Frage von Gaja98765, 70

Ich brauch dringend Hilfe Jemand hat mich wuschig gemacht was zum thema kündigung geht. kann mir jemand helfen?

die frage lautet kann der Arbeitgeber mir die Kündigung nicht anerkennen in der zeit wo ich 'Krank' war ? oder wie läuft es dann ?

Bitte dringend antworten mach mir voll den kopf ,_,

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht & Kündigung, 20

Was soll "Kündigung nicht anerkennen" bedeuten?

Wenn Du fristgerecht kündigst entscheidet nicht Dein Chef ob die Kündigung gilt oder nicht. Du brauchst nicht seine Erlaubnis um zu kündigen. Eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung und wenn man krank ist, ist man krank. Das schließt eine Kündigung nicht aus. So viel zur rechtlichen Seite.

Zu Deiner "tollen" Idee den "restlichen Juli" daheim zu bleiben und das auf Kosten der Allgemeinheit: Das ist Betrug und außerdem musst Du erst mal einen Arzt finden der Dich mehrere Wochen arbeitsunfähig schreibt, wenn Dir nichts fehlt (hoffentlich findest Du den nicht).

Das ist ja schon ein super Start ins Berufsleben wenn Du vor Beginn Deiner Ausbildung schon auf solche Ideen kommst. Ich hoffe, das zieht sich dann nicht auch durch Deine Ausbildung, da würde mir Dein zukünftiger Ausbildungsbetrieb und Kollegen jetzt schon leid tun.

Wenn Du vor Deiner Ausbildung nicht mehr arbeiten willst, geh mit Anstand. Kündige fristgerecht und wenn das nur noch zum 31. Juli geht, frag den AG nach einem Aufhebungsvertrag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten