Frage von whatnooneknows, 76

Ich bin seit mehreren Jahren krank. Könnt ihr mir weiterhelfen und wisst ihr vielleicht, um welche Krankheit es sich handelt?

So. Bevor ich jetzt anfange bitte ich darum, dass ihr bitte weiterklicken sollt, wenn ihr nur Hate Kommentare hinterlassen möchtet. Befinde mich in einer schwierigen Situation und möchte einfach nur mein Geschehen der letzten Jahre schildern und darauf hoffen, dass hier jemand diese Symptome kennt und mir sagen kann, welche Hinweise ich den Ärzten geben kann, damit ich mir weitere Arztbesuche sparen und endlich wieder mein Leben leben kann.

Es fing alles an vor ca 4 Jahren. Es fing auf einmal an, im Intimbereich zu jucken und es bildeten sich Schuppenflechte und Rötungen an den inneren Schamlippen. Natürlich habe ich direkt auf eine Geschlechtskrankheit getippt und bin zum Frauenarzt gelaufen. Scheidenpilz? Nein. Bakterielle Vaginose? Auch nicht. Chlamydien? 2x getestet und negativ. Irgendwann wurde ich zu einer Dysplasiesprechstunde geschickt, einfach nichts. Verschiedene Salben, Kapseln, Kuren wurden an mir getestet und nichts hat auch nur ansatzweise geholfen. Dann hatte ich meinen ersten richtigen Freund und regelmäßigen Geschlechtsverkehr weil mir die Frauenärzte das ok gaben (hatte ja anscheinend nichts mit irgendwelchen Geschlechtskrankheiten zu tun) und er bekam auch nichts. Aber ich leidete darunter und dazu kam dann auch noch, dass ich Schmerzen beim Geschlechtsverkehr hatte aber mir die Frauenärzte da auch nicht weiterhelfen konnten (und nur weiter unzählige mögliche Salben verschrieben, die weiterhelfen KÖNNTEN aber es nicht taten). Dann kamen vor ca 2-3 Jahren generell Bauchschmerzen und Blähungen dazu, sowie Durchfall. Ich erzählte davon einigen Frauenärzten aber sie meinten, da ich es ja nicht jeden Tag haben würde, es normal ist wenn es ab und zu vorkommt (mittlerweile habe ich aber jeden Tag Bauchschmerzen und Blähungen, und mindestens 1x die Woche Durchfall). Dazu kamen irgendwann Rückenschmerzen die immer stärker wurden (ich bin 20 und relativ dünn und mache auch Sport, also liegt es nicht an zu wenig Bewegung oder Sonstiges). Wegen den Rückenschmerzen bin ich auch zum Arzt und wurde zur Krankengymnastik geschickt, die mir aber auch nicht half. Dazu kommt, dass ich mich seit ca 2 Jahren sehr schlapp und müde fühle. Eigentlich bin ich ein sehr lebensfroher Mensch aber ich habe das Gefühl, dass ich nur ca ein Viertel meiner eigentlichen Energie benutzen kann und mittlerweile ist es schon so, dass mir nur nach kurzem Aufstehen sehr schnell schwindelig wird und ich am Liebsten einfach die ganze Zeit über im Bett bleiben möchte weil es mir sonst so dreckig geht und ich mich nach kurzer Zeit auf den Beinen so fühle, als sei ich in Trance und habe Rückenschmerzen, Bauchschmerzen und/oder Gelenkschmerzen. Vor einem halben Jahr kam dazu, dass ich das Tageslicht

Es hat hier nicht alles reingepasst aber ich würde mich total freuen, wenn ihr es hier zu Ende lesen könntet. Ist auch wirklich nicht mehr viel, versprochen!!: http://www.twitlonger.com/show/n_1soo3kc?new_post=true

Antwort
von Huflattich, 21

Spontan fiel mir Candida albicans ein Pilz der alle Bereiche des Körpers vor allem den Darm befällt. Den kann man mit einer speziellen Diät bekämpfen .Erkundige Dich .Nachweisbar über eine Stuhlprobe .

z.B. hier http://www.candida.de/pages/service/diaet.html


Die Candida-Infektion

Candida albicans ist eine bestimmte Art der Pilzgattung Candida und der häufigste Erreger der so genannten Candidose (einer Infektionskrankheit mit Candida-Pilzen).

Candida sind Hefepilze, die sich besonders auf unseren Schleimhäuten im Genitalbereich, im Mund-Rachen-Raum oder auch im Darm ansiedeln können. Oft kann sich Candida, ohne dass wir es merken, bereits auf unserem Körper befinden, was nicht weiter schlimm sein muss, solange sich der Pilz nicht übermässig ausbreitet.

Im Gegenteil – Candida wird sogar eine nützliche Funktion im Falle einer Schwermetallvergiftung zugesprochen. Der Pilz kann offenbar die negativen Auswirkungen einer Schwermetallbelastung abschwächen, indem er Schwermetalle bindet.

Daher sollte man laut Dr. med. Dietrich Klinghardt vor einer Candida Behandlung zunächst die giftigen Schwermetalle ausleiten, die sich eventuell im Körper angesammelt haben könnten.

Schulmediziner vermuten hinter entsprechenden Symptomen jedoch häufig psychosomatische oder unspezifische Autoimmunerkrankungen, gehen der eigentlichen Ursache – also der Candida-Infektion – gar nicht erst auf den Grund.


Gegen den Schuppen - Befall würde ich Aloe Vera Gel (forever Gelly im Direktvertrieb bei Flp (foreever living Products erhältlich ) probieren.

Durchaus auch das Trinkgel Aloe Vera Natur (gelber Kanister)

Der Schuppen Befall und die trockene Scheidenflora könnte vielleicht auch zusätzlich Folge eines Verhütungsmittels - Pille - sein (?) ..... 

Kommentar von Huflattich ,

Textstelle "Die Candida-Infektion" aus  

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/candida-infektion-ia.html

Kommentar von Tigerkater ,

Meinst Du nicht, dass jeder Gynäkologe eine solche Diagnose stellen würde ( wenn sie denn vorläge ) ??

Kommentar von Huflattich ,

Ich befürchte leider - nein - und zwar deshalb, weil noch nicht mal in Betracht gezogen wurde, eine Stuhlprobe ins Labor zu schicken, obwohl sämtliche Symptome auf Candida hindeuten.

Antwort
von Pinchschlo, 16

Wäscht du sie mit irgendeiner seife oderso? Vielleicht hast du davor eine Allergie.. die vagina braucht generell keine seife und nix einfach nur wasser

Kommentar von whatnooneknows ,

Es geht ja nicht nur darum sondern viel mehr...falls du dir den Text überhaupt durchgelesen hast

Antwort
von IBiDu, 29

Lebensmittelunverträglichkeit (Gluten, Laktose...)? hormonelle Ursachen?

Das wichtigste Hormon für die Haut ist Estradiol. Evtl. auch Thyroxinmangel.

Quelle: "Hormone natürlich regulieren" von Günther H. Heepen

Antwort
von Lolkeks28, 8

Schon mal bluttest machen gelassen?

Antwort
von PrinzEugen3, 38

Eine schlimme Leidensgeschichte, ich bin nur ein Laie. Zuerst dachte ich an eine Hauterkrankung. Schuppenflechte könnte durchaus eine psychosomatische Krankheit sein. Da findet man organisch (ursächlich nichts), erst durch Störung in der Psyche ergeben sich organische Krankheitsbilder. Bei dir gings über Rötingen in den Geschlechtsbereich (Ausschluss von Geschlechtskrankheiten) in den Bereich Glieder und Rückenschmerz.

Viele Symptome:

Selbstverständlich kann ich keine (erst recht mangels mediz. Kenntnisse und ohne Untersuchung) Diagnose abgeben:

Was ich tun würde ist folgendes:

a) auf der organischen Seite: Untersuchungen von Blut, Urin sonstigem (um über eine Laboranalyse von schlechten Werten Hinweis zu kriegen

b) du solltest einen Mediziner finden, der vielleicht auch im Bereich chinesische Medizin, tätig ist, keinen reinen Fachmediziner sondern jemand der den ganzen Menschen betrachtet- viele Organe sind mit einander verknüft, eine kranke Niere kann heftige Zahnschmerzen auslösen, doch wo der Schmerz (Zahn) ist, ist nicht die Ursache

Kommentar von whatnooneknows ,

Mein Blut und mein Urin wurde beides leider auch schon untersucht, das hatte ich vergessen zu erwähnen...dort wurde auch nichts gefunden. Die Werte waren alle prima...ich schaue mal nach der chinesischen Medizin. Vielen Dank für die Antwort und der Versuch, zu helfen :)

Antwort
von hotcore, 41

vielleicht zeckenbiss - keine ahnung - war nur so eine idee - aber gute besserung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community