ich brauche ein neues rezept für mein medikament, doch bin umgezogen und muss zu einem neuen hausarzt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Idealerweise entbindest du deinen alten Hausarzt von der Schweigepflicht gegenüber dem neuen Hausarzt, dann kann der alte HA dem neuen HA Deine Unterlagen zukommen lassen.

Wenn du zum ersten Mal dort in der Praxis bist, wirst du um ein Gespräch mit dem Arzt vermutlich nicht herum kommen. Gerade, wenn es keine "Pillepalle"-Medikamente sind, werden die, ohne den Patienten zu kennen, nicht gern aufgeschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Idealfall hättest Du Deine Krankenakte vom "alten" Hausarzt mitgenommen und diese Deinem "neuen" Hausarzt übergeben.

Die meisten Ärzte werden Dir nicht ohne weiteres ein Rezept ausstellen, sondern werden Dich erst einmal untersuchen wollen.

Ich würde den neuen Hausarzt aber bitten Deine Akte bei Deinem alten Hausarzt anzufordern - anstatt alle Untersuchungen noch einmal zu machen.

Trotzdem kannst Du nicht sicher sein, dass Du dann dasselbe Medikament weiter bekommst. Manche Ärzte haben "ihre Medikamente", die sie dann verordnen oder verschreiben manche "Sachen" einfach nicht. So etwas liegt in der Entscheidungsgewalt und Verantwortung des jeweiligen Arztes.

Hingehen kannst Du natürlich einfach mit Deiner Versichertenkarte. Oftmals musst Du bei Deinem ersten Besuch in einer neuen Praxis einen Fragebogen ausfüllen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deraffe69
29.06.2016, 11:44

bitc*

0

Der neue Arzt kann sich die Befunde vom alten Arzt zufaxen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?