Frage von eldarya, 37

Ich bin traurig, kann jedoch nicht weinen?

Hallo Leutis :3

So blöd es sich anhört, es ist leider so. Dieses Problem habe ich schon seit ein paar Jahren. Ich wurde früher an meiner Schule gemobbt, vielleicht spielt das ja auch eine Rolle. Aber ich frage ja nicht nach einem Therapeuten... Also... Ich bin seit ca 2 Tagen am Abend (!) immer traurig. Ich weiß nicht woran das liegt. Und dann habe ich immer das Bedürfnis zu weinen... Allerdings kommen keine Tränen T.T Mein Herz weint (es fühlt sich so an... So ein drücken in der Brust-Gegend).

Ich würde gerne weinen, aber das geht nicht. Ich weiß, dass es mich befreien würde.

Wisst ihr vielleicht, warum man nicht weinen kann? :3 Ich hab gehört, dassdas öfters der Fall ist... Mehr weiß ich auch nicht ^^

Dankeschön ^^

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von GtrktinmaBMW, 12

Hatte ich früher auch oft weil ich mit meinem Leben einfach nicht zufrieden war hab mich rumschubsen lassen und meine Mom Hatte Krebs und die Leute haben sich drüber lustig gemacht usw. Habe mich dann zu dem Gemacht was ich gerne sein wollte hab einiges geändert was vorher schlecht war mittlerweile hab ich n dreck auf das alles gegeben und umgebe mich mit echten Freunden und jeder weiß was man mit mir machen kann und was nicht. Ich würde dir einfach raten darüber nachzudenken was dich runterzieht und Traurig macht und das dann nicht hinnehmen sondern was ändern und einen Ausgleich Schaffen zu den Negativen Gefühlen zb. Trainieren gehen. Und mal rausgehen und offen für neues sein du packst das schon

Kommentar von eldarya ,

Danke, lieb von dir :)

Ich werde früher schlafen gehen, damit ich die Traurigkeit nicht spüren muss, am Tag ist ja alles in Ordnung :p

Und vielleicht sollte ich mich auch etwas ändern :]

Antwort
von skyfiver, 15

Ich habe das gleiche Problem, das ist nicht schön, vor Alem wenn man wirklich traurig ist. Ich weine inzwischen seit 7 Jahren nicht mehr, egal wie angestrengt ich es versuche.

Mein Tipp ist nicht mehr versuchen zu weinen, sondern die Ursache deiner Traurigkeit zu finden und dagegen anzukämpfen! Ich bin ein unheimlich glücklicher Mensch, wenn auch nicht alles toll läuft, und deshalb muss ich gar nicht weinen! Das Leben ist schön, genieß es in vollen Zügen!

Kommentar von eldarya ,

Danke ^^

Normalerweise bin ich auch ein sehr positiver Mensch. 

Es kann sein, dass ich dadurch traurig wurde, dass ich ein paar depressionsanfälligen Leuten geholfen habe :3 Und mich die Stimmung dann runter gezogen hat :3

Ich sollte mich erstmal eine Zeit lang mehr um mich selber kümmern ^^

Kommentar von skyfiver ,

Unbedingt! Wenn du traurig bist, solltest du dich in erster Linie erst einmal um dich selbst kümmern, auch wenn das nicht so toll klingt!

Bei mir war das auch so, hatte schon mit einigen schwierigen Fällen zu tun, Freunde, die sich ritzen, welche, die ständig depressiv waren, und ein guter Freund von mir, der fast an Drogen gestorben wäre und auf einmal ohne ein Wort für über drei Wochen verschwunden war, niemand wusste wo (er hat einen Entzug gemacht, zum Glück).. aber lass dich von alldem nicht runterziehen, sieh auch immer die positiven Seiten an allen schlechten Dingen!

Vielleicht ist das Nicht-weinen-Können ja auch ein Zeichen der mentalen Stärke bei uns:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten