Frage von giahanii, 26

Ich bin seit Längerem depressiv, was soll ich tun?

Ich fühle mich schon sehr lange um genauer zu sein seit ca. 3 Jahren nicht mehr gut. Ich habe paar Depression-Test im Internet gemacht und mir wurde jedes mal empfohlen zum Arzt oder so zu gehen. Ich weigere mich aber. Ich gehe noch zur Schule und will es nicht meine Mutter erzählen wie ich mich seit längerem fühle weil ich weiß, dass sie mich nicht verstehen wird. Hat jemand Erfahrungen etc. ?

Antwort
von fraglauralove, 26

Also wenn du nicht zu einem psychologen gehen willst dann versuch doch mal selber den grund zu finden wieso es dir so schlecht geht. Was ist denn vor drei jahren passiert? Oder was genau macht dich denn traurig? Ein guter weg dich besser zu fühlen ist vielleicht meditation. Hilft gegen innere unruhe und mehr zufriedenheit (googels mal) hilft sicher! lass den kopf nicht hängen und gute besserung :)

Kommentar von giahanii ,

Danke, ich kenne die Gründe und versuche es zu verbessern. Doch irgendwie klappt das nicht so wie ich es will. Danke für deine Antwort :)

Kommentar von fraglauralove ,

Hmm vielleicht ist der erste weg mal zu akzeptieren das diese gefühle da sind und man dann versucht alles zu hinterfragen wieso es dir denn desewegen so schlecht geht (bzw so lange) und nicht alles versucht damits weggeht. Man sollte es sozusagen an der wurzel ziehen 

Kommentar von Altstein ,

Wenn du die Gründe kennst, helfen dir andere Ansichten weiter. In dem punkt hilft es schon wenn man jemanden darüber spricht und schreibt. Es kann dir helfen die Situation besser zu verarbeiten in der du dich befindest und Auswege zeigen. 
Du kannst es auch weiter alleine versuchen, doch glaub mir, das dauert länger und zieht dich in der regel mit runter. 
Meditation und Yoga kann ich auch nur wärmstens empfehlen - so wie alles was mit den Gründen zu tun hat vor erst zu meiden, um mit frischer Energie alles Schlechte aus dem Kopf zu fegen :) 

Viel Erfolg und gute Besserung 

Antwort
von Cleolinchen, 19

Hallo giahanii,

zuerst einmal tut es mir leid, dass es dir im Moment so schlecht geht Depressionen werden dennoch ausschließlich vom Fachmann diagnostiziert, Selbstdiagnosen und irgendwelche Internet-Tests sind nicht aussagekräftig!

Hast du eine Person, der du dich anvertrauen kannst? Vielleicht ein Lehrer, ein Vertrauenslehrer, der Schulpsychologe oder Sozialarbeiter, wenn du dich mit deinen Eltern im Moment nicht so gut verstehst oder es erstmal vor ihnen geheim halten möchtest. Solltest du aber wirklich eine Therapie beginnen, werden es deine Eltern früher oder später sowieso erfahren.

Vielleicht hast du nur eine schlechte Phase, die wirklich jeder, vor allem in der Pubertät, einmal durchmacht, andererseits gibt es da auch die allbekannte Jugenddepression.

Alles Gute,

Cleo :-)

Antwort
von Windlicht2015, 14

In erster Linie mit Deinem Eltern reden! Es geht hier um deine Gesundheit und ich denke nicht, dass sie dir nicht helfen würden!! Und was sollten sie nicht verstehen, wenn du ihnen erklärst wie schlecht es dir geht???
Danach zum Hausarzt! Der wird dir dann alles Notwendige erklären und mit dir die Behandlungsschritte besprechen!
Alles Gute und gute Besserung!

Antwort
von Irina55, 12

Ja habe damit auch Erfahrungen. Suche auf jeden Fall einen Psychologen auf, der hilft einen ungemein und es tut gut mit einer neutralen Person über alles zu reden. Ist nicht böse gemeint aber 'sich weigern' ist echt schwachsinnig und bringt dir gar nichts. Es gibt leider viel zu viele Menschen die den Fehler machen Angst zu haben oder einfach viel zu stolz sind um sich Hilfe zu suchen und stattdessen versuchen alleine mit ihren Problemen klarzukommen, es gibt einfach einige Sachen womit man nicht alleine fertig wird und da ist es völlig okay und vernünftig, sich professionelle Hilfe zu suchen (gut ich weiß natürlich nicht wie stark deine Probleme sind) aber versuchs einfach mal, kann ja nur besser werden :) LG

Antwort
von DerSchokokeks64, 11

Ich denke, wenn du die 116111 anrufst, tust du dir das beste. Dur helfen dir kostenlos und anonym, und du fühlst dich nach einem langen, ausführlichen Gespräch mit einem Experten besser. Die Leute dort stehen unter Schweigepflicht, wie Ärzte.

Antwort
von ErsterSchnee, 10

Wenn du nicht zum Arzt willst, ist es auch nicht schlimm. Hör auf, soviel im Internet zu lesen und dir Krankheiten einzubilden - und komm mal wieder im richtigen Leben an!

Kommentar von giahanii ,

Ich habe es Jahre lang ignoriert, doch langsam geht es mir WIRKLICH nicht mehr gut.

Kommentar von ErsterSchnee ,

Dann geh zum Arzt...

Antwort
von Emily4erdbeer, 12

Wenn du nicht zum Arzt möchtest, willst du dir auch nicht helfen lassen.

Antwort
von Valdes14, 13

Sammel mal johanniskrautblüten und leg diese in Öl und/oder schnapps ein Anleitungen dazu gibts im Internet. Das Öl einreiben und die Tinktur einehmen. Sehr gut gegen Depressionen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten