Frage von jasoiste, 56

Ich bin zwar erst 20 aber meine Psyche jetzr schon überlastet?

Also ich erzähl mal grob. Ich bin 20 Jahre alt, weiblich. Momentan befinde ich mich im ersten Lehrjahr als Hotelfachfrau. Ich hab echt viel hinter mir viel durchgemacht ich erkenne mich einfach nicht mehr. Schon mein leben lang hatte ich nur schlechte und falsche Freunde von denen ich mich vor 4 Monaten trennte. Ich hatte eine 6 jährige Beziehung wir planten für die Zukunft usw. So jetzt das eigentliche Problem meine Psyche ist tot einfach kaputt ich hab keine Freunde bei denen ich mich ausheulen jedes Wochenende jedes mal nach Feierabend bin ich zuhause und nein ich such mir keine Sportart o.ä um Freunde zu finden. Mir geht es echt nicht gut. Das aller aller größte Problem ist mein Ex Freund der mir permanent dad Leben zur Hölle macht er kontaktiert mich hält mir seine Liebe vor nach ein bis zwei Wochen demütigt er nich schikaniert mich psychisch und seelisch hat er mich so runtergezogen. Ich weiß echt nicht weiter wirklich ich will endlich glücklich sein gute paar Freunde haben meine Ausbildung durchziehen. Einfach von meinem Ex loskommen. Mein psychischer Stand hat dem Tiefpunkt erreicht. Wie komme ich da raus wann wird alles besser..

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von tinahejames, 1

Eine Aussprache (auch in Foren) ist ein guter Schritt zu einem Neubeginn und Verwirklichung deines Vorhabens, etwas an deiner jetzigen Situation ändern zu wollen.

Bei dir scheinen einige Faktoren auf dein Gemüt zu schlagen: Beziehung, fehlendes sozialen Umfeld, Stabilität im Leben.

Ich denke, es ist sehr wichtig, dass du auf der einen Seite konsequent bist: Beende die Sache mit deinem Exfreund mit allen Mitteln. Sollte er ausfallend, belästigend oder sogar gewalttätig sein - denk an die Konsequenz und zwinge ihn in die Knie. Es ist dein Leben, lass es nicht fremdbestimmen - von niemandem. Bei psychischer oder physischer Belästigung drohe erst gar nicht mit der Polizei - geh einfach hin.
Führe den Schlussstrich herbei, damit etwas neues beginnen kann. Lass deine Zukunft nicht von Angst bestimmen.

Dein Soziales Umfeld kannst du mitbestimmen: Du suchst dir aus, mit wem du zusammen deine Zeit verbringst. Du bist jung genug, du hast noch eine Menge vor dir. Mache dir das bewusst und geh mit Freude an die Sache ran. Mit Spannung erwarten dich tolle Menschen. Was du innerlich entwickelst (Offenheit, Bereitschaft zu Kontakten, Konsequenz, gute Laune), das strahlst du nach aussen aus und es wird dir von anderen Menschen zurückgegeben werden. Positives Denken ist angesagt!

Stabilität im Leben: Wünscht sich jeder und definiert sich z.B. auch durch die beiden vorherigen Aspekte. Aber auch aus Unsicherheit kann Stabilität erwachsen, nämlich wenn du eine düstere Zeit überstanden hast, weisst du für dich "Ich habe es geschafft, ich schaffe es auch das nächste Mal". Und schon wird dein Selbstbewusstsein gepusht und du hast wunderbare Synergieeffekte, die dich mit beiden Beinen im Leben verankern. Beruf gehört mit Sicherheit auch dazu - halte an dem fest, was dir wichtig ist. Eine Ausbildung abzuschließen ist doch ein wunderbarer, vernünftiger und zukunftsorientierter Gedanke. Weiter so!

"Alles leicht gesagt, wenn man als Aussenstehender nicht selbst in der Situation ist" - sowas wirst du dir bestimmt denken, wenn du hier liest. Stimmt natürlich auch. Teilweise. Denn manchmal steckt man tief in einer Situation fest, es geht weder vor noch zurück. Denk an im Schlamm steckengebliebens Auto. Der Fahrer versucht mit durchgedrücktem Gaspedal zu manövrieren. Je mehr Gas er gibt, desto tiefer versinkt er im Schlamm... Doch da kommt wer zur Hilfe, legt 2 einfache Holzbretter unter die Reifen und siehe da: Mit ganz einfachen Mitteln und ohne am Auto selbst rumbasteln zu müssen, findet der Wagen seinen Weg aus dem Schlamm.

Wenn es manchmal zu viel "Schlamm" im Leben gibt und du aus eigener Kraft nicht mehr raus kommst, dann ist es keine Schande sich Hilfe zu holen. Suche eine Gesprächstherapie. Spreche über deine Probleme. Das kann besser sein, als sich bei Bekannten/Freunden/Verwandten auszuheulen.

Alles Positive an dich und ein glückliches Leben! ;)

Kommentar von jasoiste ,

Danke für den tollen Text und für die Zeit das zu schreiben

Antwort
von Sisalka, 17

Du hast aber echt eine Menge an den Hacken grade. Finde ich toll, dass du trotzdem nicht einfach alles hinschmeißt!

Erst mal zu deinem Freund. Wenn er dich wieder kontaktiert, am besten gar nicht drauf antworten. Streich ihn von deiner Handyliste, sperre ihn. Dann kommt da nichts mehr. Falls ich euch irgendwo begegnet und er dich anspricht, sag ihm freundlich aber klar, dass ihr getrennt seid und geh.

Aufpassen musst du nur, falls dein Freund gewalttätig ist. Ich weiß, das klingt jetzt vielleicht etwas heftig, aber wenn es so was schon mal gegeben hat, geh ihm am besten ganz aus dem Weg.

Und ist schon klar, dass mal eben so zum Sport gehen nicht gleich alle Probleme löst. Kann dir nur raten, probier's trotzdem aus, du wirst dich garantiert langsam immer besser fühlen, wenn du was unternimmst. Muss ja nicht Sport sein. Du kannst auch bei einer gemeinnützigen Sache mitmachen oder bei einer Theatergruppe. Sportverein gibt's eben überall, deshalb ist das die einfachste Sache um auf andere Gedanken zu kommen. Alleine schon, dass du dir was Gutes tust macht's besser. Ein bisschen Geduld und du wirst den Unterschied merken!

Wenn du nicht weiß mit wem am besten reden, probier's mit einer Hausärztin oder -arzt. Hör dich um, zu wem deine KollegInnen z.B. Vertrauen haben und mach einen Termin, falls nötig. Da bekommst du Hilfe und Empfehlungen, wie es am besten weitergeht.

Es könnte sein, dass du vor lauter Belastung ein bisschen Unterstützung brauchst, vielleicht durch eine Gesprächstherapie oder so. Du würdest doch auch dein Bein schienen lassen, wenn das verletzt ist. Und bei dir sind's halt Herz und Seele.

Viel Glück und halt durch! Es lohnt sich :) xx

Antwort
von melinchen1996, 12

Das mit den falschen Freunden kenn ich. Aber Freunde kommen und gehen. Sei immer du selbst dann findest du bestimmt schnell neue Freunde vielleicht ja auch auf der Arbeit oder Berufsschule. Blockier deinen ex und versuche nicht mehr dran zu denken. Am Anfang ist es zwar schwer aber mit der Zeit wird es immer einfacher. Alles gute :)

Antwort
von miaLaiin, 18

als aller erstes - blockiere deinen Ex! Wenn du ihn ein für alle mal loswerden willst, reagiere nicht auf seine Nachrichten, dann wird es dir wegen ihm nicht mehr schlecht gehen.

Hast du beim Arbeiten denn keine Kolleginnen mit denen du etwas unternehmen könntest? Gastro-Menschen sind ja meistens ziemlich gesellige Leute. Geh mal was mit denen Trinken und sei so wie du bist. Vielleicht lernst du auch dann neue Menschen kennen.

Kommentar von jasoiste ,

blockieren ist die eine Sache. die Hauptsache ist dass es mich trotzdem runter zieht da ich aufrichtig geliebt habe und nicht so leicht vergessen kann

Kommentar von miaLaiin ,

Ich verstehe, dass das schwer für dich ist, da er wahrscheinlich immer noch in deinen Gedanken rumschwirrt. Aber du musst konsequent bleiben und dir Ablenkung suchen. Wenn du einmal drüber weg bist, wirst du dich wundern, warum es dir wegen eines Jungen so schlecht gehen konnte. Finde heraus was du gerne in deiner Freizeit machst. Was sind deine Hobbies? Ich weiß du wirst es schaffen!

Kommentar von jasoiste ,

Danke

Antwort
von wolfruediger, 7

man sagt immer, die Richtung bestimmen wir selbst...

da ist auch etwas dran wobei ich auch sagen muss, es gibt schon Umstände die uns fürchterlich malträtieren...

ich denke deine geschilderte ist eine ähnliche Ausnahmesituation für dich sonst würdest du dich nicht offenbaren.

einen Strich zu ziehen ist natürlich das Einfachste mit Dingen Schluss zu machen, wir kennen dich nicht und die Umstände deines Ex um zu verstehen wie er es sieht und er sieht es sicher aus seiner Sicht ähnlich angespannt...

sinn würde es machen, wenn ihr für euch beide einander wieder respektieren könntet und euch eine Auszeit gönnen würdet, die dem jeweils anderen Luft gibt ...

ich denke du solltest, auch wenn es für dich schwer erscheint das versuchen, denn wenn ihr nicht akzeptiert, besser dein Ex, dass ihr eine Pause braucht, wird es in dieser Ausnahmesituation nicht gut enden...

geh und nimm die Initiative in deine Hand und nimm einen Vertrauten von ihm mit dazu wenn du keine eigenen Freunde mehr hast, und legt euch die Karten, es muss eine Pause geben die es gestattet Luft zu holen...

Viel Glück und ja, bleib positiv... das wäre ein Anfang

Antwort
von nowka20, 1

du bist doch bei GF. das reicht doch völlig!

aber www.depri.net ist auch ne alternative

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten