Frage von Mietzie, 86

Ich bin süchtig nach Chips - wie kann ich mich befreien?

Ich glaube, es ist jetzt wirklich so langsam krankhaft. Eigentlich war / bin ich auf dem Wege abzunehmen. Ganz moderat, bei ganz normaler Ernährung. Aber ich habe eine Sucht und die heißt Kartoffelchips. Ich esse sie nicht täglich. Ich versuche sie auch meistens wirklich nicht einzukaufen. Aber manchmal ist mein Heißhunger so stark, dass ich dem nicht widerstehen kann.

Heute hatte ich einen ganz schlimmen Anfall. Dummer Weise hatten wir noch eine Tüte im Keller, die mal von einer Feier übrig geblieben war und ich habe sie nur zufällig gefunden.

Nach einem ganz tollen Wochenende mit viel Sport und gesundem Essen habe ich mir heute alles kaputt gemacht unde die ganze Tüte gekillt. Jetzt ist mir schlecht und ich könnte heulen.

Wie kriege ich das nur in den Griff? Mein Gott, nicht auszudenken, was passieren würde, wenn ich auf einmal solche Atacken mit Alkohol hätte :-(

Antwort
von putzfee1, 50

Zu dem Thema habe ich einen sehr interessanten Artikel gefunden: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/darum-machen-chips-und-schokolade-suec...

Und auch einen, wie man die "Chips-Sucht" besiegen kann: http://www.focus.de/gesundheit/videos/tschuess-zum-junk-food-im-kampf-gegen-die-...

Kommentar von Mietzie ,

Oh, die suchen für eine Studie freiwillige Chipsesser :-D

Antwort
von WarmesEis, 35

Wenn es so schlimm ist dann kannst du ja so etwas wie einen "cheatday" machen. z.B. Darfst du einmal im Monat (oder alle 2 Wochen) eine Tüte Chips essen. :)

Kommentar von Mietzie ,

Das liest sich gut. Denn der Gedanke ich dürfte niemals wieder Chips essen im Leben erfüllt mich mit Panik ;-)

Kommentar von WarmesEis ,

Haha geht mir genauso. :D

Antwort
von DJFlashD, 37

:D kenn ich .. Nur mit plötzlichem heißhunger auf schokolade und dann suche ich das ganze haus nach schokolade ab hahah xd

Antwort
von PauleKoe, 28

Hm, das klingt schon krass. Ist das bei dir schon lange so? Denn wenn ja, würde ich da vielleicht mal mit einem Arzt drüber sprechen, da es sich um eine Essstörung handeln könnte.

Ansonsten: immer nur satt einkaufen gehen und, soweit möglich, die Süßwarenabteilung erst gar nicht betreten, nichts im Haus haben und es einfach nicht essen. Nach einiger Zeit wird es dann sicher besser, aber wenn du das Problem in 3 Monaten nicht allein in den Griff bekommen hast, würde ich das lieber mal ärztlich abklären lassen.

Antwort
von Rosenherblatt, 50

von nun an gehst du einkaufen, wenn du davor schon gegessen hast. Dann kauft man generell nicht sooo viel. Und dann einen schönen großen Bogen um das Süßigkeitenregal. Das ist eine Kopfsache. Du musst stark bleiben :)

Kommentar von Mietzie ,

Danke. Aber das nützt bei mir nix. Die erste hälfte der Tüte habe ich direkt nach dem Mittagessen gegessen und die 2. nach dem Abendessen ;-)

Bei mir kommt noch dazu, dass die Chips einen psychologischen Effekt auf mich haben. Ich kann mich mit einer Tüte Chips extrem gut entspannen.

Kommentar von Rosenherblatt ,

Dann kaufe doch bitte keine mehr :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten