Ich bin seit Juni 2013 arbeitslos und seit Januar 2015 krankgeschrieben und beziehe Krankengeld. Jetzt bin ich 59 Jahre alt und habe einen Behindertenausweis.

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Antworten hierfür kann Dir nur die Agentur geben. Die machen Dir Vorschläge was für Dich möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du weiterhin Krankengeld bekommen willst muss dies ein ärztliches Gutachten bestätigen und beim Arbeitsamt einreichen sowie auch überzeugen für eine Verlängerung des Krankengeldes. Bei einem Bekannten von mir war es zumindest so. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde versuchen wieder eine Arbeitsstelle zu finden. Jeder Cent den Du in die Rentenkasse einzahlst macht sich wiederum bei der Rente bezahlt. Wenn Du weiterhin Krankengeld bekommen würdest bring das nicht viel und Du würdest Dich im Nachhinein ärgern.

Deine 50% nützen Dir nichts. Ich hab 60% und hätte mit 63 ohne Abzüge in Rente gehen können aber ich habe weiter gearbeitet, hat sich gelohnt.

Habe übrigens mit 52 nach einer 25-jährigen Arbeitszugehörigkeit noch mal umschulen müssen, war dann 3 Jahre Selbstständig bis zur Einführung des Euro, dann war nichts mehr mit verdienen und ich musst mir wieder eine Arbeit suchen. Nach einem Jahr hat es geklappt. Man muss eben Flexibel sein!!

Jetzt bin ich Rentner und es geht mir GUT.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal zum VDK.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?