Frage von DerFragende95, 16

Ich bräuchte mal ein paar Infos zum Berufspiloten beim Notdienst?

Hallo lieber Communnity,

Ich bin neu und habe direkt mal eine etwas schwierigere Frage. Ich werde in ca. 1nem Jahr meine Mittlere Reife mit dem Schwerpunkt Wirtschaft haben. Schaue mir deshalb mal bisschen um was Berufe betrifft um zu wissen ob nach der Schule das WG oder doch ein Beruf kommen soll. Bin jetzt auf den Beruf ''Berufspilot'' gestoßen. Jetzt zu meinen vielleicht etwas schwierigen Fragen.

Ich würde gerne mal wissen wie das ist wenn ich ein Berufspilot werden will und dann beim Notdienst oder beim ADAC arbeiten will. Der Notdienst würde mich mehr interessieren.. bei der Polizei kommt es nicht in Frage weil ich soweit ich weiß einige Jahre im normalen Dienst arbeiten muss bevor man überhaupt die Chance bekommt in die Luft zu kommen ;/

Ich werde meinen Abschluss mit 17 1/2 haben. Was muss ich danach genau machen? Eine Flugschule aufsuchen und den CPL(H) machen? Oder kommt ein anderer Flugschein für den Notdienst in Frage? Und wie ist das mit der Finanzierung? Kann man sich bei seiner Bank Unterstützung holen? und wie hoch wären die Kosten denn ca.? Oder gibt es außer der Bundeswehr noch einen weg den Schein bezahlt zu bekommen? und wie sieht es dann nach dem Flugschein aus, habe schon mitbekommen das der ADAC usw. erst piloten mit bis zu 1000 Flugstunden annehmen.. wie sammel ich die Flugstunden wenn man keinen eigenen Hubschrauber besitzt haha :P. Und wie ist die Bezahlung in dem Bereich? am besten wären mal die Gehälter von einem Pilot des Notdienstes. Lohnt es sich überhaupt im Vergleich zu den hohen Ausbildungskosten? Ist der Abschluss überhaupt wichtig? also sollte ich vielleicht erst das WG mache oder spielt das keine Rolle?

Ich hoffe hier ist jemand der sich damit auskennt und mir bisschen weiter helfen kann. Bitte einfach alles wichtige mal schreiben.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Kuestenflieger, 7

übliche ausbildung bei bundespolizei , polizeien , bundeswehr , bis man hubschrauber fliegen darf . nach der verpflichtung - kann er dann in die wirtschaft gehen .  die meisten christoph-piloten werden im wechsel von der bundespolizei gestellt .

ein pilot hat nichts mit dem notdienst zu tun , der muß nur den teppichklopfer an den richtigen ort bringen, im gebirge wie auf see und zwischen gebäuden.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten