Frage von erdbeerapfel00, 85

Ich bin übergewichtig und kann am Sportunterricht (Springseil, Bodenturnen) nicht teilnehmen. Was kann ich tun?

Hallo Leute. Ich bin 15 Jahre alt, weiblich und wiege 135 kg. In der Schule machen wir im Sportunterricht Bodenturnen, Springseil springen und Kraftsport. Kraftsport kann ich gerade noch, wegen den situps (sogar besser als meine normalen mitschülerinnen ab) aber Bodenturnen halt eben nicht. Liegestütze kann ich garnicht. Ich mache gerade meinen Realschulabschluss und wenn ich jetzt eine 5 auf meinem Zeugnis habe, schaffe ich mein Abschluss nicht und muss wiederholen! Ich hatte im Halbjahr eine 4.

Also: ich bin sehr stark übergewichtig und bin dazu nicht in der Lage, an diesen Sportarten in der Schule teilzunehmen. Anfang des Jahres habe ich einen "Attest" von meinem Arzt geholt, wo drinne steht, dass ich nicht in der Lage bin, Sport zu treiben, wo Springen, laufen gefordert wird, weil es meinen Gelenken zu sehr schadet. Laufen musste ich danach nicht mehr aber dafür etwas schnell gehen, wobei die anderen laufen. Nun ist aber das Problem: mein Lehrer will nicht verstehen, dass ich weder Springseil springen, noch Bodenturnen (Kopfstand, Handstand, Vorwärtsrolle etc..) kann!!!! Leute bitte hilft mir, ich kann meinem Lehrer es nicht erklären! Er will mir eine 6 geben, weil er meint, dass es eine Verweigerung ist! Mag sein,dass es eine Verweigerung ist, aber ich tu es nicht aus meinem eigenen Willen, sondern weil ich es muss! Ich meinte zu meinem Lehrer, ob wir die Jungs und mädchen trennen können (in dem man die vorhandenen wände (?) runterlässt), weil ich dann ein besseres gefühl habe, selbst das will er nicht tun.

Bitte spart euch die Kommentare, in dem ihr sagt, dass ich Abnehmen soll, oder sport treiben soll und dass es gut ist, es zu tun! Ich weiss dass ich Abnehmen MUSS und sport treiben muss aber das heisst nicht, dass ich direkt Springseil springen und Bodenturnen machen muss, wo alles am körper extrem wackelt (was dazu führt, dass viele leute sich umdrehen und lachen, was mich psychisch sehr belastet). Zusätzlich kann ich mir sogar noch etwas brechen, schließlich habe ich 85 kg mehr als die "normalen" mädchen. Danke im vorraus

Antwort
von Shiranam, 65

Ein Recht auf getrennten Sportunterricht hast Du nicht. Es wäre auch nicht richtig, dass nur wegen dem Scham einer einzigen Person soetwas eingeführt wird, meiner Meinung nach.  

Liegestütz kannst Du machen. Abgewandelt und vereinfacht. Da gibt es mehrere Methoden:   

- auf den Oberschenkeln, statt auf den Füssen  

- auf den Knien, statt auf den Füssen 

- stehend an der Wand, Füsse etwa 1- 2 Meter von der der Wand entfernt, Hände an die Wand und mit den Armen abdrücken. Je weiter Du von der Wand entfernt bist, desto höher die benötigte Kraft.  Die Sprossenwand eignet sich auch gut dafür. Je tiefer Du greifen kannst, desto besser.

Eigentlich müsste ein Sportlehrer diese Versionen kennen. Man kannst fast jede Übung vereinfachen, google mal selbst.

Aber SPRINGEN oder RENNEN darf der Lehrer nicht von Dir verlangen. Du hat einen ärzlichen Attest, der bestätigt, dass das für dich nicht gut ist und Du davon befreit bist.  

Sprich den Rector an. Vereinbare mit ihm einen Termin, zu dem auch ein Elternteil von Dir und der Sportlehrer kommen soll. Nicht beachten des Attestes geht gar nicht! Das zeugt von mangelnder Fachkompetenz und Ignoranz.

Geb Du dein Bestes beim Sport und pfeif auf die blöden Blicke und Kommentare der Anderen. Da mußt Du durch. Du tust dort wenigstens was. Sei stolz darauf. Wenn Du es schaffst, lach mit und nehme die Sache mit Humor. Das macht sympathisch.  

Viel Glück!

Kommentar von Flammifera ,

Super Antwort, der ich vollkommen zustimmen kann!

Alternativen für eine aktive Beteiligung im Sportunterricht gibt es ja auch, um dort noch eine gute Note bekommen zu können. So kann man z.B. eine schriftliche Arbeit zu einem Thema abgeben, bei dem man nicht mitmachen darf. Oder auch eine Präsentation wäre möglich.

Eigentlich solte das dem Lehrer auch zeigen, dass die Bemühungen da sind und nicht nur faule Ausreden benutzt werden, um nichts tun zu müssen.

Kommentar von erdbeerapfel00 ,

Das mit den Trennwänden: dafür ist es ja da. Das haben wir schon mal gemacht (nicht wegen mir), aber mein Lehrer meinte, dass das nicht klappt, da viel Leite das tun, was sie wollen. Und ich war auch nicht die Einzige, die es wollte. Die anderen Mädchen haben auch Oberweite und wollen nicht, dass die Jungs es sehen, während die Springseil springen. Liegestütze mache ich auf meinen Knien. Mein Lehrer benotet dies aber auch schlechter. Wenn ich jetzt zum Rektor gehe, wird er wahrscheinlich es nie vergessen und das kann nicht gut enden, auch wenn man denkt, dass Lehrer auch vorschriften haben etwas zu tun. 

Letztes Jahr habe ich eine Mappe angefertigt bei meiner alten Lehrerin (die war noch schlimmer). Meinen jetzigen Lehrer habe ich auch schon gefragt, ob ich eine Mappe angertigen kann, dies hat er aber verneint.

Kommentar von Shiranam ,

Da gebe ich deinem Lehrer recht. Wie soll ein Lehrer seiner Aufsichtspflicht bei zwei getrennten Sportgruppen gleichzeitig nachkommen?  Das geht gar nicht. Wenn einem Schüler etwas passiert, ist er dran.

Die Trennwände können benutzt werden, falls zwei Gruppen mit jeweils einem Lehrer/ Trainer dort sind.

Mädels mit viel Oberweite sollten einen vernünftigen Sport-BH tragen und angemessene Sportbekleidung. Für mich klingt das nach "Anstellerei". Klar, ist bisschen das pubertäre Alter...

Ich als Frau trainiere in einer gemischten Gruppe mit Männern Kampfkunst/ Selbstverteidigung - auch am Boden und mit viel Körperkontakt. Es geht also durchaus, wenn man will. Wir haben auch 15 Jährige Mädchen und Jungs dabei.

Dass dein Lehrer Dir schlechtere Noten für Liegestütz auf Knien gibt, wirst Du akzeptieren müssen, auch, wenn es dieselbe Anstrengung für dich ist. Legastheniker bekommen auch keine super Deutschnoten. Es wird nunmal das Ergebnis in unserem Schulwesen benotet, nicht die Anstrengung. Nur aufgrund einer Verweigerung, die nicht vorliegt, darf er dich nicht schlechter benoten.  

Wenn Du nicht zum Rector gehen möchtest, bleibt alles, wie es ist. Das Attest ist anzuerkennen und zu befolgen. 

Antwort
von ev0let, 70

Vielleicht redest du mit deinen Eltern darüber, die könnten sich mit dem Schulleiter in Verbindung setzten, wenn du ein Attest hast kann dein Turnlehrer nicht sowas verlangen.

Und wenn du abnehmen möchtest würde ich dir empfehlen mehr auf die Ernährung zu achten im Internet gibt es viele gesunde Rezepte am besten ist es wenn man was selber kocht, und zum Sport würde ich dir für den Anfang Ausdauertraining empfehlen.

Antwort
von Kleckerfrau, 56

Dein Lehrer hat keine Ahnung was so großes Übergewicht bedeutet. Das sollte ihm mal ein Arzt erklären. Das geht aber wohl schlecht.

Du solltest dich mit deinen Eltern zusammen an den Rektor wenden, oder wenn es geht von einem Schularzt z.b, begutachten lassen und es ihm schriftlich geben.

Er kann dir schon mal keine 6 geben, da du dich ja bemühst mitzumachen.

Und Sport Unterricht besteht nicht nur aus körperlicher Betätigung. Er könnte dich z.B. auch Aufsätze über Sport  schreiben lassen . Da kann man auch Noten draus machen.

Und für deine Gesundheit schlage ich dir vor mal zu einer Ernährungsberatung zu gehen. Besprich das doch mal mit deinem Arzt.

Wenn es nicht am Essen liegt hast du vielleicht eine Stoffwechselstörung ?

Du bist noch so jung, da kann man auf jeden Fall noch was machen.

Kommentar von erdbeerapfel00 ,

Danke erstmal für dein Verständnis, ich war schon beim Arzt und musste aufschreiben, was ichs alles esse. Aber er konnte und wollte mir nicht weiterhelfen, danach hat er auch nichts weiteres gesagt. Er wollte mich nicht zur Ernährungsberatung schicken, und dorthin kann man nur gehen, wenn man einen Schein vom Arzt vorzeigt.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Krankenkassen bieten für ihre Mitglieder auch Ernährungsberatungen an. Und mit dem Schein meinte dein Arzt sicher einen Überweisungsschein. Ich frage mich, warum er dir den nicht ausgestellt hat.

Es gibt auch Adipositas Beratungen in vielen Städten. Auch für Kinder und Jugendliche. Sprich mal mit deinen Eltern. Du kannst auch mal im Internet Googlen. Gib deine Stadt ein und schreib Adipositasberatung dazu. Da wirst du sicher fündig.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Krankenkassen bieten für ihre Mitglieder auch Ernährungsberatungen an. Und mit dem Schein meinte dein Arzt sicher einen Überweisungsschein. Ich frage mich, warum er dir den nicht ausgestellt hat.

Es gibt auch Adipositas Beratungen in vielen Städten. Auch für Kinder und Jugendliche. Sprich mal mit deinen Eltern. Du kannst auch mal im Internet Googlen. Gib deine Stadt ein und schreib Adipositasberatung dazu. Da wirst du sicher fündig.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Krankenkassen bieten für ihre Mitglieder auch Ernährungsberatungen an. Und mit dem Schein meinte dein Arzt sicher einen Überweisungsschein. Ich frage mich, warum er dir den nicht ausgestellt hat.

Es gibt auch Adipositas Beratungen in vielen Städten. Auch für Kinder und Jugendliche. Sprich mal mit deinen Eltern. Du kannst auch mal im Internet Googlen. Gib deine Stadt ein und schreib Adipositas Beratung dazu. Da wirst du sicher fündig.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Sorry, Fehler von GF. Sollte nur einmal gepostet sein

Antwort
von GravityZero, 74

Das mit dem abtrennen kannst du nicht verlangen. Wegen der anderen Dinge solltest und (vielleicht auch mit den Eltern) mal beim Rektor einen Termin machen wenn es der Lehrer nicht einsieht.

Kommentar von erdbeerapfel00 ,

Ich habe ihn nicht dazu augefordert, die Trennwände herunterzulassen, sondern nur (ich betone) höflich gefragt, ob das möglich wäre. Wozu sind die Trennwände sonst da? Als Deko dienen sollen sie sicherlich nicht. Sie heissen ja nicht umsonst TRENNwände.

Kommentar von GravityZero ,

Der Sinn dahinter ist aber nicht wegen einer Person alle zu trennen...

Antwort
von Wonnepoppen, 56

Ich frage mich, wie man überhaupt in dem Alter zu so einem Übergewicht kommen kann?

da wäre es doch schon lange an der Zeit gewesen, etwas dagegen zu tun?

Wenn dein Lehrer das Attest nicht akzeptiert, sollte es der Arzt vielleicht dahin gehend ändern, daß du ab sofort bereit bist, etwas dagegen zu tun?

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Das kann auch krankheitsbedingt sein, schonmal daran gedacht? Kenne da auch ein Mädchen. Ihre Schwester ist superschlank, hat eine totale Topmodelfigur, aber die Schwester wiegt 120 kg. Ihre Eltern sind ebenfalls beide schlank.

Kommentar von Wonnepoppen ,

sicher hab ich daran gedacht, aber davon steht ja nichts da, sonst wäre meine Antwort  bestimmt anders ausgefallen!

Kommentar von Kleckerfrau ,

erdbeerapfel00 war sicher das eigentliche Problem erst mal wichtiger, als zu schreiben , warum sie so viel wiegt.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ja, aber für meine Antwort diesbezgl. wäre es einfacher gewesen, trotzdem danke für den Hinweis!

Antwort
von jcreich, 63

Dein Lehrer ist ein Vollpfosten! Deine Eltern sollen bitte einen Termin bei ihm machen und ggf. selbst mit zum Arzt gehen, um eine Bescheinigung zu erhalten. Auch das er die Trennwände nicht runter lässt verstehe ich nicht! In deinem Alter ist es eigentlich üblich getrennt Sport zu haben. Verstehe ich überhaupt nicht! Mein Sohn kommt im Sommer auch in die 10. Klasse und ich habe mich auch schon oft mit den Lehrern zusammen setzen müssen, weil manche Dinge einfach nicht laufen. Da müssen halt deine Eltern mal ran!

Antwort
von DODOsBACK, 53

Wenn du ein "richtiges" Attest hättest, könnte man dich nicht zwingen. Aber das will dir der Arzt anscheinend nicht ausstellen. Warum wohl???

Kommentar von erdbeerapfel00 ,

Das war ein richtiges Attest, nur wusste ich nicht, ob es auch Attest heisst, deswegen diese Gänsefüßchen.

Kommentar von DODOsBACK ,

Ein Attest für Laufen und Springen...

Hol dir ein neues, das auch Bodenturnen und Seilspringen (ist was ganz anderes als Weit- oder Hochsprung!!!) miteinbezieht und geh zum Rektor, wenn der Sportlehrer es nicht akzeptiert.

Ich denke nur, dass dein Arzt dich mit der "Teilbefreiung" zwingen will, dich wenigstens ab und zu ein kleines bisschen zu bewegen...

Antwort
von atzef, 54

Rede noch einmal seriös aber bestimmt mit deinem Lehrer. Besprich dich erneut mit deinem Hausarzt und lasse dir eventuell erneut deine partielle Sportuntauglichkeit attestieren. Biete dem Lehrer Alternativen an zum Seilspringen...z.B. andere, gelenkschonendere funktionsgymnastische Übungen.

Verhält der Lehrer sich querulantisch, musst du dich am besten mit Unterstützung deiner Eltern beim Direktor über ihn beschweren.

Antwort
von larry2010, 47

ich würde schauen, das deine eltern mit dem lehrer sprechen bzw. mit der klassenlehrer bzw. dem direktor.

das hat keinen sinn, das du es erneut versuchst

Antwort
von paranomaly, 39

Vielleicht würde ein Attest vom Phsychologen mehr helfen.

Antwort
von Jeannx, 15

Versuch es doch einfach-.- dann sieht der Lehrer das du dich nicht verweigerst und fertig

Antwort
von DesbaTop, 60

Viele, viele Aureden....mehr lese ich da nicht heraus.

Ich meinte zu meinem Lehrer, ob wir die Jungs und mädchen trennen
können (in dem man die vorhandenen wände (?) runterlässt), weil ich dann
ein besseres gefühl habe, selbst das will er nicht tun.

Natürlich nicht. Warum sollte er. Falls dein Übergewicht nicht 100% krankheitsbedingt ist, bist du es selber schuld. Und dafür würde ich auch keine Sonderwünsche erfüllen.

Dein Lehrer hat bestimmt nie gesagt, dass du die Leistungen der anderen mithalten geschweige denn übertreffen sollst.

Du sollst einfach nur mitmachen.

Und für deine Arbeitsverweigerung (Ohne es auch nur jemals versucht zu haben) kriegst du völlig zurecht eine schlechte Note

Kommentar von erdbeerapfel00 ,

Tut mir leid, dass ich an hashimoto thyreoditis leide, Herr Desbatop! Mitmachen heisst, dass man einfach mitmacht und wenn ich mitmachen könnte, würde ich es auch tun!!!!!! 

Kommentar von Wonnepoppen ,

Hättest du das gleich erwähnt, wäre meine Antwort auch anders ausgefallen!

Kommentar von Shiranam ,

Ein ärzliches Attest ist nicht zu hinterfragen! Weder von Lehrern, noch von Arbeitgebern oder sonstwem. Die persönliche Kankheitsgeschichte geht niemanden außer dem Arzt und der betroffenen Person etwas an.

Kommentar von DesbaTop ,

Das ist sehr wohl zu hinterfragen. Auf dem Attest steht nämlich keine Krankengeschichte drauf. Da steht lediglich drauf, dass es nicht geht.

Es ist sogar das gute Recht des Lehrers/Arbeitsgebers ein Attest zu fordern.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Hättest du das gleich erwähnt, wäre meine Antwort auch anders ausgefallen!

Kommentar von Kleckerfrau ,

Bist du damit bei einem Endokrinologen in Behandlung oder nur beim Hausarzt ?

Kommentar von DesbaTop ,

Tut mir Leid, dass ich sowas nicht riechen kann Frau erdbeerapfel00!

Was soll das denn? Wenn du sowas nicht erwähnst, wie in Gottes Namen kommst du dann darauf, dass ich das weiß?!

Wenn du eine Krankheit hast, dann geh zum Arzt. Wenn er dir kein Attest gibt wird das seine Gründe haben!!!!!! (Ja ich kann auch viele Ausrufezeichen schreiben!)

Kommentar von Shiranam ,

Sie hat doch ein Attest.

Kommentar von DesbaTop ,

Ja fürs laufen. Aber nicht fürs Bodenturnen.

Kommentar von erdbeerapfel00 ,

DesbaTop, ich habe hier geschrieben, weil ich nach RAT gesucht habe und ich glaube es ist deine Stärke, Leute zu "verletzen". Du könntest dir deine Antwort ersparen, letztendlich ist es DEINE kostbare Zeit. Ich denke nicht, dass deine Antwort anders ausgefallen wäre, wenn ich es schreiben würde. Mein Arzt hat diesen Attest ANFANG des Schuljahres geschrieben, was sich für das ganze Schuljahr bezieht. Ich bitte dich, nicht mehr zu schreiben!!!(!!!!!!!!)

Kommentar von DesbaTop ,

1. Kannst du mir nicht verbieten hier zu antworten (Redefreiheit)

2. Wäre meine Antwort sehr wohl anders ausgefallen

3. Gilt dieses Attest laut dir nur für das Laufen.

4. Wenn du ein Attest hast musst du nicht mitmachen (Simpler Menschenverstand!)

5. Nur weil ich dich nicht bemitleide bin ich also verletzend?!

6. Schönen Tag noch!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community