Frage von Becks36, 63

Ich Brauche eine Zahnspange aber wird nicht übernommen?

Hallo Ich bin jetzt 18 jahre alt und habe Zahnlücken Nicht schief sondern grade und nur lücken Und in der 4 Klasse hab ich mal ne Lockere Zahnspange gehabt aber ich wollte die behandlung nicht mehr weiter machen weil es mich nicht gejuckt hat was eigentlich verständlich ist in der 4 klasse aufjedenfall will ich wieder eine behandlung haben Ich will eine Zahnspange aber das Problem ist wir waren beim Kieferorthopäden und die meinten das die keine behadlung mehr machen weil ich sie abgebrochen habe Gibt es eine andere möglichkeit was kann ich machen..... Danke

Antwort
von Kirschkerze, 29

Ab 18 wird keine Zahnspange mehr übernommen (es sei denn die Fehlstellung ist so schwer dass zusätzlich der Kiefer per chirurgischen Eingriff vorgezogen/hintergeschoben werden muss). Es gibt keinerlei andere Möglichkeiten, wenn ihr die Vorbehandlung abgebrochen habt dann ist die Krankenkasse aus dem Schneider.

Antwort
von Liesche, 40

Wende Dich an Deine Krankenkasse und stelle dort den Antrag wegen der Zahnregulierung, vielleicht erreichst Du etwas.

Kommentar von Kirschkerze ,

Krankenkasse zahlt im Erwachsenenalter nichts mehr ;) Da kann der TE soviele Anträge stellen wie er möchte. Es geht nur dann wenn primär ein Kiefereingriff notwendig ist und im Nachgang eine Spange zur Stabilisierung. (Da reicht auch ein Blick auf die Homepage der Krankenkasse, das ist das was als Erstes dazu da steht)

Antwort
von Tobi1811, 40

Normalerweise kannst du eine Behandlung wieder machen aber das zahlt die Krankenkasse nicht.

Kommentar von Becks36 ,

ist mir klar aber ich habe nicht das geld dazu um mehrere 1000 eurp aufeinmal zu zahlen

Kommentar von Kirschkerze ,

Dann musst du sparen und es später machen lassen

Kommentar von Kirschkerze ,

Ratenzahlung ist übrigens bei idR jedem Kieferorthopäden möglich

Expertenantwort
von Taddhaeus, Community-Experte für Zahnspange, 23

Eine erneute Behandlung ist kein Problem. Dein Kieferorthopäde (oder sonst halt ein anderer) wird das auch sofort machen. Du musst ihn einfach selbst dafür bezahlen - und das kann entsprechend teuer werden. Lass dich von mindestens zwei Kieferorthopäden beraten, die Preise und Behandlungsvorschläge unterscheiden sich zum Teil deutlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community