Ich bin verzweifelt. Trockene Augen ruinieren mir mein Leben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Lies bitte mal diese verlinkten Artikel:

www.smarticular.net/perfekte-augengesundheit-dieser-drink-kann-die-sehschaerfe-bewahren/;
www.zentrum-der-gesundheit.de/naehrstoffe-fuer-die-augen-ia.html;
www.carstens-stiftung.de/artikel/mit-sanddorn-bleibt-kein-auge-trocken.html.

Ich an deiner Stelle würde mir auch den Mineralstoff Nr. 8: Natrium Chlor. D6 von Dr. Schüsslers Biochemie kaufen und stündlich je 2 Tabl. davon auf der Zunge zergehen lassen, angefangen morgens früh nüchtern und bis max. 14 Uhr - dann Pause (sie machen wach, abends sollte man sie nicht nehmen). Dieser Mineralstoff regelt zu viel und zu wenig Salz im Körper und ist verantwortlich für Feuchtigkeit und Trockenheit. 

In dem ausgezeichneten Artikel (oben) von Etienne Tremblay (oben, bei Smarticular) erfährst du, welche Stoffe in der Nahrung zu einer perfekten Augengesundheit beitragen. Besonders wichtig finde ich die richtigen Fette in der Ernährung zu verwenden, und zwar die Omega-3-haltigen, wie Leinöl, Rapsöl; du kannst dir auch Leinsamen, Chiasamen und Hanfsamen gemeinsam im Smoothiemixer zerkleinern und davon 2 Teel. ins Müsli tun oder irgendwo reinrühren (viel Flüssigkeit nehmen, die quellen stark auf) und hinterher öfter Wasser nachtrinken. (Die Omega 6 und -9-haltigen Fette bitte eher meiden, also Sonnenblumenöl und Distelöl). Wichtig ist auch zu prüfen, ob dein Vitamin-D-Speicherwert (Blutuntersuchung!) ausreichend hoch ist.

Milchprodukte zu meiden, die können dein Problem verschlimmern. Ebenso bitte keine Fertigprodukte essen, die zu viele Zusatzstoffe enthalten - die stören deinen Stoffwechsel. 

Und das wichtigste überhaupt: bitte sehr viel gutes sauberes Wasser trinken - kein Mineralwasser, sondern Quellwasser! Der persische Arzt Dr. F. Batmangelidj hat in seinem Buch beschrieben, welchen dramatischen Unterschied zuwenig Trinken ausmacht, und er hat viele schlimme Krankheiten nur mit ausreichend Wasser geheilt. Bitte vermeide Softdrinks und schau bei allem, was du zu dir nimmst, auf die Zusatzstoffe (das Kleingedruckte). Bei mir ist es so, dass z.B. Konservierungsstoffe schlimme Trockenheitsanfälle (zum Glück nicht im Auge!) auslösen. Entgiften kann man gut mit Vitamin C in hoher Dosierung.

Vielleicht kannst du etwas mit diesen Tipps anfangen, würde mich freuen. 

Alles Gute! 

Hast du es schon mit Kompressen und einem Augenbad mit Augentrost (=Heilpflanze) versucht?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du denn mal einen anderen (gern auch mehrere) Augenarzt im Rat gefragt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du es schon mal mit künstlichen Tränenflüssigkeit versucht.?

Und es werden keinem die Augäpfel rausgenommen,in welchen Horrorstreifen lebst Du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kollege, schmeiss die Flinte doch nicht so schnell in´s Korn !!
Gegen diese Sache gibt es doch gute Tropfen, also was solls ?
Wärest Du unheilbar krank, ja das wäre echt blöde... aber ab und zu einen Tropfen ins Auge, das ist doch wirklich nicht so tragisch, wie Du es hier schilderst......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey ich hab das gleiche Problem mit den trockenen Augen, nur nicht so krass wie sich das bei dir anhört... du solltest nicht auf die Tropfen verzichten es wird schon seinen Grund haben wieso der Arzt sie dir verschreibt, helfen Sie bei dir nicht? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst du nicht, dass du wegen  trockenen Augen etwas über die Stränge schlägst mit deinem Vorhaben ?

( seit 3 Monaten hab ich keine Lust mehr zu leben)

Es gibt in Deutschland mehrere Millionen Menschen, die das Problem auch haben. Die TRopfen tgl. bis zu 5-6 mal.

Die betreiben aber so einen Aufstand nicht.

Wo ist dein wirkliches Problem?

Was du brauchst ist einen Psychologen. Dringenst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...im September warst du 15 Jahre alt??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung