Frage von marilein91, 220

Ich bin zu kompliziert und mache die Beziehung kaputt!?

Ich bin nun 8 Monate mit meinem Freund zusammen. Ich wusste ab unserem ersten Date "Er ist es!". Ich hatte dieses Gefühl noch nie, die Situation war neu für mich. Unser Kennenlernen und Start war perfekt. Ruhig, romantisch und ganz unkompliziert, wie selbstverständlich. Die Schmetterlinge waren groß und ich wusste er ist der richtige. Leider musste er nach nur 4 Monaten Beziehung wegen seiner Ausbildung nach Amsterdam. Er macht dort eine Ausbildung zum Fluglotzen, wodurch wir uns leider nur am Wochenende sehen. Unsere Beziehung wurde also direkt auf die Probe gestellt. Mir machte die neue Situation Angst, da ich erstens noch nie eine Wochenendbeziehung hatte und zweitens allgemein viele schlechte Erfahrungen mit Männern und der Liebe gemacht habe. Dennoch klappte es immer gut, er war sehr feinfühlig und ging sehr auf mich ein. Dadurch gewann ich immer mehr Vertrauen. Leider ist es aber so dass er nicht viele Erfahrungen mit Frauen und Beziehungen hat. Ich bin erst seine zweite feste Freundin und erst die dritte Frau mit der er geschlafen hat. Demnach gibt es oft Situationen wo er einfach nicht weiter nachdenkt und dadurch blöde Situationen entstehen. Frauen die ihn angraben, er es nicht wahrnimmt und aus Höflichkeit den Kontakt hält. Sein Verlangen nach Sex ist nicht so groß da er vor mir eine Frau hatte die selten Lust hatte und er es nicht anders kennt. Er will es immer allen Recht machen, seinen Freunden, seiner Familie usw. wenn er am Wochenende hier ist. Dadurch entstehen oft Meinungsverschiedenheiten anhand von mangelnder Kommunikation. Dazu kommt dass irgendwann ein Moment war wo sich etwas änderte. Weniger Zuneigung von seiner Seite, weniger Zärtlichkeiten und mehr Kumpelhaftes Verhalten. Ich habe ihn dann zwei- drei mal darauf angesprochen weil ich natürlich den Grund suchte. Von ihm kam immer nur es ist alles gut ich soll mir nicht immer so viele Sorgen machen. Ich musste ihm also glaube. Aber es änderte sich nichts bis auf ein paar Ausnahmen. Dadurch kam meine Unsicherheit wieder hoch. Ich hab dann durch meine Kompliziertheit alles nur schlimmer gemacht. Erst gestern nachdem ich es ausgesprochen habe, hat er gesagt dass er sich auch die Unbeschwertheit vom Anfang zurück wünscht. Ich frage mich warum er das nicht schon viel eher gesagt hat, als immer zu sagen es sei alles gut. Ich habe mich dann für mein kompliziertes Verhalten entschuldigt und gesagt dass ich daran arbeiten werde. Aber scheinbar war das Thema für ihn damit erledigt. Ich habe schließlich die Schuld auf mich genommen und für ihn war alles wieder gut. Wie schaffe ich es meine Sorgen zu begraben ? Ich will die Beziehung nicht kaputt machen nur weil mein Kopf so kompliziert und geprägt ist. Nur das bedeutet für mich jetzt alles zu vergessen, runter zu schlucken und seine Zuneigung zurück zu gewinnen. Wie soll ich das anstellen? :(

Antwort
von blackforestlady, 49

Du machst durch Dein ständiges reden und Vorhaltungen machen diese Beziehung zunichte. Anscheinend bist Du eifersüchtig, nicht kompliziert und ehrlich wenn er fremdgehen würde, dann bräuchte er auch nicht ins Ausland fliegen. Da reicht schon ein zwei Straßen weiter eine Beziehung einzugehen. Vielleicht solltest Du einfach mal nur zu hören, wenn er nach Hause kommt und ihn nicht immer mit irgend welchen Fragen zu bombardieren. Solange Du das nicht in den Griff bekommst, solange wirst Du immer wieder in Beziehungen anecken. Du solltest Dir merken, er ist mit Dir zusammen und daran solltest Du arbeiten. 

Kommentar von marilein91 ,

du triffst es auf den punkt! ich weiß wo der fehler bei mir liegt. ich hinterfrage zu viel, mache mir dann sorgen, der kopf rattert und schwupps ist die komplizierte alte wieder da die angst hat verletzt zu werden.

Tatsache ist jedoch dass sein verhalten sich mir gegenüber verändert hat. aus welchem grund auch immer. für ihn war alles in ordnung. er sah da kein problem drin. nur mir fehlte es an zärtlichkeit usw. und war zu viel kumpelhaft. erst gestern hat er dann zugegeben dass ihm die unbeschwertheit genauso fehlt. 

und eifersüchtig war ich nur zweimal als er anderen frauen geschrieben hat wie toll sie doch sind usw. er hat viele weibliche kontakte die stören mich auch nicht. 

es kam nur einfach alles zusammen. 

also was soll ich jetzt machen? ich will ja selber nicht immer wieder drüber reden, da es ihn nervt und mich genauso. und ich höre ihm zu. er erzählt viel über seine arbeit usw. daran liegt es nicht. 

ich muss an mir arbeiten. möchte aber auch wieder mehr bestätigung von ihm. wie soll ich das machen. 

Antwort
von labertasche01, 82

Du bist nicht kompliziert!
Manche Männer reden nicht gerne.
Mein Mann merkt auch nicht wenn er abgegraben wird. 😐 wenn ich es ihm sage ist er ehrlich entsetzt und sagt ich war doch nur nett.
Das Problem ist einfach irgendwann kommt der Alltag. Dann ist das verliebt sein weg. Dann kommt die Liebe. Da hilft nur vertrauen und der Versuch euch die Zeit am Wochenende schön zu machen.
Evtl könnt ihr ausmachen eine Stunde über Probleme etc zu reden und den Rest zu genießen.
Weg zu gehen, ins Kino oder zum Essen.
Wenn ihr kaputt seid, ein Schaumbad zu zweit, eine Pizza , einen Film und auf das Sofa kuscheln.
Mal sexy Wäsche anziehen.
Kleine Aufmerksamkeiten. Ihm mal einen Brief schreiben warum du ihn liebst.
Vielleicht musst du den Anfang machen.
Alles Liebe!

Kommentar von labertasche01 ,

Wenn mein Mann angegraben wird, nicht abgegraben 😉

Kommentar von marilein91 ,

ja genau das glaube ich nämlich auch. er denkt in vielen dingen nicht so weit. ist viel damit beschäftigt es allen recht zu machen und übersieht dadurch oft einiges. habe mich ja gestern bei ihm entschuldigt, dass ich es oft unnötig schwierig zwischen uns mache. aber jetzt weiß ich nicht wie ich mein unterbewusstsein steuern kann. so tun kann als wäre nichts und um die unbeschwertheit zu kämpfen...

Kommentar von labertasche01 ,

Unbeschwert und kämpfen hört sich schon kontraproduktiv an.
Versuche die Zeit einfach schön zu machen. Fang du an. Vielleicht merkt er dann auch wieder was er an dir hat.
Stell dir mal vor, du hattest eine stressige Woche, kommst heim und er sagt , wir müssen reden.
Horror
Erst mal etwas Zweisamkeit genießen. So wie du es auch gerne möchtest.
Vielleicht könnt ihr auch absprechen das immer einer Abwechselnd dem anderen eine Überraschung bereitet.
Muss ja nicht viel sein.
Eine Flasche Wein
Eine Massage
Tanzen gehen
Kino
Essen
Pizza bestellen
Eine DVD
Ein Schaumbad
Was süßes
Ein Wellness Wochenende ( wenn es etwas mehr sein darf)
Liebesbriefe schreiben
Kleine Päckchen schicken

Kommentar von marilein91 ,

das klingt schon mal gut. meinst du dann kommt auch wieder mehr von ihm? also mehr zuneigung und kuscheln usw.? 

Kommentar von labertasche01 ,

Ich persönlich denke schon.
Das klingt sehr nach meinem Mann.
Auch mit dem Thema rumalbern und kitzeln und so.
Versuche es einfach. Kann nicht schlimmer werden. Oder?

Kommentar von marilein91 ,

da hast du recht. ich will es ja! ich will ja auch an mir arbeiten, ehrlich. hab nur angst dass er sich jetzt zurück lehnt und denkt "lass sie mal machen, sie hat sich ja entschuldigt" usw. ich will auch dass er sich wieder etwas mehr bemüht sonst werde ich nicht glücklich auf dauer. das weiß ich. es muss von beiden seiten kommen.

Kommentar von labertasche01 ,

Klar, aber einer muss anfangen. Sei du klüger und fang an. Dann kannst du ja sagen ( wenn von ihm dann nichts kommt) mach du mir doch auch mal ein schönes Wochenende.

Kommentar von marilein91 ,

ja so werde ich es machen. ich muss meine eigene unbeschwertheit zurück finden (setze mich in vielen dingen auch unabhängig von ihm unter druck und habe viele ängste). und dann denke und hoffe ich überträgt sich das auch wieder auf die beziehung.

Kommentar von marilein91 ,

meine Geduld wurde wieder auf die probe gestellt... da freut man sich dass ein langes gemeinsames wochenende bevor steht (wir sehen uns ja nur am wochenende weil er in noordwijk lebt) und puff, ist es wieder weg. vor einem monat erzählte er mir dass er vielleicht schon ostersonntag zurück nach noordwijk fährt, zusammen mit seinem besten freund. da er ihn dort mal besuchen wollte und sie zusammen einen "suchtmarathon" (so nennt er es = playstation spielen) machen wollen. Letzte Woche sagte er mir dann das hätte sich erledigt er bleibt doch bis einschließlich montag hier und geht aber freitag abend/nacht bei seinem besten freund zocken. und vorgestern abend sagt er mir plötzlich sie haben es sich es doch wieder anders überlegt er fährt sonntag. freitag findet aber trotzdem statt. ich habe mich dann zusammen gerissen und versucht mir nichts anmerken zu lassen sondern lediglich gesagt dass ich hoffe dass das nichts mit unserem gespräch sonntag zu tun hätte. er verneinte dies dann nur und meinte er hätte da einfach lust zu. dennoch muss ich zugeben dass es mich nicht kalt lässt. freitag abend bis in die nacht und den halben sonntag und ganzen montag zocken mit seinem besten freund (den er donnerstag übrigens auch sieht, da wir alle zusammen ins kino gehen) mir vorzieht... dass tut weh. 

ich habe ihm dann nur gesagt dass ich das schade finde er aber machen soll wie er meint (will ja an mir arbeiten). aber leicht fällt es mir absolut nicht!

Kommentar von labertasche01 ,

Du kannst ihm ruhig sagen das du das schade findest.
Wobei ich finde das jeder mal ein Männer/ Mädelswochenende braucht. Blöd nur das ihr euch ja nur am Wochenende seht.
Hast du keine Freundin mit der du auch was machen kannst?
Dann sitzt du nicht zuhause rum.
Das wäre doch was. Wellnesstag im Schwimmbad.
Ihm zeigen, ich kann auch alleine. Etwas rar machen. 😉

Kommentar von marilein91 ,

na klar habe ich freunde. darum gings mir ja auch nicht. es verletzt nur gerade nach unserem "streitgespräch" von sonntag. es fühlt sich so an als würde er es wegen der situation unbewusst so machen. dass er es lieber doch so plant.

mich stört es absolut nicht dass er einen männerabend/-tag oder sosnt was machen will. ist ja auch nicht das erste mal in unserer beziehung. er macht das öfters mal einen freitagabend- / nacht. ich mache dann stattdessen auch alleine was mit meiner besten freundin oder so und nutze die freie zeit.

aber wegen den gegebenen umständen löste es dieses mal ein anderes gefühl in mir aus.

Kommentar von labertasche01 ,

Verstehe ich gut. Sollte auch nicht kritisch sein.
Evtl interpretierst Du zu viel rein.
Mach die anderen Tage schön. Alles Liebe!

Antwort
von konstanze85, 21

Du legst in Deiner Überschrift den Fokus auf Deine Kompliziertheit, gehst in Deinem langen Text aber nur mit einem Satz darauf ein. Was an Dir ist denn so kompliziert?

Und hör mal, 2 Beziehungen und Sex mit 3 Frauen, also da kann man nun nicht von wenig Erfahrung sprechen. Es kommt auf die Qualität an, nicht auf die Quantität. Was willst Du denn? Einen Mann, der mit Frauen rumgemacht hat, wie ein Wanderpokal? Und wenn er das wäre, dann würdest Du wiederum denken, dass Du auch nur eine von Vielen bist.

Ich glaube, eure Probleme sind hausgemacht. Du denkst vielleicht, dass Stress sein muss, muss er aber nicht.

Kommentar von marilein91 ,

Mit kompliziert meine ich , dass ich schnell aus einer Mücke einen Elefanten mache. 

Als Beispiel.. vergangenen Samstag haben wir es uns mit Popcorn und Filmen auf meiner Couch bequem gemacht. Wir hatten an dem Wochenende wegen Termine nur 24 h in denen wir uns gesehen haben. Und anstatt er Verlangen nach Kuscheln oder Knutschen hat. Liegen wir nur nebeneinander da und bis auf mich ärgern und necken tut er nichts. Ich steiger mich dann da rein, weil ich mich quasi zurückgestoßen o:ä. fühle und steigere mich in dieses Gefühl dann rein, wodurch es noch schlimmer wird natürlich.

Kommentar von konstanze85 ,

Daran solltest Du arbeiten. Solche Reinsteigerei und gleich rot sehen, und sich nicht mehr runterholen lassen können, wegen nichts eigentlich, kann mit der Zeit zum Aus einer Beziehung führen. Ich glaube wirklich, dass eure Probleme hausgemacht sind, eher von Deiner Seite, sorry.

Kommentar von konstanze85 ,

In einem aneren Post schriebst Du das hier

Tatsache ist jedoch dass sein verhalten sich mir gegenüber verändert hat. aus welchem grund auch immer. für ihn war alles in ordnung. er sah da kein problem drin. nur mir fehlte es an zärtlichkeit usw. und war zu viel kumpelhaft. erst gestern hat er dann zugegeben dass ihm die unbeschwertheit genauso fehlt.

Schon mal daran gedacht, dass er sich so verhält, weil ihn Deine Art auch zu sehr belastet? Da verliert man nun mal mit der Zeit die Lust auf Romantik, Zärtlichkeit und Leidenschaft, wenn man immer nur Stress hat wegen Nichts und dann ist man in einem Teufelskreis, weil Du sein Verhalten nicht als Reaktion auf den Stress, den Du machst, erkennen kannst, sondern Dich in Deinen Vorwürfen,die Du ihm vorher gemacht hast, bestätigt siehst und dann noch eine Schippe rauflegst

Kommentar von marilein91 ,

brauchst dich nicht zu entschuldigen. ich will eine ehrliche meinung auch wenn sie hart ist!

Ich weiß ja selber dass ich ziemlich verkorkst und kompliziert bin anhand vergangener erfahrungen. dessen bin ich mir bewusst und will dran arbeiten. du hast recht, es ist ein teufelskreis. ich spreche etwas an (was mir zb fehlt). dann gibt er sich auch mal mühe was ich merke und lobe. dann kommt einmal etwas was wieder nicht so ist wie ich es erwarte und schon hänge ich mich daran auf. ich sehe es ja auch ein,wirklich! ich hoffe ich bekomme das hin. ich liebe ihn wirklich sehr und möchte dass es funktioniert und wieder besser läuft.

hast du einen tipp wie ich mich in so situationen besser verhalten kann? mein denken umlenken kann usw.?

Kommentar von konstanze85 ,

Ich kenne zum Teil Dein Verhalten und auch das Deines Freundes, mir ging es ähnlich und mein Freund hat auch so reagiert wie Deiner. Es hat lange gedauert, bis ich wirklich, also nicht nur durch seine Worte, sondern wirklich verinnerlicht habe, dass ich der Auslöser bin.

Du scheinst -wie ich- sehr reflektiert zu sein, da ist die wichtige Basis.

Ich kann Dir da zwei Dinge raten:

Zum Einen: Da Du in solchen Situationen der Auslöser zu sein scheinst, kanst auch nur Du das auflösen und ändern. Also solltest Du erstmal wieder schöne Dinge für euch planen und umsetzen, gemeinsame Unternehmungen, die euch beide Freude bereiten, lösen Spannung und bringen euch wieder näher. Es ist wichtig, dass ihr Rituale habt und diese pflegt und auch gemeinsam Neues erlebt, schöne Dinge, die zu gemeinsamen schönen Erinnerungen werden.

Zum Anderen: Das Reflektieren und richtig handeln.
Wenn es also das nächste Mal zu so einer Situation kommt (und sie wird kommen), in der er etwas sagt oder tut bzw. nicht sagt oder nicht tut, was in Dir wieder Angst, Unsicherheit und negative Gedanken heraufbeschwört, dann sprich es nicht sofort an und lass Dir auch nicht gleich etwas anmerken. Wenn Du dann eine ruhige Minute hast (oder auch 20;)) läßt Du diese Situation in Gedanken revuepasieren. Frage Dich ganz ehrlich, warum Du wieder diese negativen Gedanken und Gefühle hattest, ob es evtl. sein kann, dass Du es falsch interpretiert hast, weil Du subjektiv (schlechte Erfahrungen gemacht) rangegangen bist, fühle Dich in ihn hinein, übe Dich in Empathie, frage Dich, ob er vielleicht nur gerade einen stressigen Tag hatte, schlechte Laune, ob es überhaupt etwas mit DIR zu tun hatte, projeziere es nicht gleich auf Dich und seine Gefühle für Dich. Versuch es objektiv zu sehen.

Wenn Du Dir dann sagen kannst: Nein, es war dies und das, aber er hat das nicht getan oder gesagt, weil er mich nicht mehr liebt, jeder kann man miese Laune haben oder mal wenig Zeit usw., dann lass es auf sich beruhen und geh weiter unbeschwert mit ihm um, Schwamm drüber. Geh auf ihn ein.

Ich kann Dich, wie gesagt, gut verstehen, war ja in einer ganz ähnlichen Situation. Und als ich das wirklich verinnerlicht hatte, dass das Meiste von mir selbst kommt, habe ich angefangen dagegen zu arbeiten. Am Anfang ist es nicht leicht, manchmal möchte es aus einem rausplatzen, aber mit der Zeit wird es immer leichter, Du musst Dich quasi umkonditionieren.

Und ganz wichtig: Lebe auch DEIN Leben, unabhängig von ihm, tu was für Dich, packe Deine Wünsche und Ziele an, dass Du Dich in Deinem Körper und in Deinem Leben gut fühlst, das baut auf, gibt Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein und auch dadurch verlieren sich Ängste und Unsicherheiten immer mehr.

Ich habe -nur als kleines Beispiel- damals z.B., wenn er mir etwas über whatsapp schrieb, wsa in mir sofort negative Gedanken (oder sogar Wut oder Hilflosigkeit) auslösten, NICHT gleich geschrieben, was ich schreiben wollte (wäre eh ein Roman mit Vorwürfen geworden, und ich habe auch oft dasselbe durchkauen wollen), sondern das Handy weggelegt (mich dazu gezwungen), mich beruhigt, mich gezwungen nachzudenken, Stunden lang abgewartet und dann habe ich gemerkt, dass ich einige Stunden später und nach gründlichem Nachdenken und reflektieren, etwas ganz anderes schreiben wollte und ganz anders reagierte, als noch Stunden zuvor, als ich spontan aus der aktuellen Emotion heraus schreiben wollte.

Dementsprechend positiv war seine Reaktion.

Übung macht den Meister! Du kannst das schaffen!

So, ich habe fertig mit meinem Roman hihi.

Kommentar von marilein91 ,

dein "roman" war sehr hilfreich, danke dafür! ich werde in zukunft mehr darauf achten und auch auf mich achten bevor ich aus einer mücke einen elefanten mache. Ich liebe ihn wirklich sehr und bin schon froh dass er nach dem ganzen drama überhaupt noch mit mir zusammen sein möchte. 

Kommentar von konstanze85 ,

Ja, das ist schön, dass er das möchte, aber umso wichtiger ist es, dass Du jetzt anfängst gegenzusteuern, denn sein wir mal ehrlich, wenn man so ein Typ ist, der sich gern reinsteigert und aus einer Mücke einen Elefanten macht und dann ein gutmütiges Gegenüber hat, dann reizt man das sehr schnell aus, auch unbewusst, weil man merkt, dass es keine großen Konsequenzen hat.

Das merkt man gerade sehr schön an Dir, denn was Dich jetzt aufgeschreckt hat, ist die Tatsache, dass er plötzlich tatsächlich sagte, dass er die Unbeschwertheit vom Anfang vermisst, was er die ganze Zeit vorher nicht tat, da hieß es nur immer, das alles in Ordnung ist. Er ist also schon vom Stresslevel her eine Stufe nach oben gegangen und Du musst JETZT anfangen gegenzusteuern, sonst erreichst Du irgendwann den Punkt, an dem Du eben NICHT mehr sagen kannst: Bin froh, dass er nach dem ganzen Drama überhaupt noch mit mir zusammen sein möchte. Dann gehts für ihn gar nicht mehr

Kommentar von marilein91 ,

Ja du hast vollkommen recht. Gerade jetzt wo er "mit der sprache rausgerückt ist" muss ich was ändern. auch wenn es wie du schon sagst nicht einfach werden wird, will ich es auf jeden fall machen. hab ihm auch gesagt dass wenn mal wieder ein moment kommt indem ich aus ner mücke einen elefanten mache soll er es mir klar sagen. will es aber natürlich selber vermeiden und es gar nicht soweit kommen lassen. 

Kommentar von konstanze85 ,

Gerade jetzt wo er "mit der sprache rausgerückt ist"

Es ist nicht so, dass er es davor für sich behalten hat, das siehst Du falsch. Es hat ihn vorher noch nicht so belastet. Mittlerweile allerdings belastet es ihn, die Situation hat sich also bereits verschärft und jetzt MUSST Du an Dir arbeiten und dagegen steuern, sonst eskaliert es mit der Zeit.

Also...auf in den "Kampf", viel Glück!

Kommentar von marilein91 ,

ja da hast du recht und genau das werden ich tun!

meine Geduld wurde aber leider wieder auf die probe gestellt... da freut man sich dass ein langes gemeinsames wochenende bevor steht (wir sehen uns ja nur am wochenende weil er in noordwijk lebt) und puff, ist es wieder weg. vor einem monat erzählte er mir dass er vielleicht schon ostersonntag zurück nach noordwijk fährt, zusammen mit seinem besten freund. da er ihn dort mal besuchen wollte und sie zusammen einen "suchtmarathon" (so nennt er es = playstation spielen) machen wollen. Letzte Woche sagte er mir dann das hätte sich erledigt er bleibt doch bis einschließlich montag hier und geht aber freitag abend/nacht bei seinem besten freund zocken. und vorgestern abend sagt er mir plötzlich sie haben es sich es doch wieder anders überlegt er fährt sonntag. freitag findet aber trotzdem statt. ich habe mich dann zusammen gerissen und versucht mir nichts anmerken zu lassen sondern lediglich gesagt dass ich hoffe dass das nichts mit unserem gespräch sonntag zu tun hätte. er verneinte dies dann nur und meinte er hätte da einfach lust zu. dennoch muss ich zugeben dass es mich nicht kalt lässt. freitag abend bis in die nacht und den halben sonntag und ganzen montag zocken mit seinem besten freund (den er donnerstag übrigens auch sieht, da wir alle zusammen ins kino gehen) mir vorzieht... dass tut weh. 

ich habe ihm dann nur gesagt dass ich das schade finde er aber machen soll wie er meint (will ja an mir arbeiten). aber leicht fällt es mir absolut nicht!

Kommentar von konstanze85 ,

Ja, das geht nicht von heute auf morgen. Er scheint halt auch noch ziemlich belastet zu sein durch die vielen Diskussionen etc. die ihr hattet. Ihn zu fragen, ob es an eurem Gespräch von Sonntag liegt, hätte ich zum Beispiel schon wieder gelassen. Da kannst Du so kurzfristig nicht erwarten, dass er 4 Tage am Stück mit Dir verbringen will, das wäre ja in einer gesunden Beziehung schon viel^^

Genieße den Samstag und sonntag, die ihr zusammen habtund gut ist:) Und nimm Dir auch was mit Freunden und FAmilie vor oder kümmere Dich um Dich und mach es Dir schön.

Antwort
von Winkler123, 54

Ich weiß nicht wie du darauf kommst das du kompliziert bist ! Das ist Quatsch ! Dein ganzes Verhalten ist ganz natürlich ! Es ist schwer für mich deinen Freund zu beurteilen weil ich ihn nicht persönlich kenne. Schwer deshalb, weil er ungewöhnlich drauf ist. Ich kenne sehr viele Leute aber nur einen einzigen der sich ähnlich wie er verhält. Deswegen bin ich mir absolut nicht sicher ob er ehrlich ist. Es ist sehr ungewöhnlich, daß Männer nur wenig Lust auf Sex haben. Auch das es deshalb so wäre weil seine EX ( angeblich ) sowenig Lust hatte überzeugt mich nicht. Ein normaler Mann hat viel Lust auf Sex. Hatte er eine Partnerin mit ( zu ) wenig Lust wäre es natürlicher er hätte noch viel mehr Lust als andere Männer, weil er eigentlich sogar Nachholbedarf haben müßte ...

Er scheint mir eher etwas oberflächlich zu sein ( ist der den ich kenne auch ). - Seine zunehmende Desinteressiertheit kann daran liegen, daß du auf Grund der jetzigen Entfernung nicht mehr so zu seinem Alltag gehörst ( ==> Oberflächlichkeit ), er dich also nicht mehr so stark " auf dem Schirm " hat, oder er hat ne andere kennengelernt.

Meiner Meinung nach ist er nicht der Richtige für dich weil du ganz erheblich tiefsinniger als er bist, oder er dir schlicht wichtiger zu sein schein als du ihm.


 

Kommentar von marilein91 ,

er beweist mir ja auch in vielen anderen situationen dass er mich liebt. plant mich mit ein, geschenke, rumalbern usw.. Der teil mit dem Rumalbern überliegte eben nur den Teil mit Zärtlichkeiten. Habe ihm deshalb schon 2-3 Mal darauf angesprochen. Und erst gestern rückte er damit raus dass er die unbeschwertheit genau wie ich vermisst , nur nichts gesagt hat , weil er sich damit angefreundet hat. habe ihm dann auch gesagt dass das ein fehler ist, er mir sowas doch sagen muss weil ich mir sonst zu viele gedanken mache. er meinte halt nur "du hast scheinbar ein größeres problem damit als ich". ja hab ich auch, weil ich ein kopfmensch bin. er meinte wir bekommen das hin. nur ich frage mich halt wie ich die sorgen usw abstellen kann um wieder unbeschwert sein zu können.

Kommentar von Winkler123 ,

Dieses " beweisen in anderen Situationen das er dich liebt " kann bloße Taktik von ihm sein !!! Auch was ich in deinen anderen Kommentaren hier lese, daß er sich " genervt " fühlt halte ich für ein unangemessenes Benehmen von ihm und verstärkt bei mir die Ahnung das er oberflächlich ist und ein unehrlicher " Taktierer ".

Ich glaube nicht, daß er der Richtige für dich ist !!!

Kommentar von marilein91 ,

aber ich verübel ihm sein genervt sein ja nicht, ich bins ja selber vom immer wieder darüber reden. 

Kommentar von Winkler123 ,

Ein guter Partner hat nicht genervt zu sein wenn seine Freundin ihm seine Probleme offenbart !!! Obendrein dann nicht wenn alles auch noch berechtigt ist ! - Du verhältst dich nicht wie ein Kopfmensch sondern wie eine, die sehr verliebt, aber vom unangemessenen Verhalten ihres Freundes enttäuscht und verwirrt. - Diese " ich bin genervt " und " mir fehlt die Unbeschwertheit kenne ich nur von oberflächlichen Leuten.

Ich bleibe dabei, er ist nicht der richtige für eine die was ernstes will sondern nur so ein Typ für " tolle lockere Sachen ". - Ich hoffe für dich das du das rechtzeitig kapierst. Mehr kann ich dir wirklich nicht mehr dazu sagen.

Antwort
von Waldemar2, 82

Du musst mit ihm reden. Es ist wichtig zu wissen, was er will und auch, was Du willst. Du bist nicht kompliziert, sondern enttäuscht. Daher wünsche ich Dir, dass möglichst schnell Klarheit geschaffen wird.

Kommentar von marilein91 ,

er redet nicht gerne über ernste themen. und es geht ihm auf die nerven dass ich es schon so oft angesprochen habe. erst gestern kam zum ersten mal dass ihm die unbeschwertheit auch fehlt er nur nichts gesagt hat, weil er sich damit angefreundet hat. immer wieder gab es diskussionen deswegen. wobei ich eig immer die jenige bin die es anspricht und redet. mein vater den ich nach rat gefragt habe, meinte es liegt viel an mir. weil ich aus einer mücke einen elefanten mache und kompliziert bin. und dadurch etwas tod analysiere. das will ich ja ändern. aber fakt ist dass es sich verstärkt hat durch sein plötzlich anderes verhalten mir gegenüber.

Kommentar von Waldemar2 ,

Du musst ihn sagen, dass Du enttäuscht bist. Er scheint oberflächlicher geworden zu sein. Das deutet auf eine Unsicherheit bei ihm hin. Wenn Du Dich jetzt dieser Situation anpasst, wirst Du immer unglücklicher werden, denn Du brauchst die Sicherheit, dass Deine Gefühle erwidert werden.

Kommentar von marilein91 ,

was meinst du mit oberflächlicher ? und unsicherheit bei ihm? ich will ja an mir arbeiten. an meiner unsicherheit. denn ich bin sehr unsicher geworden und hab mich durch ängste leiten lassen und es dadurch nur schlimmer gemacht.

Kommentar von Winkler123 ,

Du hast nichts falsch gemacht !!! Du hast nur deinen Kopf nicht komplett ausgeschaltet und das ist richtig !!!

Kommentar von marilein91 ,

und wie komme ich da wieder raus? ich weiß er liebt mich. wirklich. und ich weiß er mag nicht gerne alles immer todreden. ich ja auch nicht. 

Kommentar von Waldemar2 ,

Reden hilft. Aber es sollte eine angenehme Atmosphäre vorhanden sein. Macht was Schönes zusammen. Ohne Stress und ohne die anderen. Und dann könnt ihr am nächsten Tag vielleicht einen schönen Waldspaziergang machen und alles bereden... Ich wünsche Dir, dass Ihr beide glücklich werdet!

Kommentar von marilein91 ,

ja das wünsche ich  mir auch! ich lass es bis zum wochenende jetzt erstmal ruhen. (er hat auch viel druck wegen der arbeit, zu bestehen usw.). wir haben kommendes wochenende ja auch ein langes zusammen, wegen der feiertagen. donnerstag gehen wir mit einem andern pärchen ins kino und freitag haben wir erstmal für uns. vielleicht ergibt sich da ja was. ich will den druck rausnehmen. und wieder genießen.

Kommentar von Waldemar2 ,

Das hört sich sehr gut an. :-)

Kommentar von marilein91 ,

meine Geduld wurde wieder auf die probe gestellt... da freut man sich dass ein langes gemeinsames wochenende bevor steht (wir sehen uns ja nur am wochenende weil er in noordwijk lebt) und puff, ist es wieder weg. vor einem monat erzählte er mir dass er vielleicht schon ostersonntag zurück nach noordwijk fährt, zusammen mit seinem besten freund. da er ihn dort mal besuchen wollte und sie zusammen einen "suchtmarathon" (so nennt er es = playstation spielen) machen wollen. Letzte Woche sagte er mir dann das hätte sich erledigt er bleibt doch bis einschließlich montag hier und geht aber freitag abend/nacht bei seinem besten freund zocken. und vorgestern abend sagt er mir plötzlich sie haben es sich es doch wieder anders überlegt er fährt sonntag. freitag findet aber trotzdem statt. ich habe mich dann zusammen gerissen und versucht mir nichts anmerken zu lassen sondern lediglich gesagt dass ich hoffe dass das nichts mit unserem gespräch sonntag zu tun hätte. er verneinte dies dann nur und meinte er hätte da einfach lust zu. dennoch muss ich zugeben dass es mich nicht kalt lässt. freitag abend bis in die nacht und den halben sonntag und ganzen montag zocken mit seinem besten freund (den er donnerstag übrigens auch sieht, da wir alle zusammen ins kino gehen) mir vorzieht... dass tut weh. 

ich habe ihm dann nur gesagt dass ich das schade finde er aber machen soll wie er meint (will ja an mir arbeiten). aber leicht fällt es mir absolut nicht!

Kommentar von Waldemar2 ,

Das klingt ja nicht gerade so, dass er sich total auf Dich freut, sondern eher wie ein Manager, der alle Termine unter einen Hut bringen will oder muss. Vor allem irritiert mich, dass er soviel Zeit mit seinem Kumpel verbringen will, wo er doch Dich hat. Natürlich sind Freunde wichtig, die Freundin ist aber am aller wichtigsten. Jetzt ist die Frage, ob überhaupt noch genug Zeit bleibt, in Ruhe miteinander zu reden. Ich wünsche es Dir und drücke Dir die Daumen. Aber wie es auch kommt, versuche, die Situation in Ruhe zu betrachten und schieb nicht alles auf Dich. Du bist es wert, dass man Dich liebt. 

Kommentar von marilein91 ,

es verletzt nur gerade nach unserem "streitgespräch" von sonntag. es fühlt sich so an als würde er es wegen der situation unbewusst so machen. dass er es lieber doch so plant.

mich stört es absolut nicht dass er einen männerabend/-tag oder sonst was machen will. ist ja auch nicht das erste mal in unserer beziehung. er macht das öfters mal einen freitagabend- / nacht. ich mache dann stattdessen auch alleine was mit meiner besten freundin oder so und nutze die freie zeit.

aber wegen den gegebenen umständen löste es dieses mal ein anderes gefühl in mir aus.

Kommentar von Waldemar2 ,

Ich kann Dich gut verstehen. Wahrscheinlich hast Du Recht, dass er ausweicht. Aber er ist auch unsicher, daher kann das mit dem Gespräch noch klappen. Er kommt ja morgen, schreib ihm doch, dass Du Dich auf ihn freust. 

Kommentar von marilein91 ,

ja vielleicht hat das was mit seiner Unsicherheit zu tun und ich muss nicht direkt denken er WILL keine Zeit mit mir verbringen. 

es versetzte mir halt nur echt einen stich, weil man sich so abgeschoben fühlt. 

aber ich bin cool geblieben. hab halt lediglich gefragt ob es was mit unserem Gespräch zu tun hätte und habe gesagt dass ich es schade finde. 

Ich schreibe ihm dass ich mich freue, das ist schließlich auch die Wahrheit und hoffe dass nicht noch mehr am Wochenende kommt (er hat Samstag nämlich auch einen Friseurtermin, und Sonntag ist der Osterbrunch leider getrennt, da beide Familien es zeitgleich machen. Sodass jeder zu seiner Familie gehen muss).

Kommentar von Waldemar2 ,

Das hoffe ich auch, denn das lange Wochenende sieht schon sehr voll aus. Ich wünsche Dir aber trotzdem, dass es ein schönes Wochenende wird!

Kommentar von marilein91 ,

Leider ist es fast immer so wenn er hierher kommt. Nur wenn ich bei ihm bin, haben wir wirklich zeit für uns.

Ist ja auch kaum vermeidbar, da er hier alles unter einen hut bekommen will/muss. 

Hätte mich halt gefreut dass er wenn er schon sonntag fährt um zu zocken, er weningstens den freitag absagt um dann zeit mit mir verbringen zu können. aber nun gut. es ist wie es ist. das beste draus machen und cool bleiben.

ich hoffe nur dass das eine ausnahme bleibt.

Mein Vater sagte mir gestern auch.. "Klar musst du an dir arbeiten, du bist sensibel und schnell verletzt aber gib auf der anderen seite auch nicht zu viel von dir auf."

Kommentar von Waldemar2 ,

So ist es, gib nicht allzu viel von Dir auf. Und Sensibilität ist ja nichts negatives. Vielleicht musst Du gelassener werden (muss ich auch), aber Dein Freund soll Dich lieben und Zeit für Dich haben. Sonst ist er nicht der Richtige.

Kommentar von marilein91 ,

Ja genau gelassener werden ist das Stichwort.. ich bin allgemein jemand der schnell vor etwas angst hat und lieber weg läuft als etwas zu riskieren. ich werde an mir arbeiten.. in gewissen situationen cooler zu reagieren auf der anderen seite aber die reißleine ziehen wenn ich zu viel von mir aufgeben muss - auch wenn es hart wird.

Kommentar von Waldemar2 ,

Du schaffst das schon. Mit Dir kann man gut reden. :-)

Antwort
von JanRuRhe, 40

Hallo! Du machst dir viele Gedanken. Als Mann sage ich :-) - nicht böses sein :-) -typisch Frau.
Aber du reflektierst viel und scheinst recht klug zusein- was ich hier so rauslesen kann. Das ist für einen Mann sehr schön wenn die Frau klug ist( meineMeinung - im wahren Leben kenne ich kaum Gegenbeispiele) .
Wenn er glücklich ist mit seinem Leben dann ist es OK. Wenn du mehr Aufmerksamkeit möchtest dann musst du es ihm -auf nette Art- sagen.
Meckern und schimpfen - das wird jeder Mann bestätigen- hilft nichts sondern nervt..... das wirst du wissen:-) aber es ist gut das immer mal wieder zu befolgen.
Was du dir überlegen könntest - was wäre das schlimmste in 20 Jahren? Er wird sich nicht groß ändern ( Männer ändern sich nur in kleinen Details).

Kommentar von marilein91 ,

ich bin halt ein kopfmensch und versuche gut zu überlegen welche hintergründe sein verhalten haben könnte. anhand schlechter erfahrungen denke ich dann schnell negativ und fühle mich vernachlässigt und zweifel dann an der beziehung. durch dieses negativ denken habe ich es nur noch schlimmer gemacht. dafür habe ich mich entschuldigt und daran will ich arbeiten. er war ja nicht immer so. es war alles PERFEKTm wirklich. deshalb will ich ihn ja nicht ändern. nur den mann vom anfang und UNSERE Unbeschwertheit zurück, auch meine! nur wie stelle ich meine sorgen ab? wie stelle ich das alles an... das schlimmste in 20 jahren ist, das ich ihn durch mein ZU VIEL nachdenken vergrault habe und mir vorwürfe mache oder das gegenteilt dass ich unglücklich bin weil ich nichts sage und es sich nichts ändert.

Kommentar von Winkler123 ,

Sorry, aber dein Geschreibsel ist der größte Quatsch, den ich bisher hier gelesen habe ...

Kommentar von JanRuRhe ,

Ja das ist das schöne hier - anonym und jeder schreibt wie er denkt. Ich werde damit gut weiterleben:-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community