Frage von Roarr, 38

Ich brauche dringend Hilfe (Depression)?

Hallo :)

Langsam habe ich begriffen, dass ich womöglich einen arzt aufsuchen sollte, da ich spüre dass ich Hilfe brauche. Meine Frage ist jetzt, wie ich einen Depressions test bei meinem Hausarzt beantragen kann, also soll ich einfach hingehen und fragen ob er mich auf Depression untersuchen kann? Und geht das überhaupt ohne die Einverständnis meiner Eltern? (Bin 16) ich habe schon mehrfach versucht mit ihnen darüber zu reden, doch sie nehmen mich nicht ernst, deswegen möchte ich jetzt eigenständig den arzt aufsuchen, denn ich bekomme langsam angst vor mir und meinen Gedanken...

Danke im voraus.

Antwort
von Shoshin, 24

Hallo,

und oohhhh, das Unverständnis deine Eltern tut mir total leid, sind die verrückt??? Nein, womöglich wollen die das nur nicht wahrhaben, was total schäbig ist. Gut, dass du hier nachfragst. Mein Rat ist, du gehst einfach zu deinem Hausarzt, berichtest von deinem Problem und sagst, dass deine Eltern dein Hilfesuchen nicht verstehen. Du kannst und musst hier sagen, dass du unbedingt zu einem Facharzt möchtest. Der stellt dir entweder eine Überweisung aus, du bekommst erst einmal Medikamente, die dir erst einmal weiterhelfen, weise hier doch auf Medikamente hin, die dich im Alltagsleben nicht allzusehr beeinflussen. Bei Depressionen, z.B. Citalopram. Ich kenne mich zwar aus, bin aber kein Arzt! Deshalb bleibt die eigentliche Diagnose sicher dem Arzt überlassen. Geht es dir total schlecht, kann dich der Facharzt auch in ein Krankenhaus direkt überweisen. Ansonsten gibt es natürlich Psychotherapeuten, die aber - je nach Wohnort - Wartezeiten haben bis zu über 1/2 Jahr. Keine Panik und keine Ängste - ja liest sich blöd bei deiner Hilflosigkeit! Aber: Je eher - und das ist ja bei dir der Fall - du das Problem erkennst und dir helfen lässt, desto schneller kann dir auch geholfen werden! Und desto schneller gesundest du. Tut mir leid, ich muss einfach sagen, deine Eltern sind blöd. Ist heute ein Gesellschaftsproblem und kein Hemmnis mehr, der eine Mensch hat Gelenksbeschwerden, der Andere, hat seelische Probleme! Stell dir vor, in den USA gilt man als krank, wenn man keine Psychotherapie hat, ist also gar nichts Außergewöhnliches! Und heute absolut üblich. Viele Menschen in gehobener beruflicher Situation z.B. erkranken an der heutigen Gesellschaft und auch immer mehr jüngere Menschen, somit absolut richtig, ab zum Arzt, wie beschrieben! Da gibt es beim Hausarzt oder Psychiater (= Facharzt) keine Untersuchung, gib einfach nur an, was dein Problem ist und rede ehrlich, und sprich deinen Wunsch aus zum Facharzt zu gehen, macht dein Hausarzt sofort. Sprich auch das Problem deiner Eltern an, dass sie Unverständnis zeigen, dein Arzt hilft dir!

Ganz viel Glück und alles Gute Shoshin

Kommentar von Roarr ,

Danke für die liebe Antwort, mir hat noch nie jemand so sehr recht gegeben wie du, hab mich gerade das erste mal richtig verstanden gefühlt, vielen Dank! :)

Kommentar von Coza0310 ,

Du kannst auch gleich zu einem Facharzt für (Jugend-)Psychiatrie gehen, falls Du da zeitnah einen Termin bekommst. Eine Angabe im Text vorher ist falsch, Citalopram ist für unter 18 Jahre nicht zugelassen. Es gibt aber Antidepressiva, die in Deinem Alter möglich sind. Für Arztbesuche ist mit 16 grundsätzlich keine Einwilligung der Eltern erforderlich.

Kommentar von Shoshin ,

Oh sorry, das wusste ich nicht mit den Medikamenten unter 18 habe ich jetzt versehentlich nicht berücksichtigt...

Antwort
von Christi88, 35

Ja, das geht ohne Einverständnis deiner Eltern. Ich weiss nicht was für einen test du meinst, ich denke vielmehr der Arzt wird dich zu einem Spezialisten, warscheinlich Psychiotherapeut überweisen, und der wird erstmal ein längeres Gespräch mit dir führe, und dann wohl wissen was Sache ist.

Antwort
von anyaa131, 19

Super, dass du dir Hilfe suchen möchtest! :)
Das geht alles ohne Einverständniserklärung deiner Eltern.
Einen "Test" gibt es da auch nicht. Du gehst einfach zum Arzt und schilderst ihm deine Situation, immer schön alles Begründen. Und sei ehrlich zu ihm, sonst brauchst du gar nicht erst hingehen bzw. sonst kann man dir nicht richtig helfen. Er wird dir dann sagen, welche Schritte du jetzt gehen sollst.
Entweder wirst du an eine Beratungsstelle verwiesen, die dir garantiert schon mit einer Art Therapiegespräch aufs Erste weiterhelfen.
Oder du bekommst direkt Kontakt zu einem Psychologen schicken, um dort ein Gespräch vorzunehmen und dich womöglich mit ihm einzulassen, oder in eine Klinik zu gehen.
Nicht aufgeben, Eltern wollen das immer nicht wahrhaben. Sie verdrängen das quasi, einfach aus dem Grund "weil es nicht sein soll" dass ihr Kind so etwas hat. Dabei ist die Krankheit mittlerweile alltäglich geworden.
Wie gesagt, geh erstmal hin und erkläre ihm alles. Er wird dir helfen. Sag ihm auch, dass deine Eltern dir dort keine Unterstützung geben.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Nur als Info, doch, es gibt einen Deoressionstest. Der nennt sich Becks-Drpressions-Inventar.

Antwort
von schokocrossie91, 11

Der Hausarzt ist im Allgemeinen nicht qualifiziert, psychische Krankheiten zu diagnostizieren, dafür ist der Psychiater da. Zu dem kannst du dich überweisen lassen, auch ohne Eltern. Der BDI wird nicht immer angewandt.

Antwort
von ArwenNoel, 5

Also ich hab seit Jahren Depression und Angststörung nur ich würde mit damit NICHT zum Hausarzt gehen die wissen davon einfach nichts. Mach nen Termin in der Kinder und Jugend Psychiatrie in deinem Ort und geh da auch hin. Zu deinen Eltern kann ich sagen, die verstehen das nicht aber das ist auch egal und du darfst es ihnen auch nicht verübeln. Alle die sowas nicht haben verstehen das auch nicht außer Psychiater und Psychologen ;) Und so ein Test auf Depression ist ein Schwachsinn da es immer individuell ist!  Ich hab seit Jahren alle möglichen Diagnosen bekommen und erst vor nem 1/2 Jahr hat meine Therapeutin festgestellt das ich seit Jahren ne Depression hab. Was sind denn deine Symptome das du auf ne Depression kommst? 

Antwort
von pilot350, 38

Du bist nicht der einzige der Depressionen hat in Deinem Alter. Gehe zum Hausarzt, er wird Dich an einen Psychologen überweisen.

Kommentar von FragenSchlange ,

Hey du!

An deiner Stelle würde ich mich untersuchen lassen. Dies geht ohne Elternbestätigung, jedoch kann es in der "Nachpubertätszeit" auch zu Stimmungsschwankungen kommen. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

MfG FragenSchlange

Antwort
von itsmeelli, 23

Was für einen Test meinst du ?:o

Kommentar von Roarr ,

Ich habe mal gehört, dass es einen test gibt, den der arzt ausstellen kann und daraus schließt ob man an einer Depression leidet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten