Frage von Comment0815, 163

Lenovo OneKey Optimizer: Ich bin verwirrt. Ist er böse oder nicht?

Hallo,

ich habe seit einiger Zeit einen neuen Lenovo Laptop (E31-80). Es war Windows 7 vorinstalliert, ich habe aber direkt nach dem Kauf das Windows 10 Upgrade durchgeführt. Allerdings als komplette Neuinstallation mit vollständigem Überschreiben der Festplatte. Sämtliche vorinstallierte Lenovo-Software wurde dabei deinstalliert. Da mir der OneKey-Optimizer der zuvor installiert war aber gut gefallen hat (Akku-Anzeige, Akku-Erhaltungsmodus, Energieeinstellungen) hab ich ihn wieder installiert. Es gibt davon keine Windows10-Version, deshalb hab ich die Version für Windows 8 installiert, was scheinbar problemlos funktioniert.

Jetzt irritiert mich aber dieser Artikel:

http://www.chip.de/news/Crapware-auf-Windows-10-Rechnern-Lenovo-verseucht-schon-...

Da bei mir nach Neuinstallation der OneKey Optimizer weg war scheint das in meinem Fall nicht im Bios verankert zu sein. Was genau ist denn jetzt böse und hat Sicherheitslücken? Der OneKey Optimizer? Oder nur die Lenovo Service Engine (LSE)? Funktioniert der OneKey Optimizer auch ohne dieses LSE, wenn ich dieses über das vorgeschlagene Tool entferne? Oder bedeutet die Tatsache, dass der OneKey Optimizer nach Neuaufsetzen nicht automatisch neu installiert wurde automatisch, dass ich das LSE gar nicht mehr habe? Vermutlich wurde mein Laptop nach diesem Skandal produziert...

Ich hoffe ihr könnt ein bisschen für Klarheit sorgen. Ich bin nämlich sehr verwirrt.

Viele Grüße! =)

Expertenantwort
von funcky49, Community-Experte für Computer & PC, 118

Ich kenne diese Meldung auch.

Ob Dein Laptop betroffen ist, kann ich nicht sagen, aber ich würde über das LSE-Disabling-Tool sicherheitshalber ausführen.

Unabhängig davon ist Lenovo berüchtigt wegen der Vielzahl an vorinstallierten Tools bei den Consumerprodukten, aber die hast Du ja nun alle nicht mehr.

Diese OneKey Optimizer taugt sowieso nichts, weg damit.

Ansonsten sind auch die Lenovo-Consumermaschinen recht gut.

Kommentar von Comment0815 ,

Diese OneKey Optimizer taugt sowieso nichts, weg damit. 

Kannst du das auch ein bisschen begründen? Denn wie gesagt: Ich finde es sehr praktisch.

Ansonsten sind auch die Lenovo-Consumermaschinen recht gut.

Was meinst du damit? Meinst du generell, dass die Lenovo Laptops gut sind?

Kommentar von funcky49 ,

Diese OneKey Optimizer taugt sowieso nichts, weg damit.

Eigene Erfahrung, siehe auch Zitat aus dem von Dir verlinkten Artikel:

Auf Laptops hingegen installierte Lenovo zusätzlich den als Crapware bekannten OneKey Optimizer, der die Rechner-Leistung aber nicht wirklich optimiert.

Ansonsten sind auch die Lenovo-Consumermaschinen recht gut

Lenovo hat vor Jahren die PC-Sparte von IBM übernommen, hauptsächlich bekannt sind die Thinkpads für den professionellen Bereich. Inzwischen gibt es auch Consumer-Produkte, die ebenfalls zu den guten Geräten zählen. Bei diesen Rechnern nerven aber die unzähligen vorinstallierten Tools, es braucht dann immer eine ganze Weile, bis man bei neuen Machinen den ganzen Schrott losgeworden ist.

Kommentar von Comment0815 ,

Ich will mit dem OneKey-Optimizer ja auch nichts optimieren. Aber dass es eine Funktion gibt, die die Akkuladung begrent, um den Akku zu schonen und dass es eine übersichtliche Akkuanzeige gibt finde ich praktisch.

Also wenn es nicht schädlich ist will ich es auf jeden Fall behalten. Deshalb ist ja meine Frage ob die Sicherheitslücke den OneKey-Optimizer oder nur das LSE betrifft oder ob die Lücke geschlossen wurde.

Kommentar von funcky49 ,

Die Sicherheitslücke betrifft nicht den Optimizer.

Kommentar von Comment0815 ,

Ok, das war die Info, auf die ich gehofft habe. Danke.

Antwort
von Laraaa93, 75

Du musst das Akku ganz tief in dein ars** reinstecken ! Dann klappts

Kommentar von Comment0815 ,

Vielen Dank für deine äußerst konstruktive Antwort. Das hat mir sehr geholfen.

Kommentar von Laraaa93 ,

Wie du mir , ich so dir 🖕🏿

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community