Frage von steffioegas1990, 99

Ich bin vor kurzem zu meinem Freund gezogen und nun weigert sich meine Mutter mir meinen Hund auszuhändigen: Was kann ich dagegen machen?

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 28

Weil sie meinte wie ich meinne Sachen holte ich müsste ihr noch ein geld geben aber sie hatte nichts schriftliches das ich ihr was schulden würde

Das hört sich so an, als würdest Du ihr tatsächlich Geld schulden und würdest ihr die Rückzahlung verweigern, weil sie keinen schriftlichen Nachweis hat?

Vor diesem Hintergrund würde es mich nicht wundern, dass Deine Mutter die Herausgabe des Hundes verweigert... Das Problem, das Du mit Deiner Mutter hast, dürfte jedenfalls kein rechtliches sein.

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 47

Wer steuern oder den Tierarzt bezahlt spielt überhaupt keine Rolle.

Besitzer ist der der im Kaufvertrag steht, fertig!

Was du machen kannst? Mit der Mutter reden reden reden reden und nochmals reden. Hilft das nichts muss du eben, deine Ansprüche einklagen.

Wichtig ist das man immer zum Wohle des Tieres denkt, wo geht es dem Hund am besten. Du bist jung und deine Lebensumstände werden sich so schnell ändern. Denke immer zu Wohle des Tieres.

Antwort
von BarbaraAndree, 91

Mir ist es ähnlich ergangen. Als ich seinerzeit wegen einer guten Arbeitsstelle ins Ausland gibt, hat sich meine Mutter auch geweigert, meinen Hund (den ich nachweislich gekauft hatte und für den ich auch die Steuer bezahlte) herauszugeben. Der Grund: Sie hatte sich an den Hund und auch er an sie so gewöhnt, dass sie sich nicht mehr von ihm trennen konnte. Ich habe es dabei belassen und weiterhin die Steuern für den Hund abbuchen lassen. Im Nachhinein hatte er es viel besser bei ihr, die Regelmässigkeiten, die ein Hund braucht, hätte ich ihm nicht bieten können.  Lass ihn bei deiner Mutter, vielleicht ergibt sich später eine Möglichkeit, dass sie ihn dir wieder übergibt.

Antwort
von brandon, 29

Tja so wie Du es beschreibst geht es Deiner Mutter nicht um das Wohl des Hundes sondern will Dich damit bestrafen. Wenn es so ist würde ich den Hund kommentarlos mitnehmen.

Wenn es darum ginge das sie sich nicht von dem Hund trennen kann, dann hätte ich gesagt geh mit ihr mal ins Tierheim oder schau Dir im Internet die Seiten von Tierschutzorganisationen an  da gibt es so viel nette Hunde die ein Zuhause brauchen.

LG

Antwort
von adventuredog, 32

Ich kann diese Aussage von ghasib nur unterstützen:

"Deine Mutter verliert dich und hängt auch an dem Hund. Vielleicht ist sie dann einsam."

In vielen Fällen ist es so: der Auszug eines Kindes ist oft nicht einfach so wegzustecken.  In einer verständnisvollen, liebevollen  Familie könnte man darüber sprechen, wenn nicht sofort, dann nach ein paar Wochen. Also lass ihr vorerst den Hund und den Hund lass in seiner gewohnten Umgebung.

Aber ich kenne eure Familienverhältnisse ja nicht.

Kommentar von eggenberg1 ,

ich könnte mir auch vorstellen, dass sich die mutter  größtenteils um den hund gekümmert hat ,  als tochter noch zu hause  lebte .

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 16

was machst du denn sonnst den tag ueber - evtl ist der h8nd bei deiner mutter besser versogt? es ist imer grosser mist wenn man sich um lebewesen zankt...

ueberpreufe bitte, ob es nicht besser waere fuer den hund bei der mutter zu bleiben..

Antwort
von DCKLFMBL, 95

wenn du Eigentümer bist also im Kaufvertrag stehst dann kannst du ihn dir zurückholen

Kommentar von steffioegas1990 ,

Ja kann ich vorweisen

Antwort
von nordseekrabbe46, 96

zahlst Du die Hundesteuer? oder hast Du sonst einen schriftlichen Nachweis das der Hund Dir gehört? denn der Hund ist weine Sache die kannst Du dann  im Notfall einklagen

Kommentar von steffioegas1990 ,

Es weiss die Gemeinde, der Tierarzt, animal data und die die in mir verkauft hat das die kleine mir gehört

Kommentar von Einafets2808 ,

Wer Hundesteuer zahlt oder die letze Tierarzt Rechnung bezahlt hat. Spielt überhaupt keine Rolle.

Wichtig ist wer im Kaufvertrag steht.

Antwort
von ghasib, 72

Deine Mutter verliert dich und hängt auch an dem Hund. Vielleicht ist sie dann einsam. Ihr könntet euch doch auf ne Übergangszeit einigen. Es ist nicht einfach wenn das Kind geht denn für ne Mutter bist du ihr Kind egal wie alt du bist. Ich hoffe ihr könnt euch einigen. Alles Gute

Antwort
von M1603, 83

Ist das auch wirklich dein Hund fuer den du alles Finanzielle geregelt hast oder meinst du das nur, weil du die warst, die sich immer mehr oder weniger (vorzugsweise beim Kuscheln) um das Tier gekuemmert hat?

Ich gehe mal von letztem aus und dann darf dir deine Mutter natuerlich ihr Eigentum vorenthalten.

Kommentar von steffioegas1990 ,

Nein mein hund ich habe sie gekauft ich habe sie geepflegt alles

Antwort
von steffenOREO, 99

nichts. Oder willst du deine Mutter verklagen? Vielleicht hat der Hund es besser bei deiner Mutter. Du solltest an das Wohl des Tieres denken. Wahrscheinlich hat deine Mutter sich bisher auch um den Hund gekümmert.

Kommentar von steffioegas1990 ,

Die kleine ist mir nie von der seite gewichen

Kommentar von steffenOREO ,

Hast du auch genügend Zeit für das Tier? Du solltest dir überlegen, was der Hund will und wo es dem Hund besser geht.

Antwort
von eggenberg1, 19

erst mal  die frage -- bst  du berufstätig oder  gehst du  zur  schule ?  bist du  also mehr als  4  stunden  außer haus  und  deinhund wäre  dannenetsprechend lange allein ??  das wäre nämlich  nicht tiergerecht  .  dann könnte ich deine mutter verstehen, dass sie  im sinne  des tieres handlt  und ihn lieber bei sich behält  ,damit er nicht allein sein muß . vor allem dann, wenn er es nicht gelernt aht oder nicht kennt.- dazu kommt --  kannst du  dir  den hund leisten ??  hast du genügend  geld  um ihn  ordentlich zu versorgen ?so ein hund kostet mit allem  drum und  dran  im monat um  die 100  €  .viel. ist dir das bislang nciht aufgefallen , aber so teuer ist  ein hund nun mal( steuern , haftpflicht,  futter,  tieratzlosten   anpsaren auf  evtl  anfallende op, kursgebühren für  hundeschule und agility  usw, )

Antwort
von Suizidbutterfy, 76

Hingehen, Hund einpacken, nach Hause gehen

Kommentar von steffioegas1990 ,

Ja das problem ist es ist dann haus friedensbruch wenn ich einfach hin gehe

Kommentar von Georg63 ,

Wieso? Lässt sie dich nicht mehr rein?

Kommentar von Suizidbutterfy ,

Unterschlagung vs Hausfriedensbruch.... Mehr sehen sie nächste Woche in einer neuen Folge von Mitten im Leben! Schalten sie ein :)

Kommentar von eggenberg1 ,

wieso ist  es hausfreidensbruch , wenn du  deine mutter besuchst und in dem auch  deinen hund mit nimmst- was  ist  denn da los bei euch ??!

Antwort
von angy2001, 76

Warum weigert sie dich denn, dir deinen Hund zu geben?

Kommentar von steffioegas1990 ,

Weil sie meinte wie ich meinne Sachen holte ich müsste ihr noch ein geld geben aber sie hatte nichts schriftliches das ich ihr was schulden würde

Kommentar von angy2001 ,

Rede mit ihr, was sollst du anders tun? Sie soll dir mal aufschreiben, was sie meint, was du ihr wofür schuldest. Dann gibt es eine Grundlage für ein Gespräch.

Kommentar von steffioegas1990 ,

Mit der reden funktioniert nicht die will immer recht haben

Kommentar von sukueh ,

Statt dich lang mit der Mutter herumzustreiten oder gar vor Gericht zu gehen, gib ihr doch einfach das Geld, was sie meint, dass du ihr schuldest ?!

Wieso hast du den Hund nicht gleich mitgenommen ? Da hätte ich eher meine Sachen zurückgelassen, als beim Auszug den Hund dort zu belassen....

Kommentar von eggenberg1 ,

sagemal ,,  wie  redest du denn über  deinemutter-- wie alt bist   du  13   und nen keks ??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten