'ich bin worte' jesu auslegung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das geht wohl etwas durcheinander.

Jesus sagt von sich: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich."

 http://www.bibleserver.com/text/LUT/Johannes14%2C6

Das heißt, wer zu Gott kommen will, der muss sich an Jesus wenden.

Wer Jesus ist, wird gleich im ersten Kapitel des Johannesevangeliums erklärt, wenn auch etwas umständlich formuliert:

Jesus ist das "Fleisch gewordene Wort Gottes". In Jesus hat Gott, der Schöpfer der Welt ("Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort." (Joh. 1,1)) seine Zusagen erfüllt, und ist zu uns Menschen in unsere Welt gekommen, um uns einen einfachen Weg zu sich zu bahnen.

Der Apostel Paulus erklärt das im Römerbrief in Kapitel 3.

Das kannst du alles auf dem "bibleserver" im Internet nachlesen - oder natürlich in deiner gedruckten Bibel :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott stellt sich uns im Alten Testament als der ''Ich bin, der ich bin'' vor (Septuaginta: ego eimi, ego eimi = ICH BIN, ICH BIN) der HERR, und außer mir ist kein Heiland - Jesaja 43, 10-11. Wenn Jesus nun diese Worte benutzte, ist klar was damit ausgesagt ist: Jesus ist Gott! Gott wurde Mensch um sterben zu können - zur Vergebung deiner und meiner Sünden! Der allmächtige Gott kann nicht sterben, aber sein Sohn Jesus Christus konnte es. In Offenbarung 1, 17-18 lesen wir einen weiteren Beweis der Menschwerdung des ewigen Gottes: ''Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige. Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle'' .

Es kann nur einen Ersten und Letzten geben - Gott! Und es war gleichzeitig auch nur einer tot und ist wieder lebendig geworden - Jesus! Im Johannesevangelium können wir überall dieses ''Ich bin'' nachlesen: Ich bin das Brot des Lebens! Ich bin das Licht der Welt! Ich bin die Tür! Ich bin der gute Hirte! Ich bin die Auferstehung und das Leben! Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben! Wenn wir den Sohn ehren, ehren wir den Vater und umgekehrt. In IHM ist unser Heil und unser ewiger Segen - Jesus Christus ist Gott!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Jesus von    Ich bin spricht,..... meint er nicht sich sondern das Wort der Thora, den sie ist er Weg , die Wahrheit und...

Fleisch gewordene Wort Gottes Damit sind die Verkünder des Wortes Gottes gemeint, Heute könnte man es auch Elektronisch gewordenes  Wort Gottes nennen , wenn  aus der Bibel über das Radio oder im Fernsehen vorgelesen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tinimini
04.03.2016, 07:40

Joh 10,30: "Ich und der Vater sind eins

Das heißt! Die Torah ist das Wort Gottes. Jesus meint sich nicht selber damit.

0