Frage von sandraunso, 130

Ich bin seit drei Jahren fast ununterbrochen in meinen Lehrer verliebt. Was tun?

Hallo Leute, wie ihr meiner Überschrift entnehmen könnt, habe ich da ein ziemliches Problem. Seit etwa der zweiten Hälfte der siebten Klasse bin ich in meinen Lehrer verliebt. Gerade gehe ich in die 10. Klasse (Gymnasium) und hatte ihn bis zum Ende der 9. als Klassenlehrer. Ich will hier jetzt nicht großartig rumschwärmen und erzählen, was nun alles so toll an ihm ist und bla bla. Ich versuche mich kurz zu halten: ich bin 16, er ist 44 (jap, ich weiß) und unterrichtet Englisch und Geschichte. Ich habe mir in der Siebten gedacht, dass das nur 'ne Art Schwärmerei ist und sich das wieder legt - falsch gedacht. Bis auf eine Ausnahme während der achten Klasse, in der ich fast mit einem Jungen meines Alters zusammen gekommen wäre, bin ich seit drei Jahren in diesen Lehrer verliebt. Tagtäglich denke ich an ihn, selbst in den Ferien, am Wochenende oder in Freistunden. Am Tag der Zeugnisausgabe in der Neunten habe ich einfach nur zuhause gesessen und geheult, weil ich einfach tottraurig war, ihn nicht mehr im Unterricht zu haben, sprich ihn nie mehr zu sehen, es sei denn, ich sehe ihn auf den Gängen. Wie das Schicksal es aber so will bin ich gerade in seinem Geschichtskurs und sitze ganz vorne in der ersten Reihe am Gang - keine gute Idee. Ständig stellt er sich zu mich, lehnt sich auf meinen Tisch, setzt sich direkt vor mich und nimmt mich ständig dran, egal ob ich mich melde oder nicht. Nicht dass ihr jetzt denkt, dass ich mir das einbilde: ein paar Leute aus meinem Kurs haben mich schon darauf angesprochen, dass es ganz schön auffällig ist, dass er mich ständig überall mit einbezieht (selbst Menschen, mit denen ich normal nichts zu tun habe). Daraus ziehe ich mir keinerlei Hoffnungen. Ich weiß, dass er glücklich verheiratet und zweifacher Vater ist (weil er es erzählt hat, nicht, weil ich ihn bis auf die Knochen stalke). Zudem ist er verbeamtet und würde sich auf sowas nie einlassen, ich weiß, ihr müsst mir das jetzt nicht sagen. Na ja, wie dem auch sei: dadurch, dass er mich eben so oft dran nimmt und ich ihn so oft sehe (bedingt auch in der Mensa, den Flüren und außerschulisch, wohnt in meiner Nähe sozusagen), fällt es mir immer schwerer, ihn irgendwie zu vergessen oder so. Ich versuche auch mich abzulenken und habe vertrauenswürdigen Freunden schon davon erzählt. Sie alle verstehen mich und mein Problem damit, können aber auch nicht unbedingt Ratschläge geben. Ach ja, mir fällt grade noch ein, dass ich damals in der siebten Klasse durch diesen Lehrer wieder Motivation für die Schule bekommen habe (sprich: in einem Halbjahr von 2,5 auf 1,7 verbessert, um ihn zu beeindrucken). Diese hat auch bis jetzt angehalten, denn jetzt verkacke ich wieder ganz schön (2,5 und vielleicht sogar schlechter, liegt aber daran, dass ich weniger lerne bzw. mich kaum mit dem Stoff auseinandersetze. Ändere ich im nächsten Halbjahr wieder). Meine eigentliche Frage: was kann ich machen? Vergessen bringt nichts, sonst wären es ja keine 3 Jahre bisher... Danke schonmal :^)

Antwort
von Akka2323, 59

Pass bloß auf, dass er davon nichts merkt. Denn dann macht er einen Vermerk in Deine Schülerakte und informiert die Schulleitung um sich vor Dir zu schützen. Das können dann alle Lehrer lesen. Lehrern passiert das leider immer wieder, dass pubertierende Mädels sie anhimmeln. Dagegen gibt es für Lehrer sogar Seminare und einen Verhaltenskodex an den Schulen.

Antwort
von selmaaM, 44

ich würde sagen, bitte ihn dich zu heiraten👍👍👍 Kommt bestimmt gut an😊😊😊 Viel glück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten