Frage von Ryuuichi, 106

Ich bin unfotogen und shoope meine Bilder?

Hallo, seit es Fotos von mir gibt,sagt mir wirklich jeder wie unfotogen ich sei. Auf Passbildern würde man denken es seien zwei verschiedene Personen,wenn man diese vergleicht. Selbst in der Schule waren alle erstaunt und erkannten mich auf den Portrait Bildern nicht wieder,sie dachten sogar es sei eine Fremde. Mir wurde wirklich immer gesagt dass ich anders auf Bildern aussehe,ein wunder dass man meine Ausweise nicht bemängelt. Ich selbst mag es nicht und bearbeite dann hier und da etwas,damit es eher dem Spiegelbild entspricht. Findet ihr es verwerflich? Ich versteh bis heut nicht wieso ich so unfotogen bin. Yeah! Antworten

Antwort
von minimalisth, 43

Manche Leute, besonders Frauen, dürfen nicht wissen, dass sie fotografiert werden, sonst versuchen sie krampfhaft natürlich auszusehen – und erreichen genau das Gegenteil. Siehst du auf Schnappschüssen auch „anders“ aus?

Beauftrage doch einfach jemanden, den ganzen Tag dauernd Fotos von dir zu machen, bis es dir egal ist und du tatsächlich normal guckst. Irgend n gutes Bild wird dann schon rauskommen ;-)

Antwort
von hellsrentners, 46

Ich finde shoopen wird in der heutigen Zeit überbewertet. Also ich shoope aktuell nicht mehr und auch alle Kumpels sind vom shoopen abgekommen. Deshalb meine Meinung: Shoopen war gestern!

Antwort
von Nachteulchen23, 73

Ist doch ok, wenn man eigene Bilder etwas "aufhübscht", ich behaupte mal, das machen viele Mädels. 

Ok, wenn man dich kaum noch darauf erkennt, war es vielleicht ein Filter zu viel gewesen. ;-) 

Antwort
von Riverside85, 72

Das ist schön. Ich weiß zwar nicht was "shoopen" ist oder deine Frage, aber ansonsten schön. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community