Ich brauche dringend Informationen über Traumdeutungen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Strat,

Traumsymbole gibt es quasi unendlich viele. Generell kann man meiner Meinung nach nicht von typischen Traumsymbolen sprechen, da die Symbole bei jedem Menschen unterschiedlich sind. Es gibt aber in Kulturkreisen Traumsymbole die bei vielen Menschen im Leben auftreten. Diese gelten aber nicht für die gesamte Welt. Zum Beispiel haben viele Menschen während ihrer Kindheit eine Zeit, in der sie träumen, dass sie nackt vor anderen Menschen stehen würden. Dieses Symbol „nackt sein“ ist in den meisten Fällen an das Selbstbild der Person gebunden. Es steckt oftmals eine Angst dahinter bloßgestellt werden zu können. Es kann aber auch auf sexuelle Bedürfnisse hinweisen, für die sich jemand schämt oder Schuld empfindet. Wichtig ist dabei immer der Kontext. Wenn jemand träumt, dass er nackt im Schwimmbad sei und von anderen gesehen wird, dann kann es sein, dass er gerne etwas zeigen möchte, sich aber nicht traut. Wenn er hingegen träumt, dass er irgendwo alleine ist und ihn keiner sieht, dann kann es sein, dass er lediglich sich selbst ausdrücken will oder seine Verletzbarkeit erleben möchte. Es muss immer der Kontext betrachtet werden.

Etwas anderes was von vielen Menschen geträumt wird ist, dass sie vor etwas fliehen, aber einfach nicht vorwärts kommen. Sie fliehen und rennen mit aller Kraft, aber sie bewegen sich kaum vorwärts. Es fühlt sich im Traum so an, als wäre der Körper gelähmt. Dieses Symbol der Lähmung oder Flucht wird zum Beispiel häufig von Jungs geträumt, die von einem autoritären Vater erzogen werden. Im Grunde genommen sind sie vor dem Vater ohnmächtig und haben den Drang zu fliehen, aber sie können nicht. Das Unterbewusstsein verarbeitet diese Zustände dann im Schlaf und produziert diese nervenaufreibenden Träume aus denen man einfach nur aufwachen will. Aber sie sehen so real aus (obwohl sie auch so unrealistische Szenarien zeigen), dass man beim Schlafen gar nicht merkt, dass es ein Traum ist. Träume kann man als ein Spiegel der aktuellen Situation und der inneren Gefühlswelt verstehen. Während des Tages, wenn wir wach sind, können wir unser Innenleben verstecken und uns anpassen, aber wenn das Bewusstsein im Schlaf ausgeschaltet ist, dann kommt alles hoch an die Oberfläche. Traumdeutung kann hier helfen. Man sollte die Deutung nicht als endgültige Wahrheit verstehen, sondern als Wegweiser. Es ist eine andere Sichtweise und kann beim Aufarbeiten vergangener Erlebnisse helfen. Es gibt ja ein paar Webseiten dazu. Ich persönlich finde diese hier sehr gut:http://www.lexikon-der-traumdeutung.de// Schau dich mal um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?