Ich bin seit 1,5 Jahren mit meinem Freund zusammen, aber ich würde gerne Schluss machen. Doch ich kann nicht, wieso?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

früher oder später wird es zur Trennung kommen. Du bist hier vollkommen unzufrieden und das macht sich auch bemerkbar. Du kannst dich beim Sozialamt oder beim Jobcenter beraten lassen, wenn du eine eigene Wohnung nimmst, bekommst du auf jeden Fall finanzielle Unterstützung. Nachdem du das finanzielle geklärt hast, würde ich an deiner Stelle diesem Freund sagen: " Ich finde dich toll, deine Bekannten und Familie auch, aber für ein dauerhaftes Zusammenleben reicht meine Liebe nicht aus. Ich möchte dich nicht verletzen und dich auch nicht verlieren. Können wir gut auseinandergehen?) Allerdings muss ich auch sagen, nutzt du ja diesen Menschen finanziell aus, obwohl du schon innerlich von dem dich getrennt hast. Sorry, für die Wahrheit, die ja keiner hören will! Ist ja auch nicht nett "Unterstütz mich finanziell und dann Tschüß". Soweit du in Arbeit bist, nicht nach deinen Eltern zurück kannst, auch die müssen dich in der Ausbildung wahrscheinlich pflichtweise finanziell unterstützen, gibt es Hilfe. Je nach Alter - ja auch bis 21 kann man sich an das Jugendamt wenden, an das Sozialamt oder an das Jobcenter. Angst vor dem Alleinsein solltest du niemals haben, hier würde ich - bevor sich das Problem verstärkt - oder gar krankhaft wird, mich um eine Psychotherapie kümmern. Gehe zu deinem Hausarzt, erzähle ihm von deinem Problem. Psychotherapie ist heute ganz normal. Besser, bevor man erkrankt.

Ansonsten würde ich für eine neue Wohnung (heute besser darauf achten, dass eine Küche schon drin ist wegen dem Kostenfaktor) Freunde zum Umzug einladen und Pommes für die Hilfe ausgeben! Und ganz viele Leute jeden Tag einladen, damit du dich nicht alleine fühlst. Ist viel Arbeit, aber pack das deinetwegen und seinetwegen an! Eines nach dem Anderen, du kannst dich ja erst einmal informieren.

LG Shoshin

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zurück zu den eltern währe eine alternative, oder einen nebenjob damit du dein leben selber finanzieren kannst. des freundeskreis musst du ja nicht unbedingt verlassen ihr seid doch erwachsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was verdienst du denn momentan? könntest du zu deinen eltern zurückziehen? für 300 zb kannst du locker in ne wg ziehen. ihn so auszunutzen obwohl du von ihm weg willst ist auf dauer auch nichts und ganz schön schäbig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nach längerer Zeit so, aber ich würde es mir nochmal sehr überlegen. Ich glaube du 'kannst' einfach nicht Schluss machen, weil du dich an ihn gewöhnt hast und weil es einfach 'Standard' geworden ist ihn zu sehen oder zu treffen. Entweder ihr macht was gegen oder du musst ein Schlussstrich ziehen, lange kannst du ihm auch nichts vormachen . Einfach Aus Ende und es ist vorbei :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran, dass Du Dich an ihn und sein Umfeld gewöhnt hast u dich finanziell von ihm abhängig fühlst.

Hast Du keine Möglichkeit, woanders unterzukommen? Eventuell erstmal bei Freunden oder in einer WG, Eltern? Der Schritt zur Trennung ist erstmal schwer, aber wenn Du den gemachr hast, wird es Dir reaktiv schnell wieder besser gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör auf, Gründe zu erfinden - was ist dein "echtes" Problem? Du bist abhängig von ihm? Wieso? Was wären die Alternativen?

Du könntest zurück zu deinen Eltern. Wenn das nicht geht, kannst du über BAB eine eigene Wohnung beantragen, zu Freunden ziehen oder dir ein WG-Zimmer suchen.

Du magst seine Freunde? Du willst die Beziehung mit ihm beeenden, nicht jeden gemeinsamen Kontakt abbrechen. Wenn sie dich nur mögen, wenn du mit ihm zusammen bist, sind es nicht DEINE Freunde und du solltest dich nicht an sie klammern.

Dasselbe gilt für seine Familie - sind sie ein Ersatz für deine eigene geworden? Wenn du ihnen was bedeutest, werden sie weiter für dich da sein. Wenn nicht - dann musst du dir eben ein eigenes Umfeld aufbauen.

Und du bist sicher NICHT finanziell von ihm abhängig: jedem steht hierzulande das Existenzminimum zu, auch Azubis! Damit kann man klarkommen. Wenn du nur wegen der Kohle bleibst, sollte er das auch wissen...

Ich denke, du willst dein gemütliches Leben nicht aufgeben. Blöd nur, dass der Partner dazugehört...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihm es doch einfach Sei ehrlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?