Frage von jainsagerin, 129

Ich bin verflucht, wie werde ich den Fluch wieder los?

Ich bin verflucht. Ich werde mich umbringen, wenn das nicht endlich aufhört. Was kann ich tun um den Fluch zu brechen?

Ich meine das komplett ernst. Wirklich. Hilfe, bitte! Wo muss ich hin? Zu einem Schamanen oder so?

Support

Liebe/r jainsagerin,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Leif vom gutefrage.net-Support

Antwort
von OldWiseWoman, 29

Hallo Jainsagerin,

Erstmal. Ruhig Blut - sich umzubringen wird keine Lösung sein und wenn du das ernstmeinst, dann müssten wir die Polizei verständigen, damit man dich findet. 

Zweitens: Wie kommst du darauf verflucht worden zu sein? Jemanden zu verfluchen braucht viel Kraft und Erfahrung, dass wird sehr viel seltener gemacht, als Außenstehende glauben. 

Drittens: Was ist eigentlich genau los? Ohne zu wissen, was los ist, kann dir niemand helfen. Wäre schön, wenn du meine Fragen beantwortest. Dann findet sich vielleicht auch jemand, der die Situation aufschlüsseln kann.

Danke.

Antwort
von Monstrus87, 21

Psychische Probleme können sich tatsächlich wie Flüche anfühlen. Dabei ist es meistens ein permanentes Fehlverhalten, das unterbewusst absichtlich oder unabsichtlich zu den entsprechenden Folgen führt. Aber dafür muss man mehr darüber wissen.

Antwort
von thebigboss164, 52

Was du da beschreibst (oder eben eigentlich ja nicht) ist wahrscheinlich eine Art "sich selbst erfüllende Prophezeiung". Wenn jemand fest davon überzeugt ist, das etwas eintreten wird, dann wird er unterbewusst darauf hinarbeiten und/oder sich Dinge so zurecht biegen, dass sie eine Erfüllung der Prophezeiung darstellen. Wenn dich das wirklich so beschäftigt würde ich dir raten entweder mehr Infos bereit zu stellen oder mal bei Psychotherapeuten vorbeischauen.

Antwort
von LovelyShiba, 55

Wie wäre es, dich an eine/n Wahrsagerin/Wahrsager zu wenden?

Kommentar von X3030 ,

..der einem irgendwelchen Scheiß erzählt NACHDEM du selbstverständlich erst ordentlich gelatzt hast.. 😁 

'gröööhl '

Wer zu solchen Quacksalbern geht, der WILL vorsätzlich beschissen werden. 

(schon aufgefallen, dass keiner der "Wahrsager" Lottomillionär ist.., sie immer noch Doofe finden müssen, die ihr erbärmliches Leben finanzieren??!!) - nur mal so Anmerk. 😁 

Kommentar von LovelyShiba ,

Who care's?
Die verdienen damit lediglich ihr Geld.
Schöner Zeitvertreib mit denen, wenn man auch noch anruft.
Zumal alles was man wissen will, ins Schöne umgewandelt wird, eh nichts Wahres dabei rauskommt...
Ganz ehrlich...
Man kann an solche Sachen glauben, aber muss nicht.
Ich selbst habe 2 Nachrichten (mit 2 verschiedenen Themen) an eine geschrieben, wo das Erste was sie antwortete in Ordnung war & gestimmt hat *Zufall!.
Das zweite jedoch OK, aber so vom Hocker hats mich nicht gerissen.

Ansichtssache ob man an sowas glaubt oder nicht...
Ich jedenfalls bin zwar skeptisch gegenüber aber nun gut.

Normalerweise sollte es da nicht mal Flüche geben, wie kommt man aus solchen raus?

Antwort
von onidagori, 81

Du solltest zu einem Psychotherapeuten. Der wird Dir dabei helfen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten