Frage von SpuckEsAus, 69

Ich bin so schlecht in Mathe, was tun?

Es ist so. In allen anderen Fächern flanke ich meine Mitschüler mit guten Noten weg. Aber Mathe kann ich einfach nicht... aber ich will es können! Aber alleine schon wenn ich 1 Matheaufgabe lese möchte ich meinen sch Mathebuch wegwerfen. Ich verstehe das einfach nicht. Unsere Mathe Lehrerin wirft 1000de Hausaufgaben ausm Fenster, und fast jeden Unterricht lernen wir was neues. Ich verstehe einfach gar nichts und das wird mir auch zu viel -.-. Ich komm da einfach nicht mit.... Üben hilft auch nicht viel. Ich bin einfach unmotiviert für dieses xxxxx Fach! Englisch und Deutsch sind meine Lieblingsfächer, da ich da so oder so nicht aufpassen muss, weil das so einfach ist! In Mathe pass ich auch auf, aber man versteht immer wieder nichts. Mathe braucht man ja für das spätere Leben, und ohne gute Mathe Kenntnisse kommt man heut zu tage gar nicht durch. Was tun? Weil Mathe muss man ja VERSTEHEN, Englisch und Deutsch muss man einfach etwas üben. Sobald man die Vokabeln kann und die Grammatik zu hause nach holt, ist ja alles gut. Aber wie gesagt, wir lernen fast jede Stunde was neues und da kommt ein Matheschwächling wie ich gar nicht durch

Antwort
von uknown, 69

Kannst ja mathe Nachhilfe nehmen. Es ist nicht schlimm jeder hat ein Fach , welches ihm nicht liegt. Die Dinge die man in mathe nicht versteht kann man mal bei YouTube eingeben , da kommen manchmal hilfreiche Dinge raus. Ansonsten frag die Lehrerin wenn dir was nicht klar ist oder Freunde

Antwort
von atzef, 48

Zunächst mal solltest du nicht so widersprüchlich mit solchen Stereotypen um dich werfen und dich selber zum Opfer schreiben.

Wenn du es wirklich "können willst", gilt auch für Mathe, was für andere Fächer gilt: üben, üben, üben. Im Unterschied zu Englisch (Fremdsprachen auf Schulnveau ist wirklich sehr einfach) oder Deutsch, kann man entgegen deiner meinung gerade mit üben besonders viel erreichen. Da geht es ja im Kern erstmal nur um die Anwendung von endlichen Regeln...

Ein guter Mathenachhilfellehrer, der dir jeweils die praktische relevanz demonstrieren kann, wäre am Anfang hilfreich.

eigentlich kann Mathe jeder idiot. Begeh einfach nicht den Fehler, dich von vornherein zu viktimisieren. Augen und Ohren auf, ein Nachhilfelehrer, zur Not youtube videos zum jeweiligen Thema, ein 2. Lehr- und Übungsbuch...

Wird schon! :-)

Kommentar von SpuckEsAus ,

Naja, habe schon 2 Klassenarbeiten 5 geschrieben. :/ Naja, es ist halt das erste Halbjahr, und außer Mathe lernen muss ich nicht wirklich viel tun, um ein guter Schüler zu sein. :)

Kommentar von atzef ,

Du musst auch nicht viel tun, um in Mathe 1 und 2 zu schreiben... :-) Es reicht schon aus, dass du dich da gut organisierst. Womit beschäftigt ihr euch denn gerade in Mathe?

Auch online gibt es da viel Unterstützung. U.a. auf www.klassenarbeiten.de Tests mit Erklärfunktion...

Kommentar von SpuckEsAus ,

Ist ne tolle Seite, vielen Dank für das Zeit nehmen. :)

Kommentar von atzef ,

Für Deutsch, Englisch, Französisch und ein bisschen geschichte ist auch die hier ganz brauchbar:

www.mittelschulvorbereitung.ch

Antwort
von Gastnr007, 66

such dir einen netten Nachhilfelehrer (kann auch aus deiner Klasse einer sein, der das besser versteht) und versuche zu VERSTEHEN, wie du auch schon selber sagtest :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten