Ich bin zum Online-Eintellsungtest eingeladen was kommt vor?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tagungsordnung, also Planung einer Versammlung oder Tagesordnung? Welcher Job in welcher Abteilung? Fliegendes Personal (Cockpit oder Kabine)? Bodenpersonal (Technik oder Büro?). Falls Büro, was genau? Personal, Einsatzplanung Flugzeug, Cockpit, Kabine? LH-Crewtraining, Logistik, IT? 

Die Planung einer Tagung hängt halt von der Abteilung ab, in der Du tätig bist. Der Vorstand hat sicher andere Prioritäten als die Hauptabteilungsleiter. 

Hier ein paar Infos: 

- Checkliste erstellen (ist in der Fliegerei üblich). Sie hilft, organisatorische Schwachstellen zu erkennen und sie ermöglicht rationelle Abläufe. 

- INFORMATIONEN: Woher beschaffen? (NICHT aus einem Internetforum oder durch eine einfache Suche bei Google; Infos müssen Hand und Fuß haben >> gegenchecken) 

- WO und WIE: Ort (FRA, HAM, MUC, irgendwo auf der Welt (Vorstand - C.Spohr war z. B. kürzlich in China), Tagesordnung, Medien, Erfrischung, Sitzordnung, Tagungsraum (im LAC der LH in FRA sind die Tagungsräume nach Erdteilen benannt. 

Festlegen des Ablaufs. Dazu gehören die Tagesordnungspunkte. Wer spricht? (intern/extern > Einladungen verschicken) 

- WANN? mehrere Monate im voraus planen. Je wichtiger die Veranstaltung, desto länger muss die Planungsfrist sein. Gesetzliche Feiertage beachten, Urlaubszeit, Messen, innerbetriebliche Hektik (Jahresabschluss, Inventur). 

- WIE LANGE: von wenigen Stunden bis zu mehreren Tagen. Dann Hotelbuchung rechtzeitig vornehmen. 

- WAS: Das Thema. Arbeitskreis, Workshop, Projektgruppe. Spezifizieren: Tagung, Seminar, Meeting, Besprechung, Hauptversammlung der Aktionäre. 

- WER: Teilnehmer festlegen (Vorstand, (Haupt-)Abteilungsleiter, Fußvolk. Vertreter ausländischer Airlines, von Konzerngesellschaften; Politiker, Fachleute, externe Referenten einladen. 

- NACHBEREITEN: Protokoll, Presseinformationen, Datenpflege, Beschlüsse in Taten umsetzen, Tagungsdokumentation verschicken. 

- DUCHFÜHRUNG: Empfang und Betreuung der Teilnehmer, Protokoll führen, Tagungsleitung unterstützen. 

- ABLAUF: TOPs festlegen, Beginn, Ende, Pausen, Zeitrahmen für Referenten. Wichtige Themen zuerst, da alle Teilnehmer aufnahmefähiger sind. Tagungsmedien: Tageslichtprojektor, Beamer, Tafel, Stellwände, Kopierer, Fax, Flipcharts. 

- EINLADUNGEN schreiben: 4-6 Wochen vor Beginn wird die offizielle Einladung verschickt. Wer, wann und wo, Beginn, Ende, Ablauf, Tagungsstätte, Anreiseplan, Anmeldefrist. 

- BEGINN: Begrüßung, Registrierung, Raumübersicht, Plätze anweisen. 

- ENDE: Aufräumen, Rechnungen bezahlen, Kosten ermitteln, Geräterückgabe, Protokoll, Pressespiegel, Bilder, Tabellen, Auswertung verschicken, Dankschreiben an Tagungsteilnehmer, Umsetzen der Beschlüsse und Info an Tagungsteilnehmer. 

Genauer geht's leider nicht. Aber wenn Du Dich an WAS, WANN, WO, WER, WIE orientierst, sollte es keine Probleme geben. 

Das Wichtigste zuerst, es braucht meistens am meisten Zeit bis zur Beschlussfassung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst eine Auflistung verschiedener Aufgaben und musst darsrstellen, wie du sie über den Tag hinweg verteilst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung