Frage von Changepassword, 66

Ich bin süchtig nach purem Zucker. Habt ihr Tipps, wie ich damit aufhören kann?

Ich habe ein wirklich schwerwiegendes Problem. Letzten Sommer hat es damit angefangen, dass ich die ganze Zeit diesen Drang dazu hatte, irgendetwas 'körniges' zu essen bzw. einfach zu kauen. Ich weiss, das ist total seltsam und bescheuert, aber es ist einfach so. Ich habe dann angefangen Zucker zu essen. Puren Zucker. Am Anfang ganz wenig, aber es wurde immer mehr. Ich esse jetzt immer Zucker bis mir schlecht wird, und das oft mehrmals am Tag. Ich weiss, wie ungesund das ist. Ich kippe auch öfters einfach so um bzw. ich habe das Gefühl, dass ich gleich umkippe. Das passiert manchmal auch bei nur geringer Bewegung. Ich weiss, dass das total gefährlich werden kann, wenn man zu viel Zucker zu sich nimmt gerade bei der Menge die ich zu mir nehme. Ansonsten ernähre ich mich total gesund, esse kaum Süßigkeiten weil ich das nicht so mag. Ich habe schon oft versucht einfach aufzuhören mit dem Zucker-essen aber dann bekomme ich einfach richtig stark Heisshunger und flippe fast aus. Bitte helft mir, und gebt mir irgendwelche Tipps.

Antwort
von petersensenior, 29

Tja, da hast Du dein Gehirn prächtig Konditioniert.

Die Geräusche, das Gefühl im Mund und der Süsse Geschmack haben dein Belohnungzentrum im Gehirn aktiviert. Und da das Gehirn automatisch immer mehr Belohnung will, willst Du automatisch immer mehr Zucker.

Zum Heisshunger:

Durch den vielen Zucker wird viel Insulin durch die Bauchspeicheldrüse ausgeschüttet um den Zucker aus dem Blutkreislauf zu bekommen. Da das allerdings nachwirkt wenn der Zucker weg ist, fällt der Zuckerpegel unter Normalniveau und Rezeptoren melden dem Gehirn dass Zuckermangel herrscht. Voila, du hast wieder Hunger auf Zucker.

Zum Durchbrechen dieses Kreises:

1. Viel Wasser trinken, jede Stunde ab dem Aufstehen 1 Glas bis zum ins Bett gehen.
2. Suche dir etwas was die gleichen knirschgeräusche im mund macht wie der zucker, aber eben kein Zucker ist.
3. Bei Heisshungerattacken nach Süssem, einfach etwas salziges Knabbern, wie z.B. erdnüsse oder ein paar chips.

wenn du das so machst, kommst du aus diesem falschen Konditionierungskreis heraus.

hoffe ich konnte dir helfen

LG

Antwort
von amdros, 30

Ansonsten ernähre ich mich total gesund

.... ein Widerspruch in deiner Frage.

Du selbst hast festgestellt, daß das, was du tust..mehr als ungesund ist! Wie wäre es mal damit, dich zu disziplinieren und die Finger vom Zucker zu lassen!?

Von uns kann dir ganz bestimmt niemand helfen und ..ich würde an deiner Stelle einen Therapeuten darum bitten dir zu helfen wenn es denn so extrem ist, wie du es beschreibst.

Kommentar von Changepassword ,

Ich habe keine Ahnung warum ich das tue. Ich veruche auch scon die ganze Zeit damit aufzuhören, aber sag mal einem Alkoholiker er soll nicht mehr trinken. Es ist unglaublich schwer.

Antwort
von Hopsfrosch, 15

Liebe Changepssword,

du hast Recht, es ist entweder eine sucht oder ein Zwang. Für beides bekommst du Hilfe in der Verhaltenstherapie. Sprich mal deinen Hausarzt darauf an. Wir können dir hier nicht helfen. Es gibt da ein Sprichwort: Man kann das Pferd zur Tränke führen, aber trinken muss es alleine...

Mach dich auf und suche therapeutische Hilfe, wenn du es alleine nicht schaffst!

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten