Frage von Duplo321, 25

ich bin zu faul, kann mich nicht motivieren, kann mich nicht konzentrieren .. ich gehöre einfach nicht hierhin, oder?

hi liebe community,

ich habe ein großes problem, seit jahren, früher wurde es mir nicht so bewusst, jedoch wird es immer schlimmer. da ich früher gemobbt wurde, richtete ich meinen fokus nicht auf die schule, sondern darauf, mich zu hause einzuigeln, ohne mir gedanken um meine entwicklung zu machen.

nun bin ich 19, habe mein erstes studium abgebrochen, nach 2 semester, verständlicherweise, denn ich hatte das falsche fach genommen. komischerweise habe ich trotz mobbing ein gutes bild von mir selbst. Nun, hatte ich das Riesen glück! trotz miesem abi in meinem wunsch studiengang an meiner wunschuni angenommen zu werden. ein fach, dass ich gerne mache und das perfekt passt. jedenfalls in der theorie. nach einem monat, bin ich mit dem stoff schon nichtmehr mitgekommen, ich habe keine freunde gefunden, was mich ziemlich fertig macht. man muss keine freunde finden, ich weiß. aber ich habe einfach niemanden. ich mache das studium gerne, aber es überfordert mich hinten und vorne. ich sitze da, will lernen, und kann mich nicht konzentrieren. Ich vergesse wirklich alles! 10% vom stoff kann ich behalten. und was ist dann? ein ganzer tag vorbei. 3-4 stunden gelernt, für nichts. dabei will ich doch! ich habe in der schule nie gelernt, nun weiß ich worauf es ankommt, aber es kommt dabei nichts rum! wir haben nach 5 wochen die erste klausur geschrieben, und ich habe mir wirklich den a aufgerissen! heute die ergebnisse, was mir klar war: 5.0 durchgefallen. trotzdem hab ich vielmehr gelernt als die anderen! man muss dazu sagen, dass es ein mathe fach war, womit ich nicht gut zurechtkomme. ist aber keine ausrede, schließlich habe ich so doll gelernt dafür. meine freunde außerhalb des studiums ziehen weg und schlagen neue wege ein.. sie entwickeln sich weiter während ich auf der stelle trete! ich verliere also immer mehr kontakte und mein wunschsstudium, wo ich mich so drauf freute, ist wohl früher beendet als ich es für möglich hielt .. keine kontakte, kein studium, keine ausbildung, ich weiß einfach nicht weiter! dabei weiß ich um meine stärken, dumm bin ich jedenfalls nicht .. ich bin geradezu nicht lernfähig .. obwohl ich so gerne will.. war jemand schonmal in einer ähnlichen situation? kennt jemand eine person der es genauso ging/geht?

danke schonmal für eure antworten

Antwort
von Weisenberg, 25

Schwierige Sache. Manchmal hilft eine betriebliche Ausbildung sofern das für deine beruflichen Gang förderlich erscheint. Danach kann man ja nochmal das Studium versuchen. Einige Freunde von mir haben das so gemacht und kamen danach super im Studium zurecht weil das vermittelte Wissen in der Ausbildung Ihnen sehr geholfen hatte.

Was deine lernblockade betrifft solltest du dich eventuell an jemanden professionelles wenden

Antwort
von Chefelektriker, 24

Ein Besuch beim Psychologen wäre nicht verkehrt.Mit dem kannst Du über Deine Probleme sprechen.

Antwort
von wheretheyatdoe, 24

Mir ging es auch so:) heute bereu ich einfach jede blöde sekunde die ich nicht gelernt hab. Wirf es nicht weg und tu es einfach denk an die Ziele es macht dir ja spass und was du später erreichen willst. Mit den Freunden ist eine zweite Sache aber wenn du vielleicht offener bist auf die Leute zugehst dich aber nicht verstellst kommt schon alles gut:) und ja hohl den nötigen wichtigen Stoff den du verhengt hast nach good luck

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community