Ich bin wirklich verzweifelt! Wie kann man jemanden "retten" der in der Vergangenheit feststeckt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Überzeuge ihn, sich zu einem Psychotherapeuten überweisen zu lassen. Er irrt sich sehr, wenn er glaubt, dass ihm nicht geholfen werden kann. Psychologen können wirklich sehr gut helfen, Kindheitstraumata zu überwinden, Vergangenes aufzuarbeiten und endgültig abzuschließen. Er will doch, dass seine Lebensqualität hergestellt wird und er sich nicht weiter damit herumquälen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeidiClumsy
02.03.2012, 17:43

sehe ich ebenfalls so

0

nja wenn sie das nicht möchte mit ihm zu reden dann kannst du nicht viel machen aber du kannst ja mal alleine mit ihr reden und sie dann zu überreden mit ihm nochmal zu reden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ist es an der Zeit eine klare Linie zu ziehen...er will nicht---also willst Du auch nicht. Führe ein klares Gespräch mit ihm. Sage ihm, wie Du Dir das Zusammenleben vorstellst. Irgendwann muss man auch mal mit seiner Vergangenheit abschließen, man kann nicht immer in alten Wunden wühlen. Will er sich nicht helfen lassen, kann es ja nie so werden, wie Du Dir ein Zusammenleben vorstellst..also kann es nur eine Trennung geben. Wenn ihm etwas an Dir liegt, macht er eine Therapie...sonst kannst Du das Ganze vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soviel gelesen und soviel gelacht!!! :D Hey jetz mal ernst du musst mit ihm darüber wirklich sprechen und er sollte aufhören zu kiffen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kurz und knapp: Kindheitstraumen werden mittels Verdrängung und Kompensation erlebt und überlebt - Herzlichen Glückwunsch! Sie werden "nie" vergessen, und sind doch erledigt. Wer sich Gedanken und Sorgen u.a. macht, braucht nix anderes TUN, außer sich in sich "selbst zu suhlen". Schon bei Goethe: Wer Sorgen hat hat auch Alkohol (heute sinds Drogen). Wie wäre es denn mal mit Aufgaben?! Er sollte das bisherige Getue aufgeben!!! Das sind AUSREDEN!! Hinter jedem "ich kann nicht" steht "unsichtbar WILL NICHT! Er macht sich und Dir etwas vor. Er WILL nicht. Tja, Pech gehabt, dann zieh Du Dich zurück. Du sollst Dein Leben leben. Vielleicht kommt er dann in die "Puschen" oder hat damit den nächstfolgenden "Grund" wieder und weiterzukiffen, und Du "armes Mensch, "bist dann daran schuld". Nee, so geht das nicht, jeder muß für SICH Ver-Antwortung übernehmen. Und seine Antwort ist z. Z. eben das WILL NICHT. Bei aller Liebe, Sympathie u. a., ich würde mich schleunigst von ihm distanzieren, auch wenns weh tut. Und er kokketiert mit Dir:"hast etwas Besseres verdient..." Liebe Deinen Nächsten, wie Dich selbst und fange gleich und sofort erst einmal bei Dir an. Liebe Grüße und wirklich alles alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist natürlich nicht schön und ist klar das man schuldgefühle hat aber ich glaube es würde ihm helfen mit diesem mädchen/frau mal zu reden über das was damals war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiLaLintschi
02.03.2012, 15:03

Genau das möchte SIE aber nicht...:(

0

Hallo

wenn man psychische Probleme hat, und das scheint dein FReund zu haben, dann macht es das Kiffen noch schlimmer. Eine Therapie bei einem Psychotherapeuten (Verhaltenstherapie, Traumatherapie) kann ihm sicherlich helfen sich mit der VErgangenheit auseinander zu setzen. Wenn seine Ex damit abgeschlossen hat, soll auch er es als abgeschlossen betrachten. So wie du schreibst , scheint sie ihm ja nichts nachzutragen.

Grüssle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?