Frage von 2011stupsi, 127

Ich bin seit 28.9. wg. Depression krankgeschrieben und nach 3 Wochen bedrängt mich Krankenkasse, was ich habe und ich soll mich beim AA als gesund melden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RHWWW, Community-Experte für Krankenkasse & Krankenversicherung, 126

Hallo,

geht es um eine gesetzliche oder eine private Krankenversicherung?

Arbeitnehmer? Oder Bezieher von Arbeitslosengeld? Oder während der Arbeitsunfähigkeit gekündigt worden?

Hat das Verhalten der Krankenkasse 3 Wochen nach Beginn der Arbeitsunfähigkeit oder jetzt vor 3 Wochen begonnen?

Erfolgte eine Begutachtung dsurch den MDK? Wann? Ergebnis?

Was sagt der Arzt zur weiteren geplanten Behandlung?

Erfolgt aktuell eine Psychotherapie?

Spielt Mobbing beim Arbeitgeber eine Rolle?

Gruß

RHW 

Kommentar von 2011stupsi ,

Hallo und vielen Dank erst einmal ... ich bin Arbeitnehmer und bin während der AU gekündigt worden. Mobbing durch den AG hat eine große Rolle gespielt. Die Krankenkasse hat 3 Wochen nach

Beginn der AU angefangen, ständig mit mir zu telefonieren. Der Arzt sagt, dass ich weiter krank bin. Habe am 10.11. Termin bei der Krankenkasse und ziemliche Panik davor..

Kommentar von RHWWW ,

Erfolgte eine Begutachtung durch den MDK? Wann? Ergebnis?

Was sagt der Arzt zur weiteren geplanten Behandlung?

Erfolgt aktuell eine Psychotherapie?

Antwort
von Girschdien, 127

Die Krankenkasse weiß, was du hast, wenn du (und davon gehe ich aus) den Teil des Krankenscheins, der für die Kasse ist, dort eingereicht hast. Insofern finde ich es unverständlich, warum die KK fragen sollte, was für eine Krankheit Du hast. Ich kenne das eher so, dass im Fall Depression die KK eine Reha vorschlägt, damit man schneller wieder arbeitsfähig ist. 

Antwort
von 2011stupsi, 93

Ich bin gesetzlich kranken versichert und die Kündigung erfolgte während Krankschreibung. Mobbing durch Arbeitgeber spielt eine große Rolle. Der Arzt sagt, weiterhin krank.Die Krankenkasse hat nach 3 Wochen Krankschreibung das erste mal angerufen.

Antwort
von floppydisk, 113

geh mal persönlich vorbei und kläre das.

dein arbeitgeber ist die ersten wochen für dich zuständig, die kassen wollen nur wissen, ob und wie lange sie für dich vermutlich zahlen müssen, wenn deren zahlzeit beginnt (nach 6 wochen).

Antwort
von violatedsoul, 104

Dann geh persönlich vorbei und kläre das vor Ort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community