Frage von kacpersonik, 41

Ich brauch eure Hilfe :) Könnt ihr euch das durch lesen und mir eure Meinung dazu sagen bitte nicht auf die Fehler achten sondern nur auf die Geschichte?

  1. Die Geschichte handelt sich um einen kleinen Jungen der seine Eltern verlor als er klein war. Sie sind aus einen unbekannten Grund nie vom Koma aufgewacht. John musste in vielen Familien leben weil er nicht überall reinpasste wegen seinen Traumwanderungen und seines imaginären Freundes. Doch eines Tage geschah was unglaubliches, er schaffte es seinen Träume zu kontrollieren. Doch es war ein Ort voller unvorstellbarer Dinge. So machte Sich der kleine jede Nacht auf die Reise durch die Welt der Träume. Im Traum war sein Imaginärer Freund dabei der nicht mehr Imaginär war. Ohne Ziel wanderten sie durch die Welt doch wo es schön und gut gibt, gibt es auch Böse. Eines Tages als er schlief und im Traum seine Runden machte, hat sich das Böse ein Streich erlaubt. Sie hielten ihn im Traum fest. Er stand nicht mehr auf und war gefangen bis er den Übeltäter fand. Also machte sich der schon 16 Jahre alte Junge auf den Weg in die Berge wo er in den 10 Jahren noch nie war. Dort warteten viele Aufgaben auf ihn die er alleine nie überwinden konnte. Er fand im Traum ein Dorf das ihn half und ihn Proviant schenke und wo er seine Liebe traf. Den Weg beschritten sie zu dritt. Am Berg haben alle die Gefahren überstanden. Sie kommen der Burg des Bösen immer näher. John schaffte es rein doch da wartete eine Überraschung auf ihn, der Übeltäter der ganzen Probleme stand vor ihm. Die drei konnten nicht Wissen das das Johns Vater war. Sein Vater machte es ihn nicht leicht und brauchte den Junge vor eine Wahl. Die Entscheidung war schwer doch John entscheid sich am Ende für etwas anderes und so schaffte er seine Mutter vom verrückten Vater zu befreien und zusammen brachten sie sich in Sicherheit. Doch es konnten nur 2 raus also hat sich John endscheiden seinen imaginär Freund im Traum zu lassen.
Antwort
von julili10, 5

Hi! Also ich finde die Idee deiner Geschichte sehr interessant!!

Allerdings solltest du darauf achten, dass du in einem kurzen Satz nicht zu oft dasselbe Wort gebrauchst. Im ersten Satz zum Beispiel schreibst du zweimal klein, das finde ich ein wenig überflüssig. Und dass sein Freund in der Traumwelt nicht mehr imaginär ist, würde ich anders formulieren, z.B. dass sein Freund dort real war, oder so.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Viel Erfolg mit deiner Geschichte!

Antwort
von paranomaly, 12

In der Geschichte fehlen Details. Wie hat sich der Junge gefühlt? Die Umgebung miteinbeziehen, ihr Aussehen, Gerüche, Geräusche. Übergänge zwischen den Abläufen schaffen. 

Kommentar von kacpersonik ,

das ist doch nicht die ganze geschihte aondern nur eine kleine zusammenfassung

Antwort
von Alexneumann, 18

EDIT: Wenn man es gut umsetzt könnte etwas spannendes daraus werden.

Kommentar von kacpersonik ,

lies dir den Text vor bitte und sag mir ob die Geschichte die ansprechen würd:)

Kommentar von Alexneumann ,

Also ich würde dir raten weiter zu schreiben, ich denke mal du machst das aus Spaß, daher lass deiner Kreativität freien lauf, selbst wenn es kein "bestseller Roman" wird, wird er sicher dir und anderen Freude machen ;) 

Antwort
von EmperorWilhelm, 20

...Hört sich sehr generisch und wenig kreativ an. Der Ansatz mit der Traumwelt jedoch gefällt und wenn du alles (sehr viel) düsterer und erwachsener schreibst kommt da sicherlich etwas brauchbares bei raus.

Kommentar von kacpersonik ,

danke das war jz nur so eine kleine zusammen Fassung wollt es aber so schnell wie möglich schrieben hahaha  

Kommentar von EmperorWilhelm ,

Auch mag ich den Twist mit seinem Vater nicht so gerne. Überdenke das nocheinmal.

Kommentar von EmperorWilhelm ,

Oh und du solltest deinen Hauptcharacter nicht "John" nennen. Der Name wurde schon zu oft benutzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten