Frage von VK9519, 68

Ich brauche eure hilfe beim mainboardwechsel?

Hallo zusammen,

Ich habe einen Mainboardwechsel gemacht mit win 10 und bevor ich den neuen CPU einbaue bräuchte ich Hilfe. Ich steige von AMD auf Intel um.

Da ich mein Betriebssystem nur ungern neu aufsetzen möchte da ich keinen Win10 Datenträger habe und nur den Key habe der auf dem alten Win10 installiert war ( win10 war bei kauf des Rechners bereits drauf installiert) würde ich es gerne weiterhin benutzen.

Was muss ich da beachten?

Ich würde folgendermaßen vorgehen:

Neuen CPU einbauen aufs neue Motherboard

Hochfahren

Alte AMD Chipset Treiber deinstallieren (aber wie genau)

Und dann mit der beim Motherboard beiliegenden CD die neuen Treiber draufspielen.

Wird das so funktionieren wie ich es mir vorstelle oder gibt es sonst was zu beachten das alles glatt läuft und ich ganz normal meinem PC weiter nutzen kann ohne Leistungsverlust?

Alte CPU : AMD A10 6800K mit HP Foxconn "NoName" M8therboard

Neue CPU : Intel i7 4790k mit Asrock z97 extreme 4 motherboard

Expertenantwort
von JimiGatton, Community-Experte für PC, 28

Moin VK,

wenn Du auf Intel umsteigst, musst Du definitiv Win10 frisch installieren. Alles andere ist Pfusch und gibt über kurz oder lang nur Ärger.

Aktuelle Treiber nimmst Du nicht von der CD, sondern direkt von den Herstellerseiten (Mainboard und Graka).

Dann musst Du auch keine alten Treiber deinstallieren.

Den Key deines Win10 kannst Du weiter nutzen, musst den eventüll nur telefonisch vom Microsoft-Support freischalten lassen (2 Minuten).

Den 4790K solltest Du auch nicht mehr nehmen.

Aktuell wäre der i7-6700K. Dazu ein gutes Z170 Board und 3000er DDR4 RAM.

Und einen ordentlichen Kühler brauchst Du für den i7 auch :

1 x [url=https://geizhals.eu/1290371]Intel Core i7-6700K[/url]
1 x [url=https://geizhals.eu/1305608]Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3000[/url]
1 x [url=https://geizhals.eu/1306480]Gigabyte GA-Z170X-UD3[/url]
1 x [url=https://geizhals.eu/1386052]EKL Alpenföhn Olymp[/url]

Was für ein Netzteil genau hast Du ? Und was für eine Graka und Gehäuse ?

Grüße aussem Pott

Kommentar von starkiller1241 ,

Dieser Beitrag ist der einfachste und besste weg. Alles andere könnte probleme machen

Expertenantwort
von surfenohneende, Community-Experte für Computer & PC, 11

Da ich mein Betriebssystem nur ungern neu aufsetzen möchte

Neu aufsetzen empfohlen 

da ich keinen Win10 Datenträger habe

(unnötig kompliziert) herunterladen bei Microsoft  & brennen

Alte AMD Chipset Treiber deinstallieren (aber wie genau)

Systemsteuerung -> Programme deinstallieren

Antwort
von starkiller1241, 23

Hallo, zuerst solltest du darauf achten das der CPU den du kaufen möchtest vom sockel her passt. Sprich auf sockel model und nummer achten. Sonst geht der Pc nicht oder es könnte zu extremen Leistungverlusten kommen. Außerdem muss du noch darauf achten ob der Kühler passt. Da musst du wahrscheinlich auch auf eine Nummer achten, bin mir aber jz nicht so sicher. Auf jedenfall ist der Weg bei deiner Frage ok, nur ich würde jz schon mal die Treiber deinstallieren, damit es beim installieren der Mainboard keine unnötige Komplikationen gibt. Also bevor du den neuen cpu einbaust. Lg

Antwort
von lsfarmer, 29

Da du die platte behältst wird sich nicht viel ändern. Lass die Treiber einfach drauf denn die paar mb sind nicht tragisch.

 Du schiebst die CD die dem Board beiliegt in den pc beim hochfahren und dann werden die Treiber geladen bzw du musst das bestätigen. An der Win 10 Installation sollte nix passieren, da es kein Laptop ist wo das OS so genau zugeschnitten ist.

Die cpu wird automatisch installiert.

Habe ich auch schon gemacht.

Antwort
von iTech01, 20

Hallo! Du brauchst dir keine Gedanken wegen des Betriebssystems zu machen, einfach Mainbaord austauschen. Und anschließend wie du schon gesagt hast alte Treiber deinstallieren und neue installieren und dein pc wird schneller laufen! :-)

Antwort
von Onix1025, 7

Wenn man das Mainboard wechselt und wenn man vor allem wichtige Daten des Mainboards wechselt, ist es nicht sehr schlau auch nur etwas von früher zu behalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community