Ich bin zu unmotiviert im Studium und weiß nicht was ich machen soll?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im 3. Semester kannst du noch ohne größeren "Schaden" abbrechen, allerdings solltest du dir schon gründlich überlegen, was du nun eigentlich willst.

Das mit dem Studium scheint sich ja eh erledigt zu haben. Warum nutzt du nicht den Rest des Semesters und machst Praktika in Bereichen, die in Frage kommen? Das ist allemal besser als sich auf die Erfahrungen anderer zu verlassen. Bei der Physio solltest du dir bewusst sein, dass es ein Knochenjob ist. Die Physios, die ich kenne, verbringen neben der Arbeit noch reichlich Zeit im Fitnessstudio, um eigenen Schäden entgegenzuwirken bzw. ihnen vorzubeugen. Da empfiehlt sich dann auch eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung.

Falls du gar nicht weißt, worauf dein Leben hinauslaufen soll, fütter doch mal ein Berufs- und Studienfinder mit deinen Angaben, oft können die zumindest grobe Ideen liefern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jerne hat eine gute Antwort gegeben. Aber ich sage es auch...wenn du es tatsächlich so fühlst, dann verschleppe die Entscheidung nicht. Macht sich nicht gut im Lebenslauf und falls du doch noch mal studierst gilt es sonst als Zweitstudium (kein bafög + Langzeitstudiengebühren).

Und wenn du dich dafür entscheidest, dann musst halt auch ranklotzen und irgendwie versuchen dich wieder dafür zu motivieren (reiner Zwang ist halt ein schlechter Motivator)!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du genug Geld hast, kannst du alles probieren.

Zieh erst mal Dein Studium durch und dann wirst du merken, ob es paßt oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cookie3000
07.11.2016, 18:19

Ich habe ja nicht genug Geld?

Und wieso soll ich das Studium durchziehen wenn ich merke dass es nichts bringt.

1