Frage von questioner5786, 93

Ich brauche dringend hilfe(habe ich eine essstörung)?

Hallo.

Ich habe seit circa sechs Monaten Gedanken, die ich nicht haben sollte. Ich denke nämlich immer daran entweder nichts zu essen, da ich es nicht verdiene etwas zu essen und es zum teil auch hasse zu essen und weil ich nicht noch fetter werden will. An anderen Tagen esse ich dann aber mega viel, weshalb ich am liebsten auch in das Badezimmer rennen möchte und mich übergeben möchte. Das habe ich auch schon ein paar mal versucht, aber irgendwie hat es nicht so geklappt. Also habe ich dann angefangen Mahlzeiten auszulassen und versucht, nichts zu essen oder nur sehr wenig. Da blieb dann schon mal das Frühstück und das Abendbrot weg. Allerdings habe ich nicht viel abgenommen, weshalb ich versuch habe noch weniger zu essen. Ich weiß nicht, ob ich schon eine Essstörung habe oder ob ich mir nur zu viele gedanken mache.

Was denkt ihr?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Slatkimeda, 3

Also es gibt nur EINEN EINZIGEN RICHTIGEN WEG ABZUNEHMEN und das ist ernährungumstellung denn wenn du nicht genug ist dann stellt sich der körper auf sparflamme und du nimmst kaum ab und wenn du wieder anfängst zu essen dann nimmst du zu weil der grundumsatz wieder sinkt.

Der richtige weg ist:

Volkorn und dinkel statt weissbrot

oder reis,kartoffeln, hirse, bohnen, erbsen als Brotersatz

fisch, meeresfrüchte und hähnchen statt schwein, rind (rind 1 mal die woche ok)

obst statt süssigkeiten

viel gemüse und salat

olivenöl, sesamöl, erdnusöll kokosöl statt raps oder sonnenblumenöl

wasser statt saft oder selbst gepressten saft oder smoothies

es gibt so vieles was du essen kannst und du wirst sehen du nimmst ab fühlst dich fitter und gesünder und depression schlechte laune sind wie weggeblasen

Antwort
von greeny16, 38

Ess einfach ganz normal zu jeder Mahlzeit ein wenig und zwischendurch Obst oder Gemüse und dann gehst du am besten immer Mal Fahrad fahren oder Joggen jeweils 20 min. dann wirst du nicht zu dick.

Allerdings, so wie du's machst, wirst du entweder fett, weil du nichts isst und dann so sehr Hunger hast, dass du ganz viel Süßes ist, oder Du wirst magersüchtig, weil du gar nichts ist  und das sieht dann überhaupt nicht schön aus.

Du musst lernen deinen Körper zu ackzeptieren. Falls du kannst wiege dich jede Woche mal und passe deine Essensmenge an, aber, das normalgewicht beträgt bei Größe 1.50 m 50 kg, bei 1,60m 60 kg usw. 10 Kilo weniger macht auch nichts aber aufkeinen Fall weniger

Kommentar von problemkin ,

Alter ich bin 1,57 und wiege 40kg ? 😳

Kommentar von greeny16 ,

ist schon etwas wenig, aber weniger sollte es villeicht nicht grad werden XD, meine Freundin wiegt auch ungefähr so viel und ist auch so groß

Antwort
von kuschelbaerbaer, 26

Ich kenne mich zwar damit nicht aus aber normal ist was anderes!         Am besten du gehst mal zu deinem Hausarzt und lässt dich durchchecken!

Kommentar von questioner5786 ,

Danke

Antwort
von Rosalielife, 18

Du beschäftigst dich übermässig viel mit dem Essthema. Das verdirbt dir den Spaß am Essen selbst und du belastest dich mit unnötigen Fragen und Eigenverboten.

Rede mit deinem Hausarzt darüber, und evtl. mit einem Psychologen. Die Ursache für dein Verhalten muss gefunden werden.

du bist auf dem Weg in eine Essstörung, die dich, wenn du jetzt nicht aktiv dagegen angehst, dein Leben lang begleiten wird.

Einer freundin von mir half der simple Spruch:"Essen ist keine Lösung".

Kommentar von questioner5786 ,

Ich möchte auch nicht in eine Essstörung geraten, habe aber zu große Angst wirklich mit jemandem darüber zu reden.

Antwort
von striepe2, 26

Hol dir unbedingt professionelle Hilfe, bevor es zu spät ist! Es gibt wirklich gute Kliniken. Wenn du selbst den Willen hast, etwas zu ändern, klappt das auch. Überleg bitte nicht lange, damit du bald wieder ganz glücklich sein kannst. Viel Erfolg!

Kommentar von questioner5786 ,

Danke für deine Antwort. 

Das Problem ist nur, dass ich Angst habe, anderen davon zu erzählen. :/

Kommentar von greeny16 ,

Das brauchst du nicht außerdem haben Therapeuten Schweigepflicht

Kommentar von kuschelbaerbaer ,

Das ist nichts was man auf die leichte Schulter nehmen sollte! Außerdem hat ein Arzt Schweigepflicht!

Kommentar von striepe2 ,

Angst mußt du nicht haben. Man wird bemüht sein, dir zu helfen und dich zu unterstützen. Nimm die Hilfen an! Nur Mut.

Antwort
von problemkin, 26

Du solltest dir Hilfe suchen. Geh zum Arzt, da kann man sowas ja auch "überprüfen" lassen. Essen ist wichtig. Dir fehlen sonst wichtige Vitamine.

Antwort
von xRiskGamingx, 27

Was sagen deine Eltern dazu? Ich würde schon sagen das du dir lieber mal professionelle Hilfe suchen solltest. Die wird dir dann schon sagen ob du eine Essstörung hast. Denn das was du sagst ist meiner Meinung nach kein normales bzw. Gesundes Verhalten. 

Kommentar von questioner5786 ,

Meine Eltern wissen davon nichts. Ich habe wirklich Angst darüber zu reden..

Kommentar von xRiskGamingx ,

Hab keine Angst! Du musst mit ihnen darüber reden...schließlich geht es um deine Gesundheit!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community