger darüber sein würde, wenn Du ihr nichts von Deinem Leid erzählst. Hole Dir Hilfe von außen und macht einen Schlachtplan! Gemeinsam schafft ihr das! 

Antwort
von NoRealist, 41

Geh am besten zum Jugendamt!

Kommentar von Realex ,

Wie gesagt, will ich nicht da es dann meiner Mutter nicht gut geht

Kommentar von NoRealist ,

Willst du so weitermachen ?? na dann viel Glück..

Kommentar von Paejexa ,

So geht es dir nicht gut und das wird sich auch nicht bessern. Leider ist es sehr häufig so, dass Stiefväter sehr streng zu ihren Stiefkindern (nennt man das so?) sind.

Du musst auch irgendwann sehen, dass du dein Leben auf die Reihe bekommst und unter solchen Umständen ist das sehr schwer. Weil sich das irgendwann auf dich und deine Noten abfärbt.. ich weiß wovon ich rede.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten