Frage von Angelomertw, 72

Ich bräuchte Argumente für eine Deutsch debatte mit dem thema:,,Sollen an deutschen Schulen verpflichtende Aktionstage zu veganer Lebensweise eingeführt werden?

Argument für eine deutsch debatte mit dem thema:,, Sollen an deutschen Schulen verpflichtende Aktionstage zu veganer Lebensweise eingeführt werden"?

Antwort
von uncledolan, 51

Pro:

- Es könnte ggf. helfen Klichees zu reduzieren und vegan sein (noch) gesellschaftsfähiger zu machen

- Es könnte helfen, ein grundsätzliches Verständnis für das Leiden von Tieren in Massentierhaltung schaffen und eine Alternative zum in vielen Fällen von Konsumwahn geprägten Werten bieten

Contra (sorry meine Antwort ist ein wenig in Richtung Contra verzerrt):

- Es gibt Themen, die mindestens genau so wichtig oder noch deutlich wichtiger sind und praktisch vollständig in der Schule ignoriert werden, z.B. Sinnvolle Informationsbeschaffung im Internet, Aufklärung über Gefahren im Internet (woran erkennt man Betrug, Hetze etc.), Aufklärung und Gegenüberstellung der politischen Parteien (bisher dreht sich alles hauptsächlich um das System und die Organisation von Politik, und das interessiert Schüler, so wie fast jeden Menschen, null) uvm.

- Es könnte einem zu extremen Lebensstil den Stempel der Normalität aufdrücken (damit will ich nicht sagen, dass Veganer abnormal sind, aber ihre Ernährungsumstellung ist schon ziemlich extrem und langfristige Folgen sind noch nicht wirklich bekannt)

- Warum nicht einfach Aktionstage zum Thema Ernährung, das sowieso viel zu kurz kommt? Die Veganer gesondert hervorzuheben scheint mir unangebracht (wie gesagt, man stellt sie auf einen Sockel und stellt es "als eben so eine Art sich zu ernähren, wenn man besonders tierlieb ist" dar, das impliziert doch schon, dass das "die richtige" Art der Ernährung ist), es sollte einfach gesunde Ernährung an sich beigebracht werden

- Wenn den Jugendlichen, die vielleicht zum ersten Mal von diesem Thema hören, direkt die "extremste Variante" der "bewussten Ernährung" beigebracht wird, ist eine Polarisierung in zwei Bewegungen schon vorprogrammiert (man sollte die Kirche im Dorf lassen, wenn jemand eingefleischter Fleischesser ist, sollte man ihm vielleicht erstmal den grundsätzlichen Gedanken der bewussten Ernährung beibringen, statt ihn direkt mit den extremsten Ansichten und moralischen Verboten zu konfrontieren). Da besteht doch die ernsthafte Gefahr, dass Veganer von manchen nach der Aktion noch mehr als extrem wahrgenommen werden als vorher

- Jugendliche neigen sowieso zu Gruppenzwängen und Selbstdarstellung, und eine solche Darstellung als elitäre Gruppe würde den ggf. bereits existierenden Gruppendruck zu einem schlechten Gewissen noch verstärken, und den Veganern endgültig den Eindruck geben, sie sind auf einer Mission und müssten jetzt alle für "den richtigen Weg" missionieren

Antwort
von Suboptimierer, 60

Erstmal müsste geklärt werden, was genau bei einem "Aktionstag" gemacht werden soll. Das kann von eindringender Konditionierung der Schüler bis zu einem Türschild, das aufgehängt wird und auf dem steht "Veganer sind cool" alles bedeuten.

Um argumentieren zu können, müsste man zudem Zahlen kennen.
Wie viele Schüler sind prozentual denn Veganer?
Was ist das Ziel so einer Veranstaltung?

Kommentar von Suboptimierer ,

Das Hauptgrund pro müsste sein, sofern es eine reine Informationsveranstaltung ist, dass der Erfahrungshorizont der Schüler erweitert wird. Mehr zu wissen ist i. d. R. nichts Schlechtes.

Bei so etwas ist es aber ähnlich wie in der Politik und Religion schwierig, objektiv zu bleiben, bzw. hat da jeder seine "eigene Objektivität".

Man sollte es nicht zu früh ansetzen.

Antwort
von Liesche, 64

Vegan leben sollte denen vorbehalten bleiben, die sich das auferlegt haben! So zu leben ist ganz schön übertrieben, und sollte nicht noch in der Schule Thema sein!

Antwort
von Brainus, 61

mir fallen nur Argumente ein, warum das Käse wäre

Kommentar von Angelomertw ,

Is egal ob argumente dafür oder dagegen

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für deutsch, 30

Seltsame Debatte. 

Gibt es da denn pro-Argumente?

Gruß, earnest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten