Ich brauche dringend Hilfe bei einer Physikaufgabe. Ich hoffe hier kann mir jemand helfen!?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xtheax
26.10.2016, 14:40

Ja auf jeden Fall!! Vielen Dank!

0

Lautet die Aufgabe tatsächlich genau so? Ohne nähere Angaben ist das nicht zu lösen. Zudem ist c) sehr seltsam formuliert, da der Gegenstand nicht mit einer konstanten Geschwindigkeit fällt, sondern eben beschleunigt. Deshalb könnte man höchstens fragen, mit welcher Geschwindigkeit er auf der Mondoberfläche auftrifft.

Oder ist bei a) gemeint, dass du dir diese Information von irgendwo her beschaffen sollst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xtheax
26.10.2016, 14:14

Ja das ist wohl damit gemeint

0
Kommentar von xtheax
26.10.2016, 14:23

Das war zu c). Bei a) soll man alles berechnen

0

Gibts noch Angaben zu dem Gegenstand? Weil ne 4 Tonnen schwere Beton Platte schneller fallen sollte als ein aufgeblasener Ballon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xtheax
26.10.2016, 14:07

Nein nur das was ich geschrieben hab 

0
Kommentar von Zakalwe
26.10.2016, 14:08

Weil ne 4 Tonnen schwere Beton Platte schneller fallen sollte als ein aufgeblasener Ballon

Das definitiv nicht. Die Masse spielt hier gar keine Rolle.

0
Kommentar von Franzmann0815
26.10.2016, 14:09

Sicher? Der Mond hat doch eine eigene Anziehungskraft. Die Beton Platte würde doch viel schneller beschleunigen als der Ballon. Also würde sie auch eher zu Boden kommen

0
Kommentar von SlowPhil
27.10.2016, 12:08

Weil ne 4 Tonnen schwere Beton Platte schneller fallen sollte als ein aufgeblasener Ballon

Eben nicht, gerade auf dem Mond nicht (abgesehen davon, dass der Ballon auf dem Mond platzen wird, es sei denn, er ist sehr stabil). Die Betonplatte wird stärker angezogen, aber in genau demselben Maße ist sie auch träger, d.h. sie benötigt mehr Kraft für die gleiche Beschleunigung.

0

Zunächst benötigt man die Gravitation des Mondes in m/s² - die sind (kann man googlen) übrigens 1,63m/s²

Du hast eine Strecke von 100 Metern und muss entsprechend die Formel umstellen (bin leider etwas eingerostet und zu lustlos um es vormachen zu können).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?